Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Freitag, 6. Oktober 2017

[ Frisch am Freitag ] Neuzugänge im Oktober #1

Neuzugänge Bücher Haul
Neu in der letzten Woche

Hier zeige ich euch die Bücher, die in der letzten Woche bei mir eingezogen sind! Dabei sind nicht immer nur gekaufte Bücher, sondern auch geschenkte, gewonnene, geliehene, gefundene... Auch Bibliotheksbücher können dabei sein. Habt ihr von diesen Büchern schon welche gelesen? Dann interessiert mich eure Meinung!

Und bevor mich jemand fragt, ob ich eigentlich im Lotto gewonnen habe, weil ich in letzter Zeit so viele Neuzugänge habe – die meisten dieser Bücher waren Geschenke, aus der Onleihe ausgeliehen, aus dem öffentlichen Bücherschrank, vom Flohmarkt oder Rezensionsexemplare. Im Moment frage ich tatsächlich mal wieder welche an! Nachdem ich ja zwischendurch einige Monate gar keine angenommen hatte, habe ich jetzt das Gefühl, ich habe es besser im Griff und werde nicht mehr zu viele akzeptieren. Aber ich werde sicher immer mal wieder Pausen einlegen, das ist sehr erholsam. 

(Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Buch auf Amazon.)

Diese Bücher habe ich alle von der lieben Nicole vom Blog Goldkindchen bekommen! Vielen lieben Dank nochmal! ♥
Lize Spit: Und es schmilzt

Dieses Buch ruft sehr starke Reaktionen hervor, ich habe schon einige sehr emotionale Rezensionen gelesen. Ich bin gespannt, wie ich das Buch empfinden werde, aber es wird sicher keine leichte Lektüre. 

"Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit. 

Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum."
(Klappentext)

Astrid Fritz: Die Räuberbraut

Ich habe dieses Jahr erst drei historische Romane gelesen, es wird Zeit, das zu ändern! Ich glaube, ich habe schon mal ein Buch der Autorin gelesen, aber das ist schon Jahre her. 

"Um 1800: Die achtzehnjährige Juliana zieht mit ihrem Vater und ihren Schwestern durch den Hunsrück. Eines Tages lernt sie den berühmtesten Räuberhauptmann der Gegend kennen. Der "Schinderhannes" umwirbt sie, liebt sie, nennt sie seine kleine Prinzessin und ist ihr sogar fast treu. Fortan streift sie mit ihm durch die Lande, bald heiraten sie. Doch kann das Glück an der Seite eines Räubers lange währen?"
(Klappentext)

Jessica Khoury: Ein Kuss aus Sternenstaub

Auf das Buch freue ich mich schon ganz besonders! 

"SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen."
(Klappentext)

Ursula Poznanski: Aquila

Bisher habe ich von der Autorin zwei Bücher gelesen und fand sie beide sehr gut! Über "Aquila" habe ich allerdings schon sehr unterschiedliche Meinungen gehört, ich bin gespannt. 

"Als Nika an einem Sonntagmorgen ziemlich verkatert in den Badezimmerspiegel schaut, steht dort diese Nachricht. Wer hat sie an den Spiegel geschmiert? Und was hat sie zu bedeuten? Wo sind Nikas Hausschlüssel und ihr Handy? Wo ist Jenny, ihre Mitbewohnerin? Und warum ist ihr heute überhaupt so schlecht, sie hat doch gestern gar nicht viel getrunken? Erst durch die Morgennachrichten im Fernsehen erfährt Nika, dass heute gar nicht Sonntag ist, sondern Dienstag. Ihr fehlt die Erinnerung an zwei ganze Tage, in denen irgendetwas Schreckliches passiert sein muss. Aber was?"
(Klappentext)

Und hier ist noch ein wunderschönes Lesezeichen, dass Nicole mitgeschickt hat:

Susanne Leuders: Strikers Fall (Band #2)

Das Buch erreichte mich gestern als schöne Überraschung! Susanne und ich haben uns vor ein paar Jahren auf der Unknown-Buchmesse kennengelernt, wo ich mich das Wochenende über meist am Stand des Verlagshaus el Gato aufgehalten habe. In diesem Verlag waren damals schon die beiden ersten Bände ihrer "Etenya-Saga" erschienen, und den ersten Band habe ich direkt am ersten Abend im Hotel angefangen. Seitdem habe ich die komplette Saga und ihr Buch "Angels Fall" gelesen, deswegen freut es mich jetzt natürlich sehr, die Fortsetzung lesen zu können! 

