Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Donnerstag, 29. Juni 2017

Gemütlicher Leseabend bei 'Samtpfoten mit Krallen'

Der Leseabend findet heute, am 29. Juni, ab 18 Uhr statt. 

Hier findet ihr Livias Beitrag zum Leseeabend, wo sie auch regelmäßig die Fragen postet!


Ihre Beschreibung: 

"Wir beginnen um 18.00 Uhr, der Ein- oder Ausstieg ist aber natürlich wie immer jederzeit erlaubt. Auch könnt ihr euer Buch ganz frei wählen. Die Fragen werden jedoch zum Thema 'Das Auge liest mit, sommerliche Cover' gestellt. Wenn ihr also auch gleich ein Buch zum Thema habt, nur her damit."

18.00 Uhr
1. Welches Buch liest du heute und auf welcher Seite startest du?

Ich lese heute direkt zwei Bücher weiter:
2. Wo liest du? Zeigst du uns vielleicht deinen Leseplatz?

Wie immer auf meinem Lesesofa! Moment, ich krame mal gerade mein übliches Bild raus:
3. Was gönnst du dir heute zum Abendessen? Hast du dir zusätzlich noch einen speziellen Snack zubereitet?

Bei uns ist Donnerstag Pasta-Tag! Wir essen dann immer erst, wenn mein Mann abends nachhause kommt, deswegen gibt es dann auch keine Snacks oder kein anderes Abendessen mehr. 


19.00 Uhr
4. Hast du in letzter Zeit ein Buch mit einem tollen, sommerlichen Cover gelesen oder gibt es sonst ein Buch, dessen sommerliches Cover dir sehr gut gefällt/gefallen hat?

Puh, ich lese eher selten Bücher aus Genres, wo es oft sommerliche Cover gibt! Ah, Moment, eines hab ich doch: 
Cecelia Ahern: Für immer vielleicht
"Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern

Das Fazit meiner Rezension
Ein ungewöhnlich geschriebener Liebesroman, und ganz nebenher eine philosophische Geschichte über das Lebensglück. Originell, spannend, romantisch und humorvoll, manchmal aber auch frustrierend und tragisch. Das Buch regt zum Nachdenken an: was ist eigentlich Glück, was erwartet man vom Leben?

20.00 Uhr
5. Gibt es ein Buch mit einem sommerlichen oder einfach sonst sehr bunten Cover, das dich enttäusch hat?
"Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" von Gilles Legardinier

Das Fazit meiner Rezension:
Gilles Legardinier erzählt die Geschichte von Monsieur Blake mit viel Humor, manchmal bitterböse und schwarz, manchmal beinahe albern und mit mehr als einer Prise Slapstick. Und so leid es mir tut, auch der Humor hat mich nicht wirklich angesprochen, sondern wirkte auf mich eher bemüht und überzogen. Aber ich denke, von allen Dingen, die man an einem Buch mögen oder nicht mögen kann, ist Humor wahrscheinlich am allerdeutlichsten Geschmacksache! Und tatsächlich habe ich schon Kritiken von Lesern gelesen, die gerade den Humor wunderbar und zum Schreien komisch fanden. 

21:00 Uhr
6. Welches Buch mit einem sommerlichen Cover beinhaltete eine gar nicht sommerliche Geschichte? Oder gibt es ein Buch, dessen sommerliches Cover einfach gar nicht zum Inhalt gepasst hat?

Dieses Cover sieht für mich irgendwie nach einer warmen Sommernacht aus:
"Das Mädchen, das Hoffnung brachte" von Nicholas Vega

Aber was sich dahinter verbirgt, ist weder ein Liebesroman noch eine heitere, leichte Sommergeschichte, sondern Fantasy, die sich liest wie eine moderne Variante von Alice im Wunderland, mit ernstem Thema. Aus meiner Rezension:
Durch die Geschichte zieht sich wie ein roter Faden das Thema Tod, denn die Welt im Keller ist untrennbar mit dem Schicksal des Kinderhospizes Niemalsfern verbunden - einem Ort, an dem todkranke Kinder in Würde und Liebe sterben können. Das klingt unglaublich deprimierend, aber tatsächlich ist es unglaublich hoffnungsvoll! Bis zum unerwarteten Ende zeigt einem der Autor immer wieder, wie sehr Menschen aus Güte und Mitgefühl über sich hinauswachsen können. Ein wunderbares modernes Märchen, in dem ein trauriges Thema zu einer hoffnungsvollen Botschaft wird.

