Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Gelesen, aber noch nicht rezensiert:
     
Ich lese als nächstes :
   

Impressum

Datenschutz



Warum ich
keine Lesexemplare mehr annehme
 
Zuletzt besprochen (ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension):
            
 

Dienstag, 31. Januar 2017

[ Gemeinsam Lesen ] 31. Januar 2017


"Gemeinsam Lesen" wird von Nadja und Steffi von den Schlunzenbüchern geleitet! Hier sind die Fragen, die es heute zu beantworten gilt:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Morton Rhue: Aspalt Tribe
(Da bin ich auf Seite 119.)

"Die fünfzehnjährige Maybe wurde von ihrer Mutter misshandelt und verstoßen. In New York lernt sie das harte und unbarmherzige Leben auf der Straße kennen. Schonungslos offen schildert sie den Kampf ums Überleben zwischen Kälte, Drogen, Prostitution, Hunger, Bettelei und Demütigungen. Maybe versucht, den Widrigkeiten der Straße zu trotzen und lernt dabei, was es heißt, alles zu verlieren und dennoch Freunde zu finden. Das gleichnamige Buch ist im Ravensburger Buchverlag erschienen."
(Klappentext)

Kai Meyer: Die Krone der Sterne
(Das fange ich heute erst an.)

"Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.

Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt."
(Klappentext)

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Aspalt Tribe: Mädchenleiche im Park gefunden. 

Die Krone der Sterne: Sie trage die Sterne in den Augen, hatte einmal jemand gesagt. 

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Asphalt Tribe: Bisher ist das Buch sehr interessant und spannend und denkt wirklich zum Nachdenken an. Es leben ja tatsächlich auch in Ländern der ersten Welt viele Kinder auf der Straße, deren Alltag bestimmt wird von Hunger, Krankheit und Gewalt. Manche Schicksale in diesem Buch klingen fast zu schrecklich, um glaubhaft zu sein, aber leider passiert so etwas ständig in der echten Welt. Vom Schreibstil her merkt man allerdings, dass es ein Jugendbuch ist, das auch schon jüngere Jugenliche ansprechen soll, aber dennoch finde ich das Buch auch für Erwachsene lohnend.

Die Krone der Sterne: Auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt! Fantasy und Science Fiction, die Mischung finde ich immer sehr interessant, und von Kai Meyer habe ich zwar schon seit Jahren nichts mehr gelesen, habe seine Bücher aber früher immer gerne gemocht.

Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?

Oh, das ist schon öfter vorgekommen, leider! Hier mal ein paar Beispiele:

 
Sebastian Fitzek: Das Joshua-Profil

"Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist."
(Klappentext)

Viele der angesprochenen Themen sind wichtig und interessant, vom gläsernen Menschen und "predictive policing" bis hin zu Pädophilie und Rehabilitation. Eine actionreiche Szene jagt die nächste, wobei jede zweite mit einem erzwungen dramatischen Höhepunkt endet: Tod! Verderben! Und dann zwei Szenen später meist die Entwarnung: oh, doch nicht... Auf Dauer raubte mir das jede Spannung, und auch die Glaubwürdigkeit nahm für mich im Laufe des Buches immer mehr ab. Auch die Charaktere erschienen mir nicht in sich stimmig.
Nancy Taylor Rosenberg: Mädchenjagd

"Als Lily Forrester ihre Tochter Shana besucht, ist sie geschockt, denn die Studentin ist einem Nervenzusammenbruch nahe. Lily liefert sie in die renommierte Privatklinik Whitehall ein – und begeht damit einen großen Fehler. Denn dort ist ein Psychopath auf Menschenjagd. Er sucht nach der Wiedergeburt seiner großen Liebe, um gemeinsam mit ihr zu sterben. Fatalerweise ist Shana dieser Frau wie aus dem Gesicht geschnitten. Für Lily und ihre Tochter beginnt ein Alptraum …"
(Klappentext)

Mir fehlte über weite Strecken des Buches der rote Faden, denn die Autorin springt hin und her zwischen verschiedenen Protagonisten, Handlungsbruchstücken und Zeiten. Vieles davon hätte meiner Meinung nach gestrafft werden können, was der Spannung sicher gutgetan hätte. Manches kam mir auch einfach konstruiert vor!
Emily Arsenault: Rosenrot rosentot

"Nora und Charlotte sind elf Jahre alt und beste Freundinnen. Da beendet ein furchtbares Ereignis abrupt ihre glückliche Kindheit: Ihre Babysitterin Rose verschwindet ohne jede Spur. Alle Versuche der beiden Mädchen, das Schicksal der 16-Jährigen aufzuklären, verlaufen im Sande. Sechzehn Jahre später werden die sterblichen Überreste von Rose gefunden. Wieder werden Nora und Charlotte in den Sog der Geheimnisse gezogen. Doch diesmal kommen sie der Lösung Schritt für Schritt näher - zu nahe?"
(Klappentext)

