Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
    
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
        
   
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Mittwoch, 7. Juni 2017

[ TAG ] Germany's Next Topbook

[ TAG, der ] Spiel, bei dem Fragen beantwortet und dann weitergereicht werden, 
häufig von Bloggern oder Youtubern.
Hier kommen also die Fragen / Aufgaben:
1. GoSee:  Gesehen und ohne große Gedanken in den Warenkorb gepackt
Claudia Brendler: Fette Fee

Eine gescheiterte Komödiantin, die nur noch EINE Chance bekommt, ein umwerfendes Programm auf die Beine zu stellen. Ein fettleibiges Mädchen, das Geschichten schreibt, in denen es eine wunderschöne, schlanke Fee ist - und dadurch ganz ungewollt zum "Star" dieses Programms wird. Als der Komödiantin klar wird, dass sie sich selber nicht mehr im Spiegel in die Augen schauen kann, wenn sie verletzende Witze auf Kosten anderer Menschen macht, ist es vielleicht schon zu spät.

Die Autorin erzählt diese Geschichte mit ganz viel Gefühl für das Zwischenmenschliche und ist dabei zwar humorvoll, verzichtet aber auf platte Stereotypen und kann den Leser bei allem Humor auch bewegen. Ganz locker werden dabei durchaus auch schwierige Themen angesprochen.


2. Black & White: Die zwei Teams der neuen Staffel
Erin Morgenstern: Der Nachtzirkus

Wettstreit zweier Magier. Statt selber gegeneinander anzutreten, trainieren sie ihre Kinder darauf, an ihrer Stelle den langjährigen Zwist zu entscheiden – ein für alle Mal. Die Bühne: der Cirque des Rêves, Zirkus der Träume. Doch als Celia und Marco aufeinander treffen, kommt doch alles ganz anders, als geplant. 

Das Buch lebt weniger von seiner Handlung als von seiner dichten, im wahrsten Sinne des Wortes fantastischen Atmosphäre. Ob man es liebt oder hasst, hängt sicher davon ab, inwieweit man sämtliche Erwartungen ablegen und sich einfach in die Geschichte fallenlassen kann, aber in meinen Augen lohnt es sich, wenn man es tut. Ich war voll und ganz verzaubert und bin unglaublich beeindruckt von der atemberaubenden Originalität.
Sharon Bolton: Er liebt sie nicht

Eine eiskalte Anwältin. Ein charmanter Mörder. Und ein Kriminalfall, bei dem sich immer wieder alles ins Gegenteil verkehrt und der Leser nie sicher sein kann, was er glauben soll.

Den Großteil des Buches fand ich brillant kontruiert und geschrieben, aber gegen Ende verlor es in meinen Augen einiges an Glaubhaftigkeit. Dennoch bereue ich nicht, den Thriller gelesen zu haben, denn er  ist vielleicht nicht vollkommen schlüssig, aber dennoch sehr unterhaltsam.

3. Heidi: Old but Gold - ein Absolutes Highlight von vor einiger Zeit
2013 gelesen und rezensiert:
Michele Jaffe: Geisterblumen

Ausreißerin Eve bekommt ein Angebot, dass sie nicht ausschlagen kann: da sie der verschwundenen Aurora gleicht wie ein Ei dem anderen, soll sie sich als Aurora ausgeben. Ihre Auftraggeber haben ihre ganz eigene Agenda, aber Eve erhält dafür Geld und ein Leben im Luxus. Doch dann bekommt sie einen Anruf von einer Frau, die eigentlich tot sein sollte. 

Ständig wurde wieder alles über den Haufen geschmissen, was ich zu wissen glaubte - ich habe so ziemlich jede Figur in diesem Buch an irgendeinem Punkt verdächtigt, der Drahtzieher hinter dem Ganzen zu sein und im Rückblick muss ich fast darüber lachen, wie komplett falsch ich lag. Ich habe die wildesten Theorien aufgestellt, hin- und hergeblättert, gegrübelt und geraten... Und ganz am Ende war meine Reaktion: "WAS??!! Wirklich? Ganz im Ernst? Wow, da wäre ich niemals drauf gekommen!"

4. Die Kandidatinnen - Ein vielversprechendes Buch von deinem SuB
Jenny Rogneby: Leona - Die Würfel sind gefallen

"Glauben Sie nichts – und machen Sie sich auf alles gefasst. Stockholm: Ein siebenjähriges Mädchen betritt blutüberströmt eine Bank und schaltet einen Kassettenrekorder ein. Eine Stimme fordert Geld im Austausch für das Leben des Kindes. Die Angestellten sind entsetzt. Kurz darauf verlässt das Mädchen die Bank mit sieben Millionen Kronen und verschwindet. Der Fall macht Schlagzeilen. Bei der Polizei wird Leona Lindberg mit den Ermittlungen beauftragt. Leona ist 34, verheiratet und selbst Mutter von zwei Kindern. Sie gilt als Außenseiterin, doch ihr Ruf ist tadellos. Aber diesmal führen ihre Ermittlungen in eine Sackgasse, denn von dem Mädchen fehlt jede Spur. Und jeder scheint etwas zu verbergen. Allen voran Leona selbst."
(Klappentext)

