Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
    
Demnächst:
   

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
        
   
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Mittwoch, 1. Februar 2017

Mein Januar 2017 - Gelesen und rezensiert!

Top des Monats

"Die Chemie des Todes" von Simon Beckett  

   5 von 5 Sternen 

In einem kleinen Dorf geschieht ein Mord. Als kurz darauf eine weitere junge Frau verschwindet, zerbricht die scheinbare Idylle und weicht Paranoia und Fanatismus, was vom Pfarrer des Ortes noch geschürt wird. Gegen seinen Willen wird der forensische Antropologe David Hunter, der gehofft hatte, diesen Teil seines Lebens hinter sich gelassen zu haben, in den Fall verstrickt.

Das Buch gilt als Klassiker des Genres, und in meinen Augen zurecht. Es ist anspruchsvoll geschrieben und dennoch fesselnd, originell, psycholgisch interessant und voller vielschichtiger, lebensechter Charaktere. Eine ganz klare Leseempfehlung!


Flop des Monats

"Kaltgestellt" von Royce Scott Buckingham      

2 von 5 Sternen 

In den ersten Kapiteln war ich noch begeistert, doch dann folgte der Absturz... Spannung baute sich für mich kaum auf, das Ende fand ich unsäglich vorhersehbar, und auch die Charaktere konnten mich nur wenig überzeugen. denn die blieben entweder flach oder entwickelten sich allzu abrupt und unglaubwürdig.  Wirklich schade, denn Schreibstil und Humor sprechen mich eigentlich sehr an!


Gelesen:
8 Bücher/Hörbücher
3.438 Seiten
~ 111 Seiten pro Tag
3,4 Sterne durchschnittlich

5 Sterne

4,5 Sterne
3,5 Sterne
3 Sterne
2,5 Sterne
2 Sterne

Kommentare :

  1. Guten Morgen Mikka!

    Da hattest du ja auch einen etwas durchwachsenen Monat :D Also von der Sterneanzahl - bei mir ist ja auch alles dabei, sogar ein 1-Sterne Buch!

    Die Chemie des Todes ist bei mir schon eine Weile her, aber ich glaub mich zu erinnern, dass es mir auch sehr gut gefallen hatte.
    Das Joshua Profil scheint allgemein nicht so gut anzukommen oder täusch ich mich da? Hab da glaub ich schon öfters eher negative Rezis dazu gesehen ...
    Ich hab ja sehr gemischte Meinungen zu seinen Büchern, hab aber auch bisher nur 3 gelesen. Ein paar werd ich aber sicher noch ausprobieren :)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      oh ja, da waren ein paar Flops dabei... Ich habe zu meinem Mann schon gesagt: werd ich zu kritisch?!

      Ich hab auch schon ein paar Rückmeldungen von Leuten bekommen, die "Das Joshua-Profil" toll fanden, aber mich hat unheimlich genervt, dass jedes zweite Kapitel mit so einem erzwungenen Cliffhanger endete, der dann ein oder zwei Szenen weiter schon wieder aufgelöst wurde. Man sollte immer glauben, es wäre was ganz Schreckliches passiert, und dann war es doch immer eine Täuschung - und eine ziemlich billige. Ich hab es in einem anderen Beitrag so ausgedrückt: die vermeintliche Blutlache entpuppt sich, bildlich gesprochen, dann doch immer als Ketchup.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Mit Throne of Glass will ich unbedingt auch bald mal beginnen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Carina,

      es lohnt sich! Für mich eine der besten Fantasy-Reihen der letzten Jahre. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Huhu Mikka,
    mein Monat war auch durchwachsen. Mein Thriller Flop war "Nachts in meinem Haus" von Sabine Thiesler. Das war nicht meins. Bei "Throne of Glass" lese ich gerade Band 4. Ich mag die Reihe auch sehr!
    Ich wünsche dir einen schönen Februar mit tollen Geschichten!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petra,

      vielen lieben Dank, dir auch noch einen tollen Februar! :-) Den vierten Band möchte ich auch bald lesen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hallo Mikka,

    "Das Joshua-Profil" hat tatsächlich nur 2 Sterne gekriegt? Ganz so schlimm fand ich es ja nicht, obwohl es halt typisch Fitzek ist. (Mit ihm werde ich nicht so recht warm)

    Ich hatte auch schon einen Flop dabei. "Im Zeichen des Todes" von Sam Wilson war überhaupt nicht meins.

    Liebe Grüße & einen grandiosen Februar,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      es ist mir einfach unsäglich auf den Keks gegangen, dass jedes zweite Kapitel mir so einem total durchsichtigen falschen Alarm geendet hat... Tod! Verderben! Ach nee, doch nicht. X-D

      "Im Zeichen des Todes" hat ja überwiegend unterirdische Kritiken, das ist so schade, es klang SO GUT!

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D