WERBUNG
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Werbung


Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten. Alle Beiträge geben meine ehrliche Meinung wieder, ich werde nicht für Rezensionen bezahlt oder anderweitig inhaltlich beeinflusst.

Samstag, 11. November 2017

[ Frisch am Freitag ] Neuzugänge im November #1

Neuzugänge Bücher Haul
Hier zeige ich euch die Bücher, die in der letzten Woche bei mir eingezogen sind! Dabei sind nicht immer nur gekaufte Bücher, sondern auch geschenkte, gewonnene, geliehene, gefundene... Auch Bibliotheksbücher können dabei sein. Habt ihr von diesen Büchern schon welche gelesen? Dann interessiert mich eure Meinung!
(Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Buch auf Amazon.)

Mina Teichert: Mieze Undercover – Die Daniela Katzenberger Krimi-Edition

Diese Explosion von Pink trudelte mir vor ein paar Tagen überraschend ins Haus und ich musste erstmal lachen. Herzlichen Dank an Eden Books / Edel Germany! Ich muss zwar ehrlich zugeben, dass ich kein großer Fan von Daniela Katzenberger bin – aber ich lese gerne humorvolle Krimis und werde dem Buch eine Chance geben.

"Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ödet sie ihr Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch mehr und mehr an. Um wieder etwas Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich kurzerhand um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Wie es der Zufall so will, platzt die schlagfertige Blondine gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einen Undercovereinsatz in einer Table-Dance-Bar. Zum Glück weiß sie sich zu helfen und tanzt sich als sexy Pole-Dancerin mal eben aus der Bredouille – was ihr umgehend eine Beförderung zur verdeckten Ermittlerin im Rotlichtmilieu einbringt. Den Balanceakt zwischen ihrem Alltag als Mama und ihrer Geheimexistenz als Undercover-Agentin meistert Mieze fortan mit jeder Menge Charme, einer beeindruckenden Beobachtungsgabe und viel Witz – und sorgt für heitere Krimiunterhaltung vom Feinsten."
(Klappentext)

Mo Hayder: Wolf

Das Buch habe ich aus dem öffentlichen Bücherschrank gezogen, weil ich es ohnehin schon lange lesen wollte

"Das Ferienhaus der Anchor-Ferres‘ liegt beschaulich und einsam am Rand eines Waldes. Ein Ruheort, an den Oliver mit seiner Familie immer wieder gern zurückkehrt. Und das, obwohl ein dunkler Schatten über dem Anwesen liegt: Vor 14 Jahren wurde unweit von hier ein Liebespaar auf brutale Weise ermordet. Den Täter nannte man wegen seiner Vorgehensweise nur den Wolf. Er stellte sich, die Erinnerung an damals ist längst verblasst. Doch dann machen Oliver und seine Frau in ihrem Vorgarten einen grausamen Fund – und alles deutet darauf hin, dass der Albtraum von Neuem beginnt ..."
(Klappentext)

Jenny Milchman: Eisesgrab

Noch ein Buch aus dem öffentlichen Bücherschrank! Ich werde demnächst mal wieder einen Karton Bücher hinbringen, ich will ja nicht mehr rausholen als ich reinstelle. :-)

"Der Selbstmord ihres Mannes Brendan reißt Nora Hamilton aus ihrer Alltagsroutine im beschaulichen Wedeskyull, einem kleinen Ort in den Adirondack Mountains. Nie hätte sie auch nur geahnt, dass der beliebte Cop Gründe haben könnte, seinem Leben ein Ende zu setzen. Tief verletzt beginnt Nora, ihre ganze Ehe zu hinterfragen, will unbedingt wissen, was ihren Mann zu dieser Tat trieb. Zuerst glaubt sie, dass ein lang verdrängtes Familiendrama Anlass gewesen sein könnte. Bald aber tun sich hinter der Fassade des idyllischen Städtchens gähnende Abgründe auf - und Nora wird schmerzhaft klar, wie sehr sie sich bisher mit dem schönen Schein zufriedengegeben hat.