5. Innere Schönheit: Tolles Äußeres - noch tolleres Inneres
Naomi Novik: Das Dunkle Herz des Waldes

Alle 10 Jahre wählt der Zauberer, der "Drache" genannt wird, das schönste, talentierte Mädchen des Dorfes aus, das ihm dann die folgenden 10 Jahre dienen muss. Agnieszka ist weder die Schönste, noch die Talentierteste – das ist ihre beste Freundin Kasia –, und dennoch erwählt der Drache sie, scheinbar widerwillig.

"Das dunkle Herz des Waldes" ist ein zauberhaftes, ungewöhnliches Fantasymärchen, das auf slawischer Mythologie beruht. Besonders eingenommen haben mich die dichte düstere Atmosphäre und die fließend-poetische Sprache, aber auch der originelle Weltentwurf hat mich überzeugt. Vielschichtig, komplex, überraschend, mit einer Prise Romantik und einer Spur Grusel, hat mich das Buch von der ersten Seite an nicht mehr losgelassen!

6. Natürliche Schönheit: Auch ohne Schutzumschlag ein Traum
Meine liebste Sherlock-Holmes-Gesamtausgabe (auf englisch)!

7. Casting: Ein Buch, das ihr gerne casten wollt

Das ist für mich echt schwierig, weil ich so gut wie nie ins Kino gehe (außer in Dokumentarfilme) und im Fernsehen eigentlich nur so nebenher mitbekomme, was mein Mann sich gerade anschaut! Deswegen habe ich keinen blassen Schimmer von Schauspielern und werde die Frage einfach mal auslassen. 

8. Fotoshoot: eine Geschichte, die ihr ablichten wollt
Dieses Buch könnte ich mir total gut als Zeichentrickfilm vorstellen!

Susanne Gerdom: Aethermagie

"Die junge Baronesse Kato von Mayenburg lebt in einer vom Krieg zerrissenen Welt, in der alles von der magischen Energie, dem Æther, abhängt. Sie kommt dem düsteren Geheimnis der Elementare auf die Spur, die den Æther, für die Menschen produzieren müssen und von diesen in unwürdiger Knechtschaft gehalten werden. Auf der Flucht vor der Geheimpolizei verschlägt es sie in die geheime Abteilung D der Kaiserlichen Irrenanstalt am Brünnlfeld. Wer ist der Drahtzieher hinter den grausamen Versuchen an Irrenhausinsassen? Während sie ihr altes Leben hinter sich lässt, begegnet Kato den Brüdern Milan, der kaiserlichen Prinzessin, einer illustren Geheimgesellschaft in der Kanalisation unter Wien, einem zwielichtigen Nervenarzt und dem Zeit und Raum manipulierenden Professor Tiez – der weitaus harmloser wirkt, als er in Wirklichkeit ist."
(Klappentext) 

9. Catwalk: Ein Buch, das auf dem SuB an allen anderen vorbeiläuft.
Das werde ich nächste Woche lesen, obwohl es gerade erst auf meinen Kindle gezogen ist!

Daryl Gregory: Uns geht's allen total gut

"Harrison ist ein Geisterjäger mit Schlafproblemen. Stan wurde einmal – zur Hälfte – von einer Gruppe Kannibalen verspeist. Barbara hatte eine unangenehme Begegnung mit dem Scrimshander, der ihr eine sehr persönliche Botschaft in die Knochen geritzt hat. Ob Greta nur ein wenig mysteriös oder eine Massenmörderin ist, weiß niemand mit Bestimmtheit. Und Martin? Martin nimmt seine Sonnenbrille nicht ab. Nie.

›Uns geht’s allen total gut‹ von Daryl Gregory ist nicht nur ein sehr, sehr furchteinflößender Horror-Roman, sondern auch unfassbar komisch. Phantastisches Lesefutter für einen langen, einsamen Abend – ein Buch, das einen, so oder so, um den Schlaf bringt."
(Klappentext) 

Ich tagge:

Kommentare :

  1. Hallo liebe Mikka,

    vielen Dank fürs Taggen. :) Da werde ich mich gleich in den nächsten Tagen ransetzen.

    Die Ausgabe von Sherlock Holmes ist wirklich ein echter Hingucker und Highlight im Regal. Fette Fee habe ich mir gleich mal gemerkt und bei Das dunkle Herz des Waldes kann ich dir nur zustimmen. Dieses Buch ist ein wahrer Schatz!

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Silke,

      diese Ausgabe von Sherlock Holmes ist im Moment wirklich meine liebste! Obwohl es auch so viele andere tolle Ausgaben gibt... :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D