Irgendwie kann sich der Roman nicht entscheiden, was er sein will. Nach dem Klappentext und der Kurzbeschreibung hatte ich einen Thriller erwartet: Gefahr, unerwartete, schockierende Wendungen und Hochspannung! Gefährlich wird es aber nie, die Wendungen schleichen sich eher behutsam an und Spannung kam für mich an keiner Stelle richtig auf. Ganz ehrlich: mir war langweilig. Ich habe das Buch für zwei Wochen weggelegt und musste mich dann zwingen, es zu Ende zu lesen, weil mich einfach nicht interessiert hat, wie es weitergeht. 
Kiera Cass: Selection - Die Elite

"Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert."
(Klappentext)

In meinen Augen schreitet die eigentliche Geschichte in diesem Band nur sehr wenig voran. Zwar erfahren wir mehr über die Hintergründe des Kastensystems und die politischen Strukturen, aber der Schwerpunkt liegt für mich eindeutig auf der endlosen Dreiecksgeschichte zwischen America, Aspen und Maxon... Diese konnte mich leider nur wenig fesseln, da mir America in diesem Band eher unsympathisch war und ich ihre Handlungen oft nicht nachvollziehen konnte.

Kommentare :

  1. Guten Morgen Mikka

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner aktuellen lektüre.
    Die Elite hat dir nicht gefallen? Mich konnte sie begeistern. So verschieden sind Geschmäcker.
    Auch das Joshua-Profil hat mir gefallen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: Hier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gisela,

      jaaaa, ich sehe es auch immer wieder, wie vollkommen unterschiedlich die Geschmäcker sind, aber das ist ja gut, wäre ja sonst langweilig. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,

    schade, dass du "Das Joshua Profil" und "Selection" blöd fandest. Mir haben beide Bücher sehr gut gefallen :) Daran sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Bücher wahrgenommen werden und gefallen :)
    Das neue Buch von Kai Meyer sehe ich in letzter Zeit aber auch ziemlich oft :) Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch :)

    Liebste Grüße
    Julia

    PS: Falls du vorbeischauen möchtest:
    http://archive-of-longings.blogspot.de/2017/01/gemeinsam-lesen-201.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia,

      ja, absolut! Wenn ich mir z.B. die Bewertungen von "Das Joshua-Profil" auf Amazon anschaue, gibt es im Moment 172 5-Sterne-Bewertungen, aber immerhin auch 21 2-Sterne und 25 1-Stern. Also stehe ich mit meiner Meinung zwar nicht alleine da, aber den meisten hat das Buch gefallen! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hey,
    bin gespannt, wie dir "Die Krone der Sterne" gefallen wird. Ich bin noch skeptisch, ob ich es lesen möchte.
    Also ich mochte das Joshua Profil sehr gerne, aber so sind die Geschmäcker eben :)
    LG Lena
    Mein heutiger Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,

      die ersten 7 Kapitel von "Die Krone der Sterne" haben mir schon mal sehr gut gefallen! Sehr originell, und die Welt ist wahnsinnig komplex. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hey Mikka :)

    Von deinen aktuellen Büchern kenne ich nur das von Kai Meyer, aber das auch nur vom sehen.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :D

    Selection fand ich eig ganz gut, da war für mich Teil 4 am schwächsten.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      bis Teil 4 bin ich noch nicht vorgedrungen, nach Band 2 war bei mir irgendwie die Luft raus und ich brauchte eine Pause von "Selection".

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Hallo Mikka,
    Election fand ich ja im Ganzen irgendwie so zwiespätig. Ich musste weiterlesen, aber irgendwie war es auch arg flach.
    Deine aktuellen Bücher hören sich gut an. Ist Asphalt Tribe auch die Grundlage für die Jugend-TV-Serie? Irgendwie gab oder gibt es da doch was. Heißt die nicht auch The Tribe? Ich weiß es nicht genau.
    Hab noch viele schöne Lesestunden mit deinen Büchern
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Yvonne,

      ist "The Tribe" nicht eine Dystopie oder Endzeit oder so? In "Asphalt Tribe" geht es um obdachlose Jugendliche in unserer realen Welt. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hallo Mikka,

    also mit "Asphalt Tribe" hast du mich jetzt neugierig gemacht, das hab ich jetzt mal auf meine Wuli gesetzt ;)
    Zu Kai Meyer ... das erinnert mich nur daran, dass ich von ihm unbedingt mal was lesen wollte *hust* ... ich brauche mehr Lesezeit ;)

    Schade dass dir das Joshua Profil nicht so zugesagt hat... ich mag alle Fitzek Bücher sehr, gerade, weil sie auch immer wieder überraschend anders sind ;)

    Liebe Grüße
    Bibi

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bibi,

      brauchen wir nicht alle mehr Lesezeit? ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Guten Morgen Mikka,

    Zu Kai Meyers Buch habe ich schon eine ganz tolle Rezension gelesen, die mich sehr neugierig gemacht hat. Ich bin gespannt, wie dir das Buch gefallen wird.

    Und du hast ja auch so einige Enttäuschungen gefunden. Von Fitzek mochte ich bisher nur Noah. Seine Klappentexte klingen immer so interessant für mich, aber Passagier 23 war mir zum Beispiel von Anfang an zu abgehoben, so dass ich schnell wieder abgebrