WERBUNG
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Werbung


Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten. Alle Beiträge geben meine ehrliche Meinung wieder, ich werde nicht für Rezensionen bezahlt oder anderweitig inhaltlich beeinflusst.

Mittwoch, 8. November 2017

[ Ankündigung ] Mikka liest jetzt auch auf Wordpress


Ein paar vielleicht haben vielleicht schon mitbekommen, dass Google Chrome seit Oktober bei einigen Blogs die Meldung auswirft, diese seien ein Sicherheitsrisiko und sollten besser nicht geöffnet werden. Mein erster Gedanke war, dass diese Blogs vielleicht gehackt wurden und Malware enthalten, aber tatsächlich geht es wohl nur darum, dass sie unverschlüsselt sind. Das heißt, sie werden über das Übertragungsprotokoll http ohne SSL Sicherheitszertifikat geöffnet und Google Chrome zeigt in der Adresseleiste ein "i". Klickt man auf das "i", dann wird auch wieder gemeldet, die Verbindung zu dieser Webseite sei nicht sicher.

Seiten, die mit diesem Sicherheitszertifikat geöffnet werden, haben vorne ein https in der Adresse statt dem http, und Google Chrome zeigt in der Adresseleiste ein "Sicher".
In Zukunft will Google alle Seiten ohne SSL nicht nur weiter mit solchen Warnmeldungen versehen, sondern auch im Ranking der Suchmaschine herabstufen!

Für die meisten Blogs heißt es aber: keine Panik. Denn bei Blogspot kann man ganz einfach einstellen, dass der Blog über https bzw. mit SSL geöffnet werden soll – allerdings nur dann, wenn der Blog nicht über eine eigene Domain läuft. Hat man also eine Adresse wie meintollerblog.blogspot.de, dann geht man einfach in die Einstellungen...
...und stellt HTTPS-Weiterleitung auf "Ja". Wie ihr seht, besteht die Möglichkeit für meinen Blog nicht, weil ich nicht die Blogspot-Adresse mikkaliest.blogspot.com benutze, sondern die eigene Domain www.mikkaliest.de...


Jetzt stehe ich natürlich vor einem Dilemma, denn www.mikkaliest.de und damit dieser Blog werden in Zukunft als unsicher eingestuft werden. Zwar sagt Blogspot schon seit Jahren, man arbeite daran, dass irgendwann auch Blogs mit eigener Domain https einstellen können, aber das wird jetzt schon so lange gesagt, dass ich ein bisschen skeptisch bin. Es gibt Blogger, die über einen Trick eine https-Adresse für ihren Blog mit eigener Domain eingerichtet haben, und zwar über den Service Cloudflare, aber da muss man vorsichtig sein.

Denn Cloudflare kann ALLES mitlesen, was auf deiner Webseite eingegeben wird, inklusive Passwörtern und Email-Adressen. Außerdem leitet Cloudflare den Zugriff auf deinen Blog nur weiter auf die https-Adresse, und das stufen manche Suchmaschinen erst recht als gefährlich ein – es könnte ja auch eine Umleitung auf eine Seite sein, die Passwörter klaut oder Ähnliches.

Ich könnte meine eigene Domain aufgeben, wieder auf mikkaliest.blogspot.com umstellen und dann die HTTPS-Weiterleitung aktivieren, aber zum einen steht auf meinen Visitenkarten www.mikkaliest.de, und zum anderen "zerbrechen" dann natürlich alle Verlinkungen auf meinen Blog auf anderen Seiten.

Ich habe darüber nachgedacht, einfach zu Wordpress umzuziehen, meine Domain dorthin umzuleiten und den Blogspot-Blog einzustellen. Aber ich möchte meine Leser hier auf Blogspot nur ungern verlieren.

Deswegen habe ich beschlossen, erstmal zweigleisig zu fahren.

Unter https://wordpress.mikkaliest.de/ findet ihr meinen Blog jetzt auch auf Wordpress, ich werde in Zukunft also alle Beiträge sowohl auf Blogspot als auch auf Wordpress posten. Sollte sich die Situation in den nächsten Monaten nicht ändern, was SSL für eigene Domains auf Blogspot betrifft, werde ich irgendwann komplett auf Wordpress umziehen und den Blog hier auf Blogspot nur noch als Archiv stehen lassen, damit die Links nicht ins Leere gehen.

Kommentare :

  1. Hallo Mikka,
    danke für die Aufklärung - wieder was gelernt.
    Das ist aber ne Arbeit, die du dir da machst. Aber so kannst du schauen, auf welcher Plattform du dich vielleicht wohler fühlst. Interessieren würde mich, ob es einen Unterschied in der Resonanz gibt. Oft finde ich es nicht so einfach. einem Wordpress-Blog zu folgen, ich bin doch ein großer Fan der Blogspot-Follower-Gadget, das ich ja selber regelmäßig in meine Blogroll aktualisiere. Deshalb werd ich dir hier weiter folgen, solange es geht :)
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Daniela,

      noch ist die Resonanz nicht sehr groß, aber ich habe ja auch gerade erst umgestellt! :-) Ich hatte ja vorher schon einen Wordpress-Account, einfach nur, damit ich Wordpress-Blogs einfacher folgen kann.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Liebe Mikka,

    nach meinem Urlaub wollte ich nun bei dir stöbern kommen und finde einen so interessanten Beitrag. Vielen Dank dafür. Ich habe mir ebenso wie du, schon viele Gedanken gemacht, ebenfalls einen Umzug in Erwähnung gezogen, aber ich scheue mich so vor dem Schritt. Ich habe sorge nicht zurecht zu kommen, mal ganz abgesehen davon, dass viele Blogger-Blogger so ungern auf Wordpress unterwegs sind.

    Es wäre total schön, wenn mir irgendjemand liebes die Entscheidung abnehmen würde ;-).

    Sei besonders lieb gegrüßt,

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      die Entscheidung kann ich dir leider nicht abnehmen, ich habe mich ja selber vor der Entscheidung gedrückt! ;-)

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Mikka

      Löschen
    2. Huhu Anja,
      ich gestehe, ich bin jetzt auch nicht so ein "Fan" von Wordpress. Ich komme auch da nicht so gut zurecht mit, denn auch ich habe mal überlegt zu wechseln. Aber mich schreckt ds viele englische dort ab. Aber wenn jetzt ein Blog, den ich mag, dort hin wechselt, dem bleibe ich auch treu. Die Entscheidung kann Dir - glaub ich keiner abnehmen :-)
      liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  3. Ach Du je...
    Ich hatte mal darüber gelesen, meinen Blog auch auf https umgestellt, aber es schon wieder vergessen.
    Ich habe Dir bei wordpress auf jeden Fall auch gleich mal ein Abo dagelassen und bin auf Deine Erfahrungen gespannt.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly,

      danke für das Abo! :-) Ich bin auch gespannt, wie es sich weiter entwickeln wird.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hallo MIkka,
    ich habe jetzt meinen Blog umgestellt...danke dir!!...dachte aber, dass ich das eigentlich schon längst gemacht hatte...hm.
    Bei Wordpress kan man ja als Blogger immer so schwer folgen. Das ist echt blöd! deswegen füge ich dann alle interessanten wordpress Blogs in meinen Blogroll ein. Wenn Blogger das nicht wieder mal löscht, wie es schon 1x passiert ist und ich dann viele Blogs nicht mehr gefunden habe, geht es ja....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martina,

      ursprünglich hatte ich meinen Wordpress-Account nur eingerichtet, um Wordpress-Blogs einfacher folgen zu können, weil mir das auch immer so ging, dass Blogger die Blogroll ab und an löschte... Das ist echt schade, dass man sich nicht einfacher gegenseitig folgen kann.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Liebe Mikka
    Egal wie du es machst ich werde dir folgen. Bei Blogspot ist es halt einfacher Kommentare zu hinterlassen und zu folgen.
    Sei lieb gegrüßt Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      das stimmt, es ist sehr schade, dass es keine einfachere Möglichkeit gibt, wie man sowohl auf Blogspot als auch auf Wordpress folgen und kommentieren kann.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hey :)

    Ja, ja, immer wieder das leidige Problem, ob Blogger oder Wordpress ... Das von dir beschriebene Problem kannte ich übrigens gar nicht, aber gut, ich nutze auch keine Domain extra bei mir. Ich hatte aber schon öfter das Gefühl, dass Google seine Blogger-Plattform mittlerweile eher stiefmütterlich behandelt und ihm nur noch wenig Support zukommen lässt.

    Wenn du irgendwann komplett auf WP umziehst, gibst du uns dann aber schon noch Bescheid, oder? Denn ich lese ja bei dir mittels Feedreader mit, nicht über die hauseigenen Abo-Möglichkeiten, und doppelt möchte ich dich derzeit (noch) nicht in meiner Leseliste führen.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ascari,

      klar, sollte ich irgendwann entscheiden, dass ich ganz umziehe, werde ich das hier auf jeden Fall verkünden! :-) Aber das wird auf jeden Fall nicht in näherer Zukunft passieren.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hallo Mikka,

    danke für den Tipp bzgl. HTTPS. Das war mir gar nicht bewusst und jetzt habe ich es gleich einmal umgestellt.

    Zweigleisig ist halt schon eine Herausforderung.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      ich habe für verschiedene Beitragsarten html-Templates, die habe ich jetzt so geändert, dass sie sowohl auf Blogspot als auch auf Wordpress vernünftig aussehen. So kann ich die Beiträge hin- und herkopieren und muss dann nur gegebenenfalls interne Links verändern. Ich habe auf Wordpress auch ein Plugin installiert, das alle Bilder automatisch nach Wordpress importiert, wenn ich einen Beitrag speichere. Das macht es schon viel einfacher!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  8. Guten morgen, Mikka,
    danke für dne Tipp. Hab gleich bei meinen Blog mal nachgesehen, aber gottseidank steht da schon https :-)
    Vielen Dank für die Info
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      wenn ich deinen Blog über Google Chrome aufrufe, wird er mir als http:// angezeigt, und in der Adressleiste ist dieses kleine (i) mit "Die Verbindung zu dieser Webseite ist nicht sicher". Hast du die Weiterleitung in den Einstellungen aktiviert?

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. ...über Microsoft Edge komme ich auch zu http://

      Löschen
    3. Guten morgen,
      ah, so ist das also. Ich sehe https und ihr nicht :-D. Hab es aber jetzt geändert. So was, einfach eine kleine Änderung und schon geht es. Jetzt müsstest Du (und auch die anderen) die gesicherte Version sehen :-D

      Löschen
    4. Nein, immer noch nicht... :-( Sehr merkwürdig.

      Löschen
  9. P.S.
    aber so schön wie hier finde ich den Blog auf Wordpress nicht. Der schöne Hintergrund fehlt :-)
    Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      ich hatte einfach mal Lust auf ein richtig klassisches, schlichtes Design.:-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Na gut, ich bleibe Dir trotzdem treu :-D

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D