WERBUNG
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Werbung


Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten. Alle Beiträge geben meine ehrliche Meinung wieder, ich werde nicht für Rezensionen bezahlt oder anderweitig inhaltlich beeinflusst.

Freitag, 13. Oktober 2017

[ Frisch am Freitag ] Oktober #2 2017

Neuzugänge Bücher Haul
Neu in der letzten Woche

Hier zeige ich euch die Bücher, die in der letzten Woche bei mir eingezogen sind! Dabei sind nicht immer nur gekaufte Bücher, sondern auch geschenkte, gewonnene, geliehene, gefundene... Auch Bibliotheksbücher können dabei sein. Habt ihr von diesen Büchern schon welche gelesen? Dann interessiert mich eure Meinung!


(Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Buch auf Amazon.)

Wie ihr seht, ist das heutige "Frisch am Freitag" ziemlich Hörbuch-lastig! Ich habe vorhandenes Guthaben bei Rebuy angelegt, um mir einen ganzen Schwung Hörbücher zu holen.


Annette Wieners: Kaninchenherz

Von dieser Autorin habe ich Gutes gehört, deswegen wollte ich dem ersten Band dieser Reihe mal eine Chance geben! Ich finde die Grundidee interessant: eine Kriminalkommissarin, die nach einem persönlichen Schicksalsschlag ausgerechnet Friedhofsgärtnerin wird – und dann doch wieder in Kriminalfälle hineingezogen.

Dies ist die ungekürzte Ausgabe als mp3-CD.  

"Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes ist schockiert, als sie sieht, für wen die Beerdigung am heutigen Tag ist: Ihre eigene Schwester Mareike wird begraben. Seit zehn Jahren haben sich die beiden Schwestern nicht mehr gesehen. Seit Gesines Sohn unter bis heute ungeklärten Umständen ums Leben kam. Beide gaben sich gegenseitig die Schuld an seinem Tod. Gesine hat damals alles verloren. Ihre Arbeit als Kriminalkommissarin, ihre Wohnung, ihre Familie. Warum musste ihre Schwester sterben? War es Mord? Was wissen die Eltern? Als Gesine nachforscht, stößt sie auf eine Mauer des Hasses."
(Klappentext)

Owen Sheers: I Saw a Man

Hoppla, ich dachte eigentlich, diese Ausgabe sei ungekürzt, als ich die bestellt habe, aber es handelt sich tatsächlich um eine um zwei Stunden gekürzte Fassung! Aber wenn mich dieses Drama begeistern sollte, werde ich mir das eBook später nochmal aus der Onleihe ausleihen und lesen.

Auf dem deutschen Markt habe ich schon sehr drastisch unterschiedliche Meinungen zu diesem Buch gehört, bei den englischsprachigen Bloggern und Booktubern dagegen überwiegend sehr positive! Ob das wohl auch an der Übersetzung liegt...? Ich bin jedenfalls gespannt!  

"Nach dem Verlust seiner Frau Caroline zieht Michael Turner nach London, in den idyllischen Stadtteil Hampstead Heath, wo er sich bald mit den Nachbarn anfreundet. Die Nelsons und ihre beiden Töchter repräsentieren ein Leben voller Geborgenheit, Stabilität und Nähe, genau das, was Michael verloren hat. Aber ein Samstagnachmittag verändert schlagartig alles: Als Michael unangekündigt das Haus der Nelsons betritt, scheint niemand zu Hause. Ein fataler Irrtum … Ein Drama, das zeigt, was mit einer Freundschaft passiert, wenn Geheimnisse und Lügen ihre heimtückische Natur entfalten."
(Klappentext)

J. K. Rowling: Ein plötzlicher Todesfall

Ach ja, wie lange will ich dieses Buch schon lesen? Schätzungsweise seit 2012, als er in Deutschland erschienen ist. Hier gingen die Meinungen wirklich krass unterschiedlich auseinander, was aber zum Teil vielleicht der Tatsache geschuldet ist, dass die Harry-Potter-Fans sich anderes von der Autorin erwartet hatten.

Nach dem, was ich über das Buch bisher gelesen habe, erwarte ich eigentlich keinen Krimi, wie es ursprünglich mal vermarktet wurde, sondern das Psychogramm einer Kleinstadt, in der ein Ereignis dafür sorgt, dass das Lügengebilde scheinbarer Idylle zusammenbricht.