"Weder Amelie noch Striker können die gemeinsame Zeit und ihre Freundschaft vergessen. Dennoch scheuen sich beide davor, erneut Kontakt zueinander aufzunehmen. Striker schreibt sich seinen Verlust auf einem neu erstellten Angel-Account von der Seele, doch Amelie antwortet nie.

Ein Leichenfund im Hafenbecken verändert allerdings alles. Amelie hat mittlerweile eine Ausbildung zur Polizistin durchlaufen und ist seit einigen Monaten bei der Mordkommission. Mit ihrem Partner Tom übernimmt sie ihren ersten großen Fall. Als sie am Tatort erscheint, ahnt sie noch nicht, dass dieser Mord sie zurück in den verlassenen Teil des Hafenviertels und somit zurück in die dunklen Ecken ihrer Vergangenheit führen wird. Erneut beginnt ihr Leben in seinen Festen zu wanken, denn sie erkennt den Toten sofort."
(Klappentext)

Petra Zipfel: Meine wunderbare Yoga-Welt –  Zum Ausmalen und Entspannen

Ich mag Yoga, ich mag Malbücher, da ist dieses Malbuch doch perfekt! Danke, liebe Petra! :-) 

"»Meine wunderbare Yoga-Welt« ist ein Buch zum Malen, Träumen und Entspannen. Das kreative Kolorieren der wunderschönen detaillierten Motive aus dem Yoga schenkt Ihnen – genau wie der Yoga selbst – wertvolle Momente der Stille und der Gelassenheit. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, erwecken Sie mit Ihren Farbstiften Ihre ganz persönliche, phantastische Welt zum Leben und Sie werden eine Harmonie von Körper und Geist erfahren, wie durch die Asanas selbst."
(Klappentext)

Andra Kubiczek: Skizze eines Sommers

Mein Mann und ich sind heute zufällig an einem Buchverkauf vorbeigekommen. Bevor wir reingegangen sind, haben wir festgelegt: jeder von uns nimmt nur ein Buch mit. Wäre mir vorher schon klar gewesen, dass da topaktuelle Bücher von meiner Wunschliste dabei sind und dass alle Bücher nur 1 Euro kosten, hätte ich dem nicht zugestimmt! Dieses hier steht schon seit einem Jahr auf der Wunschliste, es war nämlich letztes Jahr für den Deutschen Buchpreis nominiert und hat es auf die Shortlist geschafft. 

"1985, Potsdam, große Ferien. Doch der sechzehnjährige René bleibt dieses Jahr zu Hause. Die Mutter ist tot, der Vater in der Schweiz; er lässt René tausend Mark da, die er brüderlich mit seinen Freunden Dirk, Michael und Mario teilt. Dies ist, und das spüren sie alle vier, ein Sommer, wie es ihn nie wieder geben wird für sie. 

Die Jungs streifen durch die heiße, urlaubsleere Stadt und sitzen in Cafés herum, während sie darum wetteifern, besonders geistreich zu sein. Und: Sie gehen zweimal pro Woche in die Disko. Denn bei allem abgeklärten Gehabe geht es doch vor allem darum, das richtige Mädchen zu finden. Während Dirk und Michael um die forsche Rebecca buhlen und der Halb-Libanese Mario, der erst vierzehneinhalb ist, mächtig Schlag bei den Frauen hat, brennt René darauf, das Mädchen wiederzusehen, das im «Orion» noch nie zur falschen Musik getanzt hat."
(Klappentext)

Felicia Yap: Memory Game

Das Buch habe ich als englisches eBook gekauft, es ist gerade erst auf deutsch erschienen. 

"In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?"
(Klappentext)

Carine Bernard: App to Date

Ich habe vor einer Weile mal einen Krimi der Autorin gelesen und rezensiert, deswegen hat sie mir dieses eBook angeboten! Ich habe auch noch zwei ihrer Krimis auf dem SUB. :-) 

"Jenny gehört zu einem Team von Psychologen, das eine neuartige Dating-App entwickelt. Eigene Verabredungen trifft sie nur, um die App zu testen. Doch dann verliebt sie sich in Jakob – mit verheerenden Folgen für die Männer in ihrer Umgebung: Eines ihrer Dates stirbt, und Jakob steht auf einmal unter Mordverdacht. Jenny will seine Unschuld beweisen und stößt auf einen skandalösen Missbrauch der App. Als sie endlich erfährt, wer hinter all dem steckt, ist es fast zu spät …"
(Klappentext)

Stella Bettermann: Griechischer Abschied

Dieses Buch hat unser Krimi-Lesekreis für nächsten Monat ausgesucht. Ich muss zugeben, ich habe nicht für diesen Krimi gestimmt, aber ich hoffe, dass das Buch mich positiv überraschen kann. 

"Nick Zakos, Halbgrieche und Star der Münchner Mordkommission, ist urlaubsreif. Doch aus Ferien wird nichts, weil auf einer griechischen Insel die Leiche einer deutschen Urlauberin gefunden wird. Da es sich um die Ehefrau eines ranghohen bayerischen Politikers handelt, wird Nick um Amtshilfe gebeten. Nick ist alles andere als begeistert ― Griechenland kann ihm gestohlen bleiben, seit sein Vater die Familie verlassen hat. Doch als er schließlich auf der Dodekanesinsel ankommt, erwacht seine griechische Seele zum Leben ― nicht zuletzt wegen der attraktiven Inselpolizistin Fani. Und in genau diese Seele muss er eintauchen, um den äußerst verwickelten Fall zu lösen, denn griechische Rache ist süß ..."
(Klappentext)

Pierre Lemaitre: Drei Tage und ein Leben

Das eBook und das nächste habe ich über Netgalley bekommen. 

"Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen. Mit großer Sensibilität spürt Pierre Lemaitre dem grausamen Schicksal seines jungen Protagonisten nach und stellt die Frage, wie es sich mit einer lebenslangen Schuld leben lässt. "
(Klappentext)


Marc-Uwe Kling: Qualityland
Ich liebe Dystopien, und dieser Autor hat den Ruf, sehr ungewöhnliche Bücher zu schreiben – klingt doch nach einer guten Kombination!

"Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? " (Klappentext)

Håkan Nesser: Der Fall Kallmann

Das eBook habe ich über das Bloggerportal angefragt, weil ich es unbedingt lesen wollte! Ich finde, es klingt unheimlich spannend.

"Wer war Eugen Kallmann? Warum musste der beliebte Gesamtschullehrer in der beschaulichen schwedischen Kleinstadt sterben? Wirklich nur ein Unglücksfall, wie die Polizei behauptet? Als sein Nachfolger im Schwedischunterricht, Leon Berger, nach der langen Sommerpause seinen Dienst antritt, findet er im Pult unter Kallmanns Sachen eine Reihe von Tagebüchern, die sich als eine Mischung aus Dichtung und Wahrheit entpuppen und ihn schon bald daran zweifeln lassen, dass sein Vorgänger tatsächlich eines natürlichen Todes gestorben ist. Denn in seinen Einträgen behauptet Kallmann unter anderem, er würde die Gabe besitzen, in den Augen anderer Menschen erkennen zu können, ob sie gemordet haben. Und er scheint in den letzten Monaten seines Lebens einem nie entdeckten und nie gesühnten Verbrechen auf der Spur gewesen zu sein. Leon Berger will den Fall Kallmann lösen – seine privaten Ermittlungen setzen etwas in Gang, das schließlich die ganze Kleinstadt erschüttert."
(Klappentext)

Kommentare :

  1. Moooooment, von "Angels Fall" gibt es einen zweiten Teil? :o Ich dachte immer, das wäre ein Einzelband gewesen. xD
    Aber gut, das zu erfahren, also danke für die ungewollte Info. :D

    Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      ich hatte mich nach "Angels Fall" schon gefragt, ob da noch mehr kommt! Das Ende ist ja doch ziemlich offen. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D