22:00
7. Nun ist die Gelegenheit gekommen, einen Buchtipp zu platzieren. Ausserdem würde es mich total interessieren, welches der heute Abend vorgestellten Bücher du dir am liebsten sofort schnappen und in deinem Garten lesen möchtest :-)
Mein Buchtipp:
"Hallo Leben, hörst du mich?" von Jack Cheng
Mein Fazit:
Ein kleiner Junge reist ganz alleine zu einem Raketenfestival, um dort mit einer selbstgebauten Rakete seinen goldenen iPod ins All zu schicken, auf dem er Botschaften für die Außerirdischen aufgenommen hat. Aber natürlich ist das alles nicht so einfach, und auf dem Weg findet Alex oft nicht das, was er gesucht hat, dafür aber Freundschaft, Abenteuer, tausend neue Erfahrungen und sogar eine ganz wichtige Person, von der er gar nicht wusste, dass es sie gibt.

Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich, passt aber in meinen Augen perfekt zur Geschichte: das Buch ist sozusagen eine Mitschrift von Alex' Aufnahmen. Obwohl der Leser die Geschehnisse dadurch immer nur aus seinem Blickwinkel sieht, wirken auch die anderen Charaktere sehr vielschichtig und glaubhaft, und Alex' Erlebnisse sind ungeheuer spannend, dabei aber auch bewegend und zum Nachdenken anregend.

Ich werde jetzt erst nochmal rumgehen und mir die verschiedenen Bücher auf euren Blogs nochmal angucken!

Update: So, ich habe mich entschieden: von den heute vorgestellten Büchern würde ich jetzt gerne dieses hier lesen, das Ascari vorgestellt hat:

"Die Nachtigall" von Kristin Hannah

Kommentare :

  1. Hallo liebe Mikka

    Da bist du ja auch schon. Schön :-)
    Bei dir sieht es sehr gemütlich aus. Deine Bücher kenne ich aber leider noch gar nicht.

    Ich bin gespannt auf den heutigen Abend und grüsse dich lieb
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Livia,

      ich bin schon gespannt auf die Fragen – und ob ich wirklich viel zum Lesen komme!

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Liebe Mikka

      Bei mir endet es meistens so, dass ich mir enorm viel vornehme und dann vor lauter Fragen posten und Kommentare tippen und stöbern gar nicht mehr zum Lesen komme. Aber es geht ja um das miteinander ;-)

      Bis gleich
      Livia

      Löschen
    3. Ja, das geht mir meist ähnlich! :-)

      Löschen
  2. Hallo Mikka!

    Dein Lesesofa wirkt sehr gemütlich, und es sind auf jeden Fall genügend Polster vorhanden, um die ideale Leseposition zu finden.

    "Grayson Manor" sieht aber sehr gruselig aus, das Cover gefällt mir :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Misty,

      bisher ist "Grayson Manor" noch nicht so gruselig wie das Cover, aber ich hoffe, das kommt noch! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. "Das Mädchen, das Hoffnung brachte" hört sich nach einer unendlich schönen Geschichte an! Das Buch sehe ich gerade zum ersten Mal, einen so tiefsinnigen Inhalt würde man das Cover auf Anhieb gar nicht ansehen.

      Löschen
    3. Ich liebe die Bücher von Nicholas Vega, der hat früher immer ganz märchenhafte Geschichten unter diesem Namen geschrieben! Inzwischen schreibt er allerdings unter ganz anderem Namen Krimis. X-D

      Löschen
  3. Hallo Mikka, :)
    bei dir sieht es auch sehr gemütlich aus. :)
    Und Pasta-Tag klingt sehr gut. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      donnerstags ist bei uns der Tag, wo wir das gesunde Essen mal über Bord schmeißen... Aber da wir sonst viel Gemüse und Obst essen, finde ich das auch ok! ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Ja, das auf jeden Fall. :) Man kann ja nicht nur gesund essen. :)

      Für immer vielleicht fand ich echt toll.:) Ich kenne es nur mit blauem Cover, aber das Gelb ist wirklich schön sommerlich. :)

      Löschen
  4. Schnappatmung.....du warst vom Humor in Monsieur Blake enttäuscht? Wow....stimmt, das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Hast du denn auch schon andere Bücher des Autors gelesen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Livia,

      nein, das habe ich danach nicht mehr gewagt... ;-) Aber ich muss dazu sagen, dass ich mit französischen Autoren irgendwie generell auf dem Kriegsfuß stehe, meist sprechen mich die Bücher einfach nicht an. Ist wie ein Fluch!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Hey Mikka,

    ich kenne keines deiner Bücher, aber vom Cover her sieht das auch nicht nach meinem Genre aus :D

    Ich liebe "Für immer vielleicht", das ist meiner Meinung nach das beste Buch der Autorin. Die neuen Cover sind allerdings furchtbar. Ich bleib bei meiner blauen Ausgabe :D

    "Monsieur Blake..." steht noch auf meiner Wunschliste. Da bin ich gespannt wie es mir gefallen wird, denn Humor ist wirklich eine schwierige Sache in Büchern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      "Für immer vielleicht" hat mir auch gut gefallen! Die Bücher von Cecelia Ahern sind für mich so ein bisschen Lotterie – "P.S. Ich liebe dich" fand ich gar nicht gut, während ich "Das Jahr, in dem ich dich traf" zum Beispiel wiederum sehr mochte.

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. P.S.: Ich liebe dich, fand ich auch richtig langweilig. Mir hat "Ich schreib dir morgen wieder" auch sehr gut gefallen.

      Wie unterschiedlich man Cover wahrnehmen kann. Auf mich wirkt "Das Mädchen das Hoffnung brachte" gar nicht sommerlich. Im Gegenteil, diesen Blauton finde ich eher kalt :D

      Löschen
    3. Ja, deswegen ja SommerNACHT! ;-) Aber die Schmetterlinge und die Silhouette des Mädchens im kurzen Kleidchen wirkten auf mich sommerlich. :-)

      Löschen
  6. Ohhhh.... Das hört sich mal nach einer Empfehlung an. Ich habe ja leider immer ein wenig Mühe mit Fantasy, aber bei dir hört sich das sehr gut an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich lese ich ja fast alle Genres, aber bei mir sind Liebesromane ein bisschen die Stiefkinder... Fantasy lese ich aber auch nicht mehr so viel wie früher, ich lese inzwischen viel häufiger Krimis und Thriller. :-)

      Löschen
  7. Das Mädchen, das Hoffnung brachte klingt echt toll. :) Ich habe von Nicholas Vega mal Der Junge, der Glück brachte gelesen, was mir leider nicht so gut gefallen hat. Daran habe ich auch noch kaum Erinnerungen. Aber ich könnte mir vorstellen, Das Mädchen, das Hoffnung brachte doch noch mal auszuprobieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Bücher von Nicholas sind so eine Sache und man liebt sie entweder oder kann gar nichts damit anfangen. Inzwischen schreibt er unter anderem Namen Krimis, also was ganz Anderes!

      Löschen
  8. Hey :)

    Dein Sofa würd ich auch nehmen :)).

    Bei "Das Mädchen, das Hoffnung brachte" muss ich dir recht geben, da hätte ich auch etwas anderes erwartet, nicht unbedingt Fantasy.

    Von Cecilia Ahern hab ich bisher nur die "Flawed"-Dilogie gehört - und die ist ja eine Dystopie ... Daher ist diese Autorin für mich hier auch ausgefallen. Gott, ich lese wirklich kaum noch solche Geschichten, das ist mir bisher gar nicht so aufgefallen.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Ascari,

    den ersten Band von "Flawed" habe ich auch gelesen, und den zweiten will ich eigentlich auch noch lesen! Ich fand es spannend, dass die Autorin so komplett das Genre gewechselt hat, andererseits schreibt ja auch JF Rowling inzwischen was ganz anderes als Harry Potter, unter anderem Namen... Vielleicht braucht man auch als bekannte Autorin einfach mal Abwechslung!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte ich mir schon vorstellen, dass es spannend ist, als AutorIn mal das Genre zu wechseln! Da herrschen ja oft ganz andere Regeln und man kann wieder etwas Neues kennenlernen. Und je flexibler man ist, desto mehr Abwechslung kann man seinen Fans bieten, denke ich :).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  10. Ich klaue mir dann von dir noch schnell "Hallo Leben, hörst du mich". Das Buch sieht wunderbar aus und scheint so viel Spannung und Drama zu beinhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es wunderbar, aber man muss sich am Anfang erstmal an den Stil gewöhnen, der Junge spricht die Geschichte nämlich als Botschaft an die Außerirdischen auf seinen iPod. :-)

      Löschen
  11. Liebe Mikka

    Vielen Dank dir noch einmal für deine Teilnahme und die spannenden Kommentare und Buchvorschläge.

    Schlaf gut und auf bald
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Livia,

      danke für das Organisieren! :-) Ich habe sogar wirklich was geschafft, das ist bei mir an Leseabenden nicht immer so... X-D

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D