Das hier ist die ungekürzte Ausgabe.  

"Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?"
(Klappentext)

Erik Axl Sund: Krähenmädchen

Hier bin ich schon sehr gespannt, was mich erwartet. Eigentlich habe ich den beiden Autoren, die hinter dem Pseudonym stehen, viel Gutes gehört, der erste Band der Reihe hat allerdings wirklich auffällig viele negative Rezensionen auf Amazon und Goodreads! Aber ich wollte nicht bei dem besser bewerteten zweiten Band anfangen...

Ungekürzte Ausgabe. 

"Kommissarin Jeanette Kihlberg wird mit mehreren Funden von Jungenleichen konfrontiert, die schrecklich misshandelt wurden. Auf der Suche nach dem Täter nimmt Jeanette Kontakt zu der Psychologin Sofia Zetterlund auf, bei der eines der Opfer, ein ehemaliger Kindersoldat aus Sierra Leone, in Therapie war. Bei den Ermittlungen stoßen sie auch auf eine ehemalige Patientin der Psychologin, die jedoch seit 20 Jahren spurlos verschwunden ist ..."
(Klappentext)

Nele Neuhaus: Schneewittchen muss sterben

Das Printbuch liegt schon auf meinem SUB, aber für Tage, wenn ich Probleme mit dem Lesen habe (die MS lässt grüßen) höre ich auch gerne Bücher, die ich schon gelesen habe, nochmal als Hörbuch, und dann stört es mich auch nicht, wenn es eine gekürzte Ausgabe ist, denn ich kenne die Geschichte ja schon. Denn ja, das hier ist die gekürzte Ausgabe!

Die Bücher von Nele Neuhaus habe ich irgendwie kreuz und quer gelesen, was ich normal nie mache! Ich weiß gar nicht mehr genau, wie es kam, aber ich habe erst Band 3 gelesen, dann Band 6, dann Band 1 und 2, und ich glaube, das hier ist Band 4?

"An einem düsteren Novembertag finden Bauarbeiter auf dem stillgelegten Flugplatz der US-Armee in Eschborn ein menschliches Skelett, nur wenig später wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd..."
(Klappentext)

Gillian Flynn: Broken House

Wer mich und mein Leseverhalten kennt, weiß, wie sehr ich Gillian Flynn liebe. Der einzige Grund, warum ich dieses Buch nicht direkt gelesen habe, als es 2015 erschien: es ist ein 64 Seiten kurzes Büchlein, und ich lese wirklich nicht gerne so kurze Geschichten. "Serials", also eBook-Reihen, die monatlich erscheinen und wo jede Folge auch nur sehr kurz ist, sind etwas anderes, weil sich die einzelnen Folgen ja zu einer viel längeren Geschichte zusammensetzen.

Warum ich jetzt doch zu "Broken House" greife? Weil ich Entzugserscheinungen habe. Ich bin es zwar gewöhnt, dass Gillian Flynn nicht zu den Autorinnen gehört, die jedes Jahr einen Roman raushauen ("Sharp Objects" 2006, "Dark Places" 2009 und "Gone Girl" 2012), aber jetzt sind seit dem letzten Buch eben doch 5 Jahre vergangen... 

"Die junge Nerdy bestreitet ihren Lebensunterhalt mit Wahrsagerei und sexuellen Dienstleistungen. Sie verdient nicht schlecht – meistens erzählt sie den Leuten genau das, was sie hören wollen. Bis sie Susan Burke trifft. Susan lebt in Carterhook Manor, einem alten viktorianischen Haus aus dem Jahr 1893, zusammen mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Stiefsohn Miles. Susan ist völlig verängstigt, denn sie ist davon überzeugt, dass ein böser Geist von Haus und Stiefsohn Besitz ergriffen hat. Nerdy soll kommen und das Haus davon befreien. Die junge Frau glaubt weder an Geister noch an sonstige übernatürliche Dinge, aber hier bietet sich die Chance, sehr viel Geld zu verdienen. Als sie das Haus zum ersten Mal betritt und auch Miles trifft, fühlt sie es jedoch auch: Hier spukt kein Geist, hier lauert etwas Anderes. Etwas absolut Böses. Etwas, das töten will."
(Klappentext)

Simon Beckett: Kalte Asche

Dies ist der zweite Band der Reihe, und da ich den ersten Band phänomenal fand, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich sowohl das Buch lesen als auch das Hörbuch hören möchte. Insofern ist es für mich ok, dass es sich hier um eine gekürzte Fassung handelt. 

