Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
   

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Freitag, 25. August 2017

[ Frisch am Freitag ] Neuzugänge #34 2017

Neuzugänge Bücher Haul
Neu in der letzten Woche
Hier zeige ich euch die Bücher, die in der letzten Woche bei mir eingezogen sind! Dabei sind nicht immer nur gekaufte Bücher, sondern auch geschenkte, gewonnene, geliehene, gefundene... Auch Bibliotheksbücher können dabei sein. Habt ihr von diesen Büchern schon welche gelesen? Dann interessiert mich eure Meinung!

(Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Buch auf Amazon.)

Astrid Korten: Wo ist Jay?

Dieses eBook habe ich gewonnen – leider habe ich total vergessen, wo... Ich habe eine Zeitlang direkt in mehreren Gewinnspielen gewonnen und bin daher ein bisschen durcheinander gekommen! Ich bitte um Verzeihung.

Der Klappentext klingt schon mal sehr spannend, vor allem interessiert mich, was es mit den Freunden der verschwundenen Frau auf sich hat. Ich liebe Familiengeheimnisse und Geheimnisse im Freundeskreis! Also, jedenfalls in Büchern. 

"Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten brutal zusammengeschlagen. Wenig später stirbt sie an ihren Verletzungen. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin, Mia Becker, mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote aus dem Stadtgarten Jay verblüffend ähnlich sieht. Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen, Intrigen, Hass und Verrat verstrickt. Ein unbändiger Zorn bekommt Flügel Nichts ist, wie es scheint ... "
(Klappentext)

Christa Kuczinski: Ava - Der Tag der Libelle

Dieses eBook habe ich bei einem Gewinnspiel auf dem Blog The Call of Freedom and Love gewonnen. Herzlichen Dank an Bloggerin Ines und Autorin Christa Kuczinski!

"Band 1 - Ava, die 16-jährige Lichtbringerin, die von einem alten Elfenvolk abstammt, entdeckt ihre Gabe, Feuer zu entfachen. Sie begegnet Zack, ihrem verschollenen Freund aus Kindertagen. Gemeinsam sind sie einer Verschwörung ihrer erfolgreichen Väter auf der Spur: Einst sorgten Wissenschaftler auf der Suche nach der Essenz für ewiges Leben dafür, dass Zack und Ava einen besonderen genetischen Code in sich tragen, weshalb eine Geheimorganisation die beiden nun unschädlich machen und ihre außergewöhnliche Gabe um jeden Preis vor der Öffentlichkeit geheim halten will."
(Klappentext)

Katharina Teimer: Das Glück wohnt überall

Dieses Buch hat mich als Überraschungspost von Ars Edition erreicht! Vielen Dank an den Verlag, der mich in letzter Zeit auch mit Malbüchern versorgt hat. 😊 Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch wohl nicht selber gekauft hätte, aber ich bin jetzt doch gespannt, was es mir über das Glück in anderen Kulturen erzählen kann. 

"Das perfekte Geschenk für Glücksuchende in allen Lebenslagen! Mit diesem liebevoll gestalteten Buch begibt sich der Leser auf die Spuren eines Gefühls, das von allen Menschen angestrebt wird: Glück. Seite für Seite taucht er in andere Kulturen ein und entdeckt dadurch die unterschiedlichsten Gesichter des Glücks. Mit wunderschön illustrierten Texten, Anekdoten und Zitaten zum Thema."
(Klappentext)

Andrea Wehr: Familie Mozart auf Reisen

Auch dieses kleine Büchlein erreichte mich überraschend! Vom Titelbild her finde ich es schon mal witzig und ansprechend, und da es nur 80 Seiten hat, werde ich es sicher bald mal zwischendrin gelesen habe. Ich bin mir nicht sicher, bei wem ich mich bedanken sollte, aber ich tippe mal auf die Autorin? Danke vielmals jedenfalls an den freundlichen Absender! 

"Bei Familie Mozart ist immer etwas los, kein Wunder bei fünf Kindern. Aber sie waren noch nie auf Reisen gewesen. Das will Julian, der älteste Sohn dringend ändern und fängt an mit viel Überredungskunst seinen Vater und seine Mutter zu überzeugen. Denn schließlich kann man auf einer Reise viel erleben ...Ein Kinderbuch zum Vorlesen oder zum Selberlesen ab 7 Jahren."
(Klappentext)

Klara Bellis: Trywwidth - Falsche Freunde

Das hier ist der zweite Band der Reihe, und der erste hatte mir schon gut gefallen – sehr außergewöhnlich, schräg und originell! Danke für das eBook, Klara! 

"Käferkacke! Es könnte alles so einfach sein, wenn Korwin Schwarzvogel kein Vampir wäre. So aber muss die Elfe Trywwidt um sein untotes Leben fürchten, denn ihre Mitelfen wollen es bei einer Rettungsaktion auslöschen. Dabei hat sie das Ganze überhaupt erst angerührt, um ihre Freundin Phyrridt zu befreien, die als albtraumhafter Schmerzensschrei zwischen den Welten herumgeistert. Auch im Hause Schwarzvogel ist nicht alles eitel Mondenschein. Dunkle Wolken ballen sich über Korwin zusammen und werfen ihre blutigen Schatten voraus, was Trywwidts Rettungsmission erschwert.

Wenn die Elfe scheitert, würde das nicht nur ihren eigenen Tod bedeuten, sondern ganz nebenbei die Welt der Menschen ausradieren.

Allergikerhinweis: Achtung! Dieses E-Book enthält Spuren von Elfen, Vampiren, Architekten und so gut wie keine expliziten Szenen. Nur ganz wenige. So ein bisschen angedeutet."
(Klappentext)

Sabine Weigand: Helga - Als es noch keine Worte dafür gab

Da ich transsexuelle Freunde habe, die selber noch eine Zeit erlebt haben, als Transsexualität weitgehend unbekannt oder verteufelt war, ist dieses Buch für mich einfach Pflicht. Deswegen habe ich meine Buchlose, die ich im Fischer Leseclub 'verdient' hatte, für dieses Buch eingetauscht. 

"Hermann ist 40, Familienvater in der fränkischen Provinz, als er 1970 erfährt, dass in Casablanca die OP angeboten wird, die ihn vom Mann zur Frau machen kann. Als einer der allerersten geht er das damals noch kaum vorstellbare Wagnis ein. 

Schon der 5jährige, mitten in Nazi-Deutschland, in ärmsten Verhältnissen, weiß, dass sein Geschlecht nicht zu ihm passt. »Da war einfach was in mir drin, das war übermächtig.« Aber für das, was er fühlt, gibt es noch keine Worte wie Transsexualität. Also heiratet er, gründet eine Familie, steigt auf im Wirtschaftswunderland. Doch nur nachts, heimlich, in Frauenkleidern, fühlt er sich richtig. Nach der OP beginnt Helgas zweites Leben. Sie erfährt, wie es ist, eine Frau zu sein. Und dass die Wirrnisse damit nicht aufhören."
(Klappentext)

Jay Kristoff: Nevernight - Die Prüfung

Das eBook habe ich mir aus der Onleihe ausgeliehen, um schon mal reinzulesen. Wahrscheinlich werde ich es nicht schaffen, es ganz zu lesen, bevor die Ausleihfrist abläuft, aber wenn mich das Reinlesen überzeugt, kann ich es ja später noch mal ausleihen.

Das Buch wird immer mal wieder für Fans von "Throne of Glass" empfohlen, und da ich diese Reihe liebe, muss ich es doch auch mit "Nevernight" versuchen.  

"Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …"
(Klappentext)

Johanna Geiges: Die Rache der Medica

Dieses Buch habe ich ich im öffentlichen Bücherschrank gefunden! Allerdings war mir nicht klar, dass es sich hier um einen zweiten Band handelt... Der wird dann wohl bei der nächsten Rebuy-Bestellung mitbestellt. 

"Deutschland zur Stauferzeit: Die Medica Anna kann sich trotz ihrer bevorstehenden Hochzeit nicht vorstellen, ihre Heilkunst aufzugeben. Aber wie soll sie das ihrem Verlobten beibringen, der von ihr erwartet, dass sie das Leben einer Gräfin führt? Doch dann wird Anna zu einem besonders schweren Fall gerufen. Der junge Sohn des Kaisers wurde vergiftet. Anna vermutet ihren Widersacher, den Erzbischof von Köln, hinter dem Anschlag und schwört Rache. Bald schon kämpft sie um alles: das Leben des jungen Königs, ihre große Liebe und ihren Ruf als Heilerin."
(Klappentext)

Kate Morton: Die verlorenen Spuren

Noch ein Buch aus dem Bücherschrank! Da waren dieses Mal schöne Bücher drin, dafür habe ich auch wieder eigene Bücher reingestellt.

Habe ich schon erwähnt, dass ich Familiengeheimnisse liebe? Tue ich, deswegen hat mich dieses Buch direkt angesprochen. 

"England, Greenacres Farm 1961: Während einer Familienfeier am Flussufer beobachtet die junge Laurel, wie ein Fremder das Grundstück betritt und ihre Mutter aufsucht. Kurz darauf ist der idyllische Frieden des Ortes jäh zerstört. Erst fünfzig Jahre später gesteht sich Laurel beim Anblick eines alten Fotos ein, dass sie damals Zeugin eines Verbrechens wurde. Doch was genau geschah an jenem lang zurückliegenden Sommertag? Weltbestseller-Autorin Kate Morton erschafft eine einzigartige Welt, in der die Vergangenheit die Gegenwart nicht loslässt."
(Klappentext)

Peter Wohlleben: Das geheime Leben der Bäume

Über dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, das konnte ich unmöglich im Bücherschrank stehen lassen! Das stand schon dick und fett auf meiner Wunschliste, denn ich finde es faszinierend, dass Bücher tatsächlich Gefühle haben sollen und sogar kommunizieren können! 

"Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt ..."
(Klappentext)

Alice Oseman: Solitaire

Dieses Buch hätte ich fast im Bücherschrank übersehen, es fehlt nämlich der Schutzumschlag und das Buch ist auch schon ein bisschen angeschmuddelt. Da ich das Buch aber schon lange lesen möchte (obwohl ich schon sehr unterschiedliche Meinungen dazu gelesen habe), ist es trotzdem mitgekommen. 

"Die sechzehnjährige Tori Spring hat das Gefühl, dass sie sich zwischen Weltschmerz, Erfolgsdruck, dem Zwang, ihre Zukunft planen, sich selbst finden und jetzt eigentlich die beste Zeit ihres Lebens haben zu MÜSSEN, verliert. Dass sie kurz davor ist, zu zerbrechen an der Gleichgültigkeit der Welt. Dass sich daran auch im neuen Jahr nichts ändern, dass wieder nichts passieren wird. Und dann passiert doch etwas: Tori trifft auf Michael Holden. Eigentlich verkörpert Michael mit seinem Enthusiasmus und der schwarzen Hipster-Brille all das, was Tori verachtet, und dennoch ist sie fasziniert von seiner überschäumenden Lebensfreude und seiner Neugier auf die Welt. Und es gibt Solitaire, eine anonyme Schülergruppe, die seit Kurzem Toris Schule in Atem hält. Anders als alle anderen fragt Tori sich, was und wer wirklich hinter Solitaire steckt."
(Klappentext)

(Malbuch) POP Manga - Das Ausmalbuch

Der Nachbarsjunge hat mich gebeten, ihm was bei Rebuy zu bestellen, und da ich ohnehin noch Guthaben hatte, hab ich in einem nochmal ein paar sehr günstige Malbücher mitbestellt... Dieses hier werde ich ihm auch mal zeigen müssen, weil er total auf Mangas steht! Vielleicht trenne ich ihm ein paar Seiten raus, wenn er sie ausmalen will. 

"Das „Pop-Manga-Ausmalbuch“ von Manga-Profi Camilla d’Errico bietet Mega-Manga-Ausmalspaß: Coole Figuren und niedliche Maskottchen warten darauf, mit Farbe gefüllt zu werden. Das entspannende Kolorieren erweckt die faszinierenden Manga-Motive zum Leben und gibt ihnen einen ganz individuellen Look. So gelingt ganz nebenbei und ohne Erfolgsdruck der perfekte Einstieg in das Manga-Zeichnen: Durch das Ausmalen der typischen Motive erleben auch Anfänger die Kunst der großen Mangaka mit dem eigenen Farbstift und können so den ersten Schritt zum Mangameister tun. Mit hilfreichen Tipps und Infos rund ums Mangazeichnen und Kolorieren."
(Klappentext)

(Malbuch) Johanna Basford: Mein verzauberter Garten

Ich liebe die Ausmalbilder von Johanna Basford! Sie sind so wunderbar detailliert und charmant. 

"iese magische Garten-Wunderwelt voll fantastischer Blumen, Pfl anzen und Tiere in detailreichen Zeichnungen verzaubert von der ersten bis zur letzten Seite. Es gibt Labyrinthe zu entdecken, Muster zu vervollständigen, Bilder zum Ausmalen und viel Platz für die eigene Kreativität. Doch die Illustrationen warten nicht nur darauf, durch Farbe zum Leben erweckt zu werden, sie bergen auch winzige Lebewesen, die entdeckt werden wollen. Ein ebenso außergewöhnliches wie hinreißendes Mal-, Zeichen- und Ausfüllbuch zum Thema Garten."
(Klappentext)

Johanna Basford: Mein wundervolles Weihnachtsfest

Ich glaube, damit sollte ich frühzeitig anfangen! So langsam, wie ich ausmale, brauche ich für ein Bild schon mal ein oder zwei Wochen. 

"Feinste Stechpalmen- und Efeuzweige, üppig geschmückte Weihnachtsbäume und Berge von liebevoll verpackten Geschenken warten nur darauf, mit Stiften und Farben zum Leben erweckt zu werden. Wirbelnde Schneeflocken, appetitlich dekorierte Lebkuchenhäuser und ein festliches Ambiente – Johanna Basford lässt in ihrem Weihnachtsbuch den ganzen Zauber des Festes deutlich werden. Ein Fest für alle Ausmal-Sinne."
(Klappentext)

Kommentare :

  1. Hallo Mikka,
    da sind einige dabei, die mich auch interessieren, vor allem das mit den Familiengeheimnissen, den Bäumen (das besonders, ich bin schon sehr gespannt, was du berichten wirst) und von Helga.
    Ich finds immer interessant, aus wie vielen Quellen die Bücher zu einem kommen.
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Daniela,

      ich bin auch schon sehr gespannt auf diese Bücher! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,

    von deinen Büchern ist nur "Nevernight" ebenfalls bei mir eingezogen und ich bin schon sehr gespannt darauf.

    Viel Spaß mit deinen Büchern und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,

      vielen Dank, dann wünsche ich dir auch viel Spaß mit "Nevernight". :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hallo liebe Mikka,

    ein wundervoller Post - da durften aber viele schöne neue Bücher bei dir einziehen! :)

    Vor allem "Das Glück wohnt überall" und "Helga" klingen superinteressant. Da bin ich schon sehr auf deine Meinung gespannt!

    "Solitaire" hat mir ganz gut gefallen und Kate Morton habe ich im Juni live sehen dürfen; es war eine märchenhafte Lesung vor ganz besonderer Kulisse. Falls es dich interessiert: Auf meinem Blog habe ich dazu auch einen Lesungsbericht geschrieben. :)

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Lesen deiner neuen Buchschätze!

    Ganz liebe Grüße und Dir noch ein schönes Wochenende,
    Hannah <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hannah,

      den Lesungsbericht werde ich mir gleich mal anschauen! :-)

      Jetzt ist das Wochenende ja schon fast wieder vorbei, deswegen wünsche ich dir schon mal eine schöne nächste Woche,
      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hallo liebe Mikka,

    "Nevernight" klingt ziemlich interessant, sodass ich mittlerweile mit dem Gedanken spiele, es auf meine Wunschliste zu setzen, weshalb ich gespannt auf deine Meinung bin. ^^

    "Solitaire" gehört zu meinen Highlights des letzten Jahres und ist schlagartig ein neues Lieblingsbuch geworden. Mich könnte diese zynische Erzählweise, die trotzdem emotional war, aber auch humorvoll und die Gesellschaft hinterfragte plus die Charaktere, die sich oft in mein Herz schlichen, einfach absolut überzeugen. ♥

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,

      über "Solitaire" habe ich schon ganz unterschiedliche Meinungen gehört, aber gerade deswegen reizt es mich! :-)

      Vielen lieben Dank,
      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D