Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
   

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Samstag, 1. Juli 2017

Mein Juni 2017 - Gelesen und rezensiert!

Ich kombiniere meinen Monatsrückblick mit der Aktion #zurückgeschaut, die sich Kerstin und Janna vom Blog Kejas-Blogbuch ausgedacht haben. Es geht um Neuzugänge, aktuelle Lektüre, Geheimtipps, Highlights, Flops, Zitate... 

Monatsrückblick  Juni 2017

| NewIn |

Meine Neuzugänge im letzten Monat:
* Kalenderwoche #23
Kalenderwoche #24
* Kalenderwoche #25
* Kalenderwoche #26

( 20 Printbücher,  10 eBooks, Hörbücher)

| Ich lese aktuell … |
Diane Setterfield: Die Dreizehnte Geschichte

Das lese ich gerade zusammen mit Jane vom Blog Mademoiselle Cake, denn wir stellten vor kurzem fest, dass wir das Buch beide schon länger lesen wollten. Bis jetzt finde ich es richtig gut, eine tolle Geschichte voller Bücher und Familiengeheimnisse, und was will man mehr? 

Cheryl Bradshaw: Die Heimsuchung von Grayson Manor

Ich hatte einfach mal wieder richtig Lust auf eine schöne, klassische Geistergeschichte! Leider konnte mich das Buch bisher nicht überzeugen, ich habe den Eindruck, da werden nach und nach so die üblichen Klischees abgehakt, und die Übersetzung ist leider ziemlich schlecht. 

Madeleine Puljic: Noras Welten - Durch den Nimbus

Das Buch gefällt mir bisher richtig gut! Eine schöne Fantasy-Geschichte mit einer Prise Humor, in der es auch ganz viel um Bücher und Lesen geht. 

| Ich lese was, was du nicht liest |
Daryl Gregory: Uns geht's allen total gut

Eine Selbsthilfegruppe für Überlebende paranormaler Aktivitäten? Das ist skurril und vollkommen abgedreht, manchmal lustig, öfter gruselig, aber immer erstaunlich nahe dran an der Realität – jedenfalls, wenn man die Geschichte mal auf das Allergrundlegendste herunterbricht. Denn dann geht es eigentlich um eine Gruppe Menschen, die sich damit herumschlagen müssen, überlebt zu haben.

Das Buch hätte in meinen Augen deutlich mehr Leser verdient! 

| Monatshighlight |

Traci Chee : Ein Meer aus Tinte und Gold

"Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee   

    4,5 von 5 Sternen 

Eine Welt, in der die Menschen weder lesen noch schreiben können und in der lediglich ein geheimer Orden um die Macht des geschriebenen Wortes weiß: auf dieser Grundlage erzählt Traci Chee eine spannende, magische und vor allem einzigartige Geschichte mit interessanten Charakteren und einem wunderbaren Schreibstil. 

"Ein Meer aus Tinte und Gold" hat mich trotz einiger sehr ruhiger Passagen voll und ganz überzeugt, und ich hoffe, dass Band #2 nicht zu lange auf sich warten lassen wird!

Meine Rezension

| Buchflop des Monats |


Ich hatte diesen Monat kein Buch unter 3 Sternen, also keinen Buchflop!


| Gelesen~Gehört |

 Bücher/Hörbücher
3.265 Seiten
~109 Seiten pro Tag
4 Sterne durchschnittlich

BÜCHER: (Ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension, sofern schon geschrieben)
4,5 Sterne

4 Sterne

3,5 Sterne


MALBÜCHER: 
(Ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension, sofern schon geschrieben)

Die Malbücher rechne ich nicht in die Lesestatistiken ein!

5 Sterne

4 Sterne

| Bleibende Worte |

"Sie ritzte den Satz mit der Messerspitze an den verborgenen Stellen des Waldes ein, in die höchsten Äste der größten Bäume: Dies ist ein Buch.
Oder sie schrieb auf die Steine eines zugeschütteten Lagerfeuers: Dies ist ein Buch.
Und sie malte es sich unsichtbar auf den Arm, auf das gebeugte Knie: Dies ist ein Buch. Ein Buch. Ein Buch. Ein Buch. 

Sie wusste ja nicht, dass die Leute, die hinter ihr her waren, überall nach Spuren suchten: in den höchsten Bäumen, auf vergrabenen Steinen. Sie lechzten nach dem Buch wie Hungernde nach Essen. Krank vor Sehnsucht folgten sie ihr."
(Aus: "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee)


| Kaffeerunde |

Diesen Monat habe ich vieeeel Zeit mit Malbüchern für Erwachsene verbracht – im Moment bin ich Feuer und Flamme für dieses Hobby, deswegen gibt es jetzt auch ab und an Rezensionen zu Malbüchern oder Bilder, die ich koloriert habe. Aber natürlich wird es auch weiter Rezensionen von Romanen, TAGs, Autoreninterviews und überhaupt alles geben, was es vorher auf meinem Blog gab.

Im Moment verbinde ich das Ausmalen damit, Hörbücher zu hören, damit schlage ich dann zwei Fliegen mit einer Klappe. 

Kommentare :

  1. Hallo
    wow, du hast tolle Malbücher. Bei mir sind schon lange keine mehr eingezogen aber Tochter möchte eines über Handlettering. Da stöbere ich die Tage mal.

    Deine Tops haben mich jetzt neugierig gemacht wegen diesem "uns geht es allen total gut", könnte eins für mich sein :-) aber ich hab ja jetzt Buchkaufverbot, heul.

    "Der Tod so kalt" mochte ich auch sehr. Wenn dir das gefallen hat empfehle ich dir "Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod".

    Wünsche Dir eine schöne Lesezeit
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin,

      mit Handlettering wollte ich mich auch mal beschäftigen! :-)

      Danke für die Empfehlung, das werde ich mir mal angucken.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,
    ich freue mich gerade, dass du Ein Meer aus Tinte und Gold so gut fandest. Erst kürzlich habe ich eine eher kritische Meinung dazu gelesen. Dabei soll das Buch alleine schon so wundervoll aufgemacht sein.

    Für den Folgemonat wünsche ich dir wieder viele wundervolle Geschichten, in die du abtauchen kannst :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ich war ganz überrascht, als ich feststellte, dass das Buch so viele schlechte Rezensionen hat! Viele fanden es wohl langweilig... Es stimmt schon, dass das Buch viele ruhige Passagen hat, aber ich fand die Atmosphäre und den Schreibstil in diesen Passagen sehr schön.

      Vielen lieben Dank!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hi Mikka!

    Ahhh, endlich mal eine begeisterte Meinung zu "Ein Meer aus Tinte und Gold"! Irgendwie war bisher alles, was ich dazu gelesen hatte, immer etwas durchwachsen. Ich hab das Buch nämlich noch auf meinem SuB und jetzt freu ich mich wieder etwas mehr darauf!

    "Ready Player One" und "Maddie" möchte ich auch gerne noch lesen. Bei beiden ist denke ich mal das Hintergrundthema wichtig und ich hoffe sehr, dass es auch gut umgesetzt wurde. Mit 3.5 Sternen warst du ja nicht ganz so begeistert ^^

    Ich kann jedenfalls auch nicht klagen, auch wenn ich zwei 2STerne Bücher dabei habe, die mich doch ganz schön enttäuscht hatten. Dafür waren die anderen umso besser :D

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ich habe auch überrascht festgestellt, wie viele negative Kritiken das Buch hat! Ich fand es wunderbar, auch wenn es über lange Passagen eher ruhig ist.

      Ja, ich war weder von "Ready Player One" noch von "Maddie" so wirklich überzeugt, aber schlecht fand ich sie auch nicht.

      Ich werde mir deinen Monatsrückblick mal für die Kreuzfahrt nächste Woche merken! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hallo Mikka,

    was du über "Die Heimsuchung von Grayson Manor" schreibst, macht mir ein bisschen Sorgen. Das Buch werde ich mir die nächsten Tage zulegen - hoffentlich wird's nicht wieder ein Fehlgriff. ^^

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      die Übersetzung ist unterirdisch... Hier mal ein paar Beispiele, die hatte ich mir für die Diskussion in der Leserunde rausgesucht:

      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Original:
      "Over the past weeks, he'd pondered a lot about his life, taking heed of the not-so-gentle reminder that things can change at any time."

      Übersetzung im Buch:
      "In der vergangenen Woche hatte er viel über sein Leben gegrübelt und hatte die nicht so sachte Erinnerung beachtet, dass sich die Dinge jederzeit verändern konnten."

      Wie ich es übersetzen würde:
      "In den letzten Wochen hatte er viel über sein Leben nachgedacht und sich die nicht gerade sanfte Mahnung zu Herzen genommen, dass die Dinge sich jederzeit ändern konnten."
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Original:
      "She released her hand from the bed post, sweeping an unstable finger through the air. Her finger steadied once it found its target and the movement stopped."

      Übersetzung im Buch:
      "Sie löste ihre Hand vom Bettpfosten und ließ einen wackligen Finger durch die Luft gleiten. Ihr Finger verfestigte sich, sobald er sein Ziel fand, und hörte auf zu wackeln."

      Wie ich es übersetzen würde:
      "Sie löste ihre Hand vom Bettpfosten und fuhr mit einen unsicheren Finger haltlos durch die Luft. Ihr Finger kam zur Ruhe, als er sein Ziel fand, und die Bewegung endete."
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Original:
      "Luke – it was glowing. I felt like I was being beckoned toward it."

      Übersetzung im Buch:
      "Luke – er hat geglüht. Ich kam mir vor, als würde ich darauf zugewinkt."

      Wie ich es übersetzen würde:
      "Luke - er hat geglüht. Ich fühlte mich, als würde ich an ihn herangewunken."

      Das fand ich besonders holprig, denn man kann jemandem zwar zuwinken, ihn aber nur an etwas heranwinken...
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Auf die Frage, wie es mit dem Haus läuft, antwortet Addison "Ganz fein", eine wörtliche Übersetzung von "Just fine" – im Deutschen würde "Ganz gut" natürlicher klingen. Manchmal kommt es mir fast so vor, als wäre hier ein Übersetzungsprogramm benutzt wurden, obwohl ich weiß, dass Andrea Blendl eine echte Person ist, die schon einige Bücher übersetzt hat!
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Über die Männer in Roxannes Leben wird gesagt: "sie prasselten auf sie ein". Es tut mir wirklich, wirklich leid, aber was mir da direkt in den Sinn kam, war "It's raining men"... Im Original: "they beat down her door" , sinngemäß "sie rannten ihr die Tür ein".
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      "Seine Arroganz hing in der Luft wie ein heftiges Puffen von Zigarrenrauch." Ein heftiges Puffen?! Im Original: "His arrogance clung to the air like a hefty puff of cigar smoke", was in etwa bedeutet: "Seine Arroganz hing in der Luft wie eine dichte Wolke Zigarrenrauch."

      Mich stört das total, weil die Sätze dadurch oft so merkwürdig klingen!

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Hallo Mikka,

      das klingt tatsächlich etwas schräg. Fast so, als ob das Buch einfach durch den Google Translator geworfen worden wäre. Na, ich bin echt gespannt, denn es liegt schon hier ...

      Danke für die Beispiele!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Uns gehts allen total gut und Das Meer aus Tinte und Gold, das hört sich interessant an.
    Weiterhin finde ich deine Kombination aus Malbuch und Hörbuch total cool! Überzeugt mich.
    Deine Beispiele für die schlechte Übersetzung im letzten Kommentar ist wirklich erschreckend :(

    Ich hab diesen Beitrag auf meiner Wanderung durch die Welt der Bücherblogs verlinkt. Bis auf weiteres erst mal 14-tägig, die Laptop-Reparatur ist immer noch nciht abgeschlossen, Internetzeit ist begrenzt..

    Gruß,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Daniela,

      herzlichen Dank fürs Verlinken! Ich drücke dir mal die Daumen, dass die Laptop-Reparatur bald abgeschlossen ist...

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Lt. Hersteller sollte es zwischen 10 und 15 Tage dauern, jetzt sind es an die 30, und ein Ersatzteil befindet sich im "Zulauf".
      Vielleicht bin ich zu negativ, aber mir kommt das vor wie eine Erziehungsmaßnahme, damit ich mir nächstes Mal gleich einen neuen kaufe und nicht mehr auf einer Reparatur bestehe :(

      Löschen
    3. Das halte ich für gut möglich, leider... :-(

      Löschen
  6. Hallöchen,
    die meisten deiner gelesenen Bücher sagen mir gar nichts, aber "Uns geht's allen total gut" ist jetzt direkt mal auf meine Wunschliste gewandert. Das klingt echt toll und ich will unbedingt mal etwas von Fischer TOR lesen. Vor dem Kauf wird aber noch deine Rezension gelesen :)

    Ich habe noch nie gesehen, dass auf irgendeinem Blog Malbücher besprochen wurden. Das finde ich klasse! Man merkt zwar, dass der Trend ein bisschen abflaut, aber Malbücher für Erwachsene sind nach wie vor sehr beliebt und weil es so viele gibt, weiß man immer gar nicht, welches man nehmen soll.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kate,

      ja, mir ist auch schon aufgefallen, dass nur selten Malbücher besprochen werden! Wahrscheinlich ist das der Grund, dass die Verlage so begeistert reagieren und hier gerade wunderschöne Rezensionsexemplare von Malbüchern eintrudeln... Es wird also noch einige Malbuch-Rezensionen geben!

      Dir auch noch eine schöne Woche,
      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D