"Allein ihre Asche und ihre Hände und Füße sind übrig geblieben. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau auf der schottischen Insel Runa untersucht, ist er sich sicher, dass ihr Tod war kein Unfall war. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendenten in Lewis mitteilen, doch ein Sturm schneidet die rauhe Insel von der Außenwelt ab. Am nächsten Morgen ist der Constable tot, der den Tatort bewachen sollte. Hunter erkennt entsetzt, dass der Mörder auf der Insel ist. Er muss ihn finden, bevor er wieder zuschlägt. Eine atemberaubende Jagd beginnt."
(Klappentext)

Für die Malbücher danke ich dem Fischerverlag und Ars Edition für die Rezensionsexemplare!


Johanna Basford: Ivy und der magische Schmetterling

Dieses Malbuch wurde von den Fans mit Spannung erwartet, weil Johanna Basford dieses Mal eben nicht nur ein Malbuch liefert, sondern auch ein richtiges Buch mit einer schönen Geschichte.

Die Idee eines Malbilderbuchs ist nicht gänzlich neu, so gibt es zum Beispiel die Künstlerin Daria Song, deren Bücher ein ähnliches Konzept haben, aber Johanna Basford hat es wirklich bezaubernd umgesetzt.  Noch darf ich nichts Näheres dazu sagen, weil es erst am 26. Oktober erscheint! 

"Das neue Buch der Königin der Ausmalbücher, Johanna Basford: Die mit märchenhaften Ausmalbildern illustrierte phantastische Geschichte von Ivy und ihrem magischen Schmetterling.
Durch eine geheime Tür betritt die kleine Ivy auf der Suche nach einem entflogenen Schmetterling die märchenhafte Welt von Enchantia. Dort begegnet sie den wunderlichsten Wesen und entdeckt die erstaunlichsten Dinge. Eine bezaubernde Geschichte, von Johanna Basford liebevoll in ihren einzigartigen Zeichnungen umgesetzt.

Begleiten Sie die kleine Ivy auf ihrem großen Abenteuer, folgen Sie ihr auf den Spuren des magischen Schmetterlings und erwecken Sie die wunderschönen Bilder mit Ihren Stiften zum Leben."
(Klappentext)

Maren Kruth: Geheimnisvolle Bäume – Das magische Ausmalbuch

"Die Kraft und Energie der Bäume erleben. Zauberhafte Ausmalbilder von Bäumen, Wäldern und dem Leben, das sich darin abspielt, mit inspirierenden Sprüchen für alle, die aus der Natur Ruhe und Kraft schöpfen. Ein ideales Geschenk an sich selbst und andere, gezeichnet mit dem besonderen Strich der jungen Designerin Maren Kruth, die mit ihren Ausmalbüchern für Erwachsene "Frühlingszauber", "Winterzauber" und "Hochzeitszauber" große Aufmerksamkeit und eine begeisterte Fangemeinde für sich gewinnen konnte."
(Klappentext)

Maren Kruth: Winterzauber

"Entdecken Sie die inspirierenden Sprüche und Verse zum Thema Winter – auf 20 wunderschönen Postkarten zum Herauslösen. Die erfrischenden Zeichnungen stammen von der jungen Designerin Maren Kruth. Die freiberufliche Illustratorin und Designerin besitzt einen ganz besonderen Stil, der sehr feminin, zart und auch verspielt ist."
(Klappentext)

Weihnachtszauber: Edle Postkarten zum Ausmalen (Malprodukte für Erwachsene)

"Ein Postkartenbuch mit 20 edlen Postkarten zum Ausmalen. Mit wunderbar weihnachtlichen Motiven, Sprüchen und Folienprägung - zum Verschicken und Selberbehalten."
(Klappentext)

Das nächste Buch habe ich auch bei Rebuy gekauft, weil ich in den letzten Wochen mehrere für den Deutschen Buchpreis nominierte Bücher gelesen habe und mir darüber Gedanken gemacht habe, wie so ein Buchpreis überhaupt funktioniert, welche Leser er anspricht, ob er Verlage und Autoren gerecht repräsentiert und so weiter. Das Buch ist zwar schon von 2014, sollte aber einiges davon enthalten, was mich interessiert.  

Ingo Irsigler & Gerrit Lembke (Herausgeber): Spiel, Satz und Sieg: 10 Jahre Deutscher Buchpreis 

"Der Deutsche Buchpreis wurde 2005 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ins Leben gerufen, 2014 wird er zum zehnten Mal vergeben. Vielfach kritisiert, hat er es zu einem der prestigeträchtigsten Literaturpreise des Landes gebracht. Jedes Jahr zeichnet er im Rahmen der Frankfurter Buchmesse die Sieger in einem Wettbewerb um das Prädikat "Bester deutscher Roman des Jahres" aus. Der Erfolg ist nicht zuletzt das Resultat einer Spannung zwischen Kunst und Vermarktung, die die öffentliche Diskussion um den Buchpreis seit seiner Stiftung bestimmt und Aufmerksamkeit erzeugt. "Spiel, Satz und Sieg" nimmt die zehn Erfolgsjahre des Deutschen Buchpreises zum Anlass, den wohl wirkmächtigsten deutschsprachigen Literaturpreis genauer zu untersuchen: Die Beiträge widmen sich sowohl seiner strategischen Ausrichtung als auch der medialen Resonanz auf den Preis, analysieren den Ritualcharakter der Verleihungszeremonie, die Videotrailer, mit denen die Bücher angepriesen werden, die Jurybegründungen und - nicht zuletzt - die prämierten Romane: Welche thematischen und formalen Gemeinsamkeiten zeichnen die Texte aus, die vom Deutschen Buchpreis gefördert werden? Das Buch enthält neben Beiträgen zu diesen Aspekten auch Interviews mit Uwe Tellkamp und Mirko Bonné sowie diverse Stimmen zum Buchpreis von Daniel Glattauer, Clemens Setz, Thomas Lehr und anderen."
(Klappentext)

Die nächsten drei Bücher sind Rezensionsexemplare, für die ich mich bei den Verlagen bedanken möchte.


Fikry El Azzouzi: Sie allein

Aktueller kann ein Roman wahrscheinlich kaum sein, deswegen bin ich sehr gespannt auf das Buch! Ich habe schon reingelesen, und Protagonistin Eva ist auf jeden Fall schon mal ein schwieriger Charakter. Sie haut Witze und Sprüche raus, die vollkommen unangemessen sind und ist sich überhaupt nicht bewusst, wie rassistisch sie sich manchmal anhört... So nennt sie ihren neuen Angestellten Ayoub immer "Abu Abwasch" und macht ständig Anspielungen aus Selbstmordattentate. Aber ich gehe mal schwer davon aus, dass sie im Laufe des Buches eine große Wandlung durchmachen wird.

Der Autor ist marokkanischer Herkunft, insofern ist dieses Buch eine "Own Voices"-Geschichte: also eine diverse Geschichte, die von jemandem erzählt wird, der selber zu der dargestellten Minorität gehört.

"In der Küche des Restaurants, das Eva mit ihrem Freund in Brüssel betreibt, arbeitet Ayoub, ein junger Mann marokkanischer Herkunft. Er wirkt intelligent, wach, interessant, aber wie aus einer anderen Welt; uneinschätzbar, fremd. Eva und er kommen sich näher und plötzlich so nah, dass beiden klar wird: Ihren weiteren Weg wollen sie zusammen gehen. Trotz vieler Verdächtigungen, Vorurteile, Widerstände. Neu anfangen. 

›Sie allein‹ erzählt die berührende Geschichte von zwei Menschen, die zusammenfinden – vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, die auseinanderfällt. Denn während die beiden ein Paar werden, gleitet ihr Land ab in einen Strudel aus islamistischem Terror, rechter Gewalt und einem politischen Populismus, der plötzlich wieder Menschen zweiter Klasse erzeugt. 

Fikry El Azzouzi zeigt einmal mehr, dass er die brisanten Themen unserer Zeit in mitreißende, beklemmende Literatur verwandeln kann. ›Sie allein‹ ist ein kraftvoller, hochaktueller Roman, der in Belgien gerade für Furore sorgt."
(Klappentext)

Thomas Elbel: Der Todesmeister

Das Buch hatte auf Amazon einen denkbar schlechten Start, weil direkt die zweite Rezension eine unglaublich schlecht begründete 1-Stern-Rezension war. Insgesamt sind es jetzt drei Rezensionen, und die anderen beiden sind 5-Sterne-Rezensionen, trotzdem sieht die Bewertung auf den ersten Blick eher mau aus, weil natürlich der Durchschnitt angezeigt wird. Ich bin mal gespannt, wie ich das Buch finden werde! 

"An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein…"
(Klappentext)

Lorenz Stassen: Angstmörder

Das Buch liest unser Krimi-Lesekreis demnächst, insfern habe ich natürlich gerne das Rezensionsexemplar angenommen – ich "muss" das Buch ja sowieso lesen! 

"Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt ..."
(Klappentext)

Das nächste Buch habe ich gegen Buchlose eingetauscht, die ich mir im Fischer-Leseclub auf Lovelybook "verdient" habe. Mir war mal wieder nach einer postapokalyptischen  Story!

Adrian J Walker: Am Ende aller Zeiten

"Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt. Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Ganze Städte werden ausgelöscht. Straßen, das Internet, die Zivilisation selbst gehören plötzlich der Vergangenheit an. England liegt in Schutt und Asche. Ist dies der Weltuntergang?

Edgar und seine Familie werden während der Evakuierung voneinander getrennt, und ihm bleibt nur eine Wahl: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er 500 Meilen weit laufen, durch ein zerstörtes Land und über die verbrannte Erde, von Edinburgh nach Cornwall. Zusammen mit einigen wenigen Gefährten begibt sich Edgar Hill auf einen Ultra-Marathon durch ein sterbendes Land. Doch sein Weg ist gefährlich: Im postapokalyptischen England kämpft jeder gegen jeden ums blanke Überleben."
(Klappentext)

Kommentare :

  1. Hallo Mikka,
    den Angstmörder werde ich demnächst auch lesen und ich bin schon sehr gespannt darauf!
    Gelesen habe ich bereits "Ein plötzlicher Todesfall" (mehr Gesellschaftsstudie), "Krähenmädchen" (heftig!) und "Schneewittchen muss sterben". Letzteres finde ich noch immer am besten von Nele Neuhuas Krimireihe rund um Oliver von Bidenstein und Pia Kirchhoff....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martina,

      ja, eigentlich ist es genau das, was ich von "Ein plötzlicher Todesfall" erwarte! :-) Ich mag die Bücher von Nele Neuhaus sehr gerne, nur "Tiefe Wunden" fand ich vergleichsweise etwas schwach.

      Hast du dir die Filme angeschaut? Ich habe es mal versucht, aber ich fand die Protagonisten nicht so gut besetzt.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Moin, liebe Mikka,

    ich kenne leider kein einziges Deiner neuen Schätze. Aber ich wünsche Dir viel Vergnügen damit. Und ein schönes Abschalten mit den Malbüchern.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anne,

      herzlichen Dank! Ich lieeeebe Malbücher für Erwachsene, dabei kann man auch so wunderbar Hörbücher hören. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hallo Mikka,

    ja, auf Deine Meinung zu Rowling bin ich sehr gespannt. Ich hatte es meiner Freundin geschenkt, die es grauenhaft fand und abgebrochen hat.
    Und auf die drei unteren Malbücher bin ich auch schon gespannt.

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly,

      ich habe schon sehr, sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Buch gehört! Aber ich bin mal gespannt. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Huhu Mikka,
    das ist aber eine schöne Mischung. Ja, Hörbücher sind doch perfekt, wenn du so gerne ausmalst. Ich möchte das auch gerne wieder öfter machen. Besonders gespannt bin ich schon was du zu "Ivy und der Schmetterling" sagen wirst. Es klingt ja toll und ich liebe die Ausmalbücher von Johanna Basford.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Hören, Ausmalen und Lesen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petra,

      Hörbücher sind auch super für die Fahrt zur Arbeit und zurück, die Zeit kann man ja sonst zu nix Anderem nutzen. :-)

      Vielen lieben Dank,
      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Viel Freude mit dem Todesmeister. Liebe Grüße, Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Thomas,

      herzlichen Dank, werde ich bestimmt haben! Ich habe bisher noch gar nichts von dir gelesen, obwohl ich deine SciFi-Thriller schon lange auf der Wunschliste habe... Ist mal Zeit, das zu ändern. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D