Doch nicht nur ihre eigene Blindheit macht ihr zu schaffen: Die Mächtigen von Wedeskyull sind keinesfalls bereit, sich von dem bequemen Status Quo zu trennen. Und sie sind zu fast allem fähig, um ihre Geheimnisse zu schützen."
(Klappentext)

Stephen L. Carter: Schachmatt

Ja, auch dieses Buch kommt aus dem öffentlichen Bücherschrank! Mein Mann hat nur skeptisch die Augenbrauen hochgezogen, als ich damit ankam, weil das Buch wirklich unglaublich vergilbt, verknickt und zerlesen ist... Und es ist ein ziemlicher Wälzer, mit fast 900 Seiten!

"Als der geachtete Richter Oliver Garland überraschend stirbt, ist sein Sohn Talcott überzeugt, dass ein schwaches Herz die Ursache war. Doch warum wird Talcott ständig nach den «Vorkehrungen» gefragt, die sein Vater für den Todesfall getroffen habe? Wer verfolgt ihn? Und warum fehlen zwei Schachfiguren auf dem sonst so sorgsam gehüteten Schachbrett des Richters? Bald darauf wird ein zweiter Toter aus dem Umfeld Oliver Garlands aufgefunden. Und Talcott sieht sich hineingezogen in die dunkle Vergangenheit seines Vaters. Er muss alles aufs Spiel setzen: seine Ehre, seinen Ruf – und sein Leben. "
(Klappentext)

Richard Bachman: Menschenjagd

Das Buch habe ich als Kind gelesen. Da war ich zehn oder elf und mein Bruder, der ein paar Jahre älter war als ich, hat damals die Bücher von King / "Bachman" verschlungen – und ich habe sie mir "ausgeliehen", wenn er nicht daheim war, obwohl ich noch viel zu klein dafür war. Aber irgendwie sind mir "Menschenjagd" und "Todesmarsch" die nächsten Jahrzehnte im Gedächtnis geblieben. "Todesmarsch" habe ich vor ein paar Jahren nochmal gelesen und jetzt will ich "Menschenjagd" als Erwachsene lesen.

"Reality-TV im Jahr 2025: In der Gameshow Running Man werden die Kandidaten zu Freiwild – gejagt von einem Killerkommando und der ganzen Nation. Wer überlebt, gewinnt eine Milliarde Dollar – und wird er dabei selbst zum Mörder, gibt es einen Bonus obendrauf. Benjamin braucht das Geld, um seine todkranke Tochter zu retten. ER weiß, dass es noch nie einen Überlebenden gab …"
(Klappentext)

Rainer Doh: Goldkap

Herzlichen Dank an den Divan-Verlag für das Rezensionsexemplar – das Buch brauchten wir natürlich alleine schon für die Arktis-Sammlung meines Mannes. :-) In Tromsø waren wir schon ein paar Mal.

"Nordnorwegen: Der grausige Fund einer Wasserleiche verdirbt dem Kriminalkommissar Arne Jakobson die Laune und das unerwartet beste Sommerwetter. Auf der Suche nach dem Mörder finden sich viele Verdächtige erst recht als Gerüchte die Runde machen, in der verfallenen Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg, die das Opfer restaurierte, sei ein riesiger Goldschatz der Wehrmacht verborgen. Hat der Mord etwa mit dem Gold zu tun? 

Als die Medien die Sache aufgreifen, beginnt 300 km hinter dem Polarkreis ein regelrechter Goldrausch, und sogar die norwegische Nationalbank mischt sich ein. Aber dann passiert in Tromsø ein weiterer Mord und Arne wird klar, dass er auf einer ganz falschen Fährte ist."
(Klappentext)

Dietmar Dath: Der Schnitt durch die Sonne

Das Buch habe ich für gesammelte Buchlose im Fischer Leseclub eingetauscht. Ich hatte mal wieder Lust auf richtige Science Fiction mit dystopischem Touch.

"Überall ist Politik. Sechs Menschen werden zusammengerufen, um zur Sonne zu reisen: eine Schülerin, ein Koch, ein Finanzberater, eine Mathematikerin, ein Gitarrist und eine Pianistin. Sie erfahren, dass es dort eine Zivilisation gibt, die anders ist als alles, was Menschen kennen. Mit neuen Körpern sollen sie drei große Aufgaben bewältigen und geraten dabei zwischen die Fronten eines gewaltigen Konflikts.

»Der Schnitt durch die Sonne« steht in der Tradition von H.G. Wells, Stanisław Lem und Arno Schmidt. Ein abenteuerlicher, philosophischer und politischer Roman, der sich den drängenden Fragen unserer Gegenwart stellt."
(Klappentext)

Patrick Ness & Siobhan Dowd: Sieben Minuten nach Mitternacht

Das Buch und die DVD habe ich bei einem Gewinnspiel auf Scattys Bücherblog gewonnen! Herzlichen Dank! ♥

"Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber das jagt Conor keine Angst ein. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter so schwer krank ist. Das wilde und weise Monster aber wird Conor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz!"
(Klappentext)

Edward Lee & Elizabeth Steffen: Dahmer ist nicht tot 

Auch dieses Buch habe ich gewonnen, und zwar bei der Halloween Lesewoche, die von folgenden Blogs ausgerichtet wurde:

Leseblick
Sabs Bookparadise
Life4Books
Zeit für neue Genres
Yunika's Bücherwelt

Vielen lieben Dank!

"Im Juli 1991 fasste die amerikanische Polizei einen der teuflischsten Serienmörder der Geschichte - den Kannibalen Jeffrey Dahmer. Drei Jahre später wurde er im Gefängnis von einem anderen Insassen erschlagen ... Doch kurz nach dem Begräbnis beginnt eine weitere kannibalistische Mordserie. Fingerabdrücke, DNA und modus operandi - alle Spuren führen zu Dahmer.

Die Ermittlerin Helen Closs ist sich sicher, dass es sich um einen perversen Nachahmer handelt ... bis in der Nacht ihr Handy klingelt und Jeffrey Dahmer selbst mit ihr redet."
(Klappentext)

Laura Dave: Hello Sunshine

Bis ich über das Buch sprechen darf, dauert es noch ein wenig! 😉Es erscheint erst in ein paar Monaten

"Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …"
(Klappentext)

Christine Drews: Nach dem Schweigen

Das Buch liest unser Krimi-Lesekreis übernächsten Monat. Nachdem die letzten Bücher nicht so meins waren, hoffe ich mal wieder auf einen richtigen Kracher!

"Mitten in London stürzt Ellen Cramer zwanzig Stockwerke tief in den Tod. Die Nachricht vom Selbstmord schockt Freunde und Familie, denn Ellen war nicht nur erfolgreich und beliebt, sondern galt auch als psychisch völlig gesund. Besonders ihre Nichte Saskia ist erschüttert. Als sich herausstellt, dass Ellen ermordet wurde, begibt Saskia sich auf eine riskante Spurensuche. Schon bald wird ihr klar, dass ihre Tante nicht das letzte Opfer bleiben wird und sie sich selbst in tödliche Gefahr gebracht hat -"
(Klappentext)

Samantha King: The Choice / Sag, wer stirbt

Im Moment lese ich wieder gerne auf englisch, deswegen habe ich mir das Buch als englisches eBook geholt. Ich glaube, das ist so ein Buch, das man nur lesen kann, wenn man selber keine Kinder hat – obwohl ich ja noch hoffe, dass die Mutter beide Kinder retten kann.

"Madeleine liebt ihre Kinder abgöttisch. Aber am 10. Geburtstag der Zwillinge wird ihre Mutterliebe auf eine grausame Probe gestellt: Ein maskierter Mann steht vor der Tür und fordert sie mit gezogener Waffe zu einer unmenschlichen Entscheidung auf. Ein Kind muss sterben."
(Klappentext)

Lara Avery: The Memory Game / Was von mir bleibt

Auf das Buch bin ich sehr gespannt, obwohl es mich vom Klappentext her sehr an "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden" erinnert. (Das fand ich allerdings auch richtig toll.)

"Sammie ist klug, selbstbewusst und hat nur ein Ziel: den besten Schulabschluss machen und ihrer Heimatstadt so schnell wie möglich den Rücken kehren. Wäre da nicht diese unheilbare Krankheit, die ihr – so sagen die Ärzte – nach und nach alle Erinnerungen rauben wird. Doch Sammie will sie festhalten: die Erinnerung an Stuart und ihren ersten Kuss. An Maddie und den großen Streit. Und an Cooper, der wie kein anderer Sammie zum Lachen bringt. Sammie schreibt, um eins niemals zu vergessen: dass sie ihr Leben gelebt hat, bis zum Schluss."
(Klappentext)

David Almond: Heaven Eyes / Heaven


Das Buch hat mich einfach direkt angesprochen, als ich es bei den Neuerscheinungen entdeckt habe! Vielleicht gerade, weil ich überhaupt nicht einordnen kann, ob ich wirklich eine Geistergeschichte erwartet oder vielleicht eher ein Jugendbuch, bei dem alles eine rationale Erklärung haben wird...

"Als Erin mit Januar und Maus aus dem Waisenhaus abhaut, geschieht dies nicht zum ersten Mal. Doch noch nie hatten sie sich auf den Fluss gewagt. Weit weg von zuhause landen sie in einem düsteren verlassenen Fabrikgelände. Dort treffen sie auf Heaven. Doch wer ist sie? Ein Mädchen? Ein Geist? Oder ein Wesen aus einer anderen Welt? Warum hält Heaven Erin und die beiden Jungs für ihre verschollene Familie? Erin begreift, dass Heaven ein schreckliches Geheimnis hütet. Erin weiß selbst, wie es sich anfühlt, alles verloren zu haben. Und sie beschließt, Heaven zu helfen und den Bann zu brechen, der sie an diesen düsteren Ort fesselt."
(Klappentext)


Kommentare :

  1. Menschenjagd hab ich als Teenager gelesen und kann mich noch erinnern, dass ich bei der Lektüre komplett auf dem Horrortrip war - was für ein Buch. Müsste ich eigentlich auch mal wieder lesen.
    Bei Wolf von Mo Hayder bin ich mir grad total unsicher, ob ich das schon kenne. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen und ich dachte, ich hätte alles von ihr gelesen, aber die Kurzbeschreibung kommt mir so unbekannt vor ... Muss ich mal nachschauen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Denise,

      ich muss gestehen, dass ich von Mo Hayder noch gar nichts gelesen habe, aber vielleicht ändere ich das ja jetzt mal endlich... :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,

    ah, endlich lüftet mal jemand das Geheimnis, woher die Handschellen in Pink kommen. Gesehen habe ich es schon, aber niemand schrieb dazu, von welchem Verlag es kam.

    Sieben Minuten nach Mitternach, ich kennne nur das Buch, ist soooooooo wunderschön. Total beeindruckend.

    Heute ist % Tag bei Alli.express. Ich habe gerade schon fließig eingekauft.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Mikka,
    na da hast du aber einige tolle neue Bücher. "Heaven" und "Sag, wer stirbt" habe ich auch beide, auf Deutsch, hier und sie werden auch ganz bald gelesen. "Sieben Minuten nach Mitternacht" möchte ich auch gerne noch lesen. Ich wünsche dir schöne Lesestunden mit deinen neuen Schätzen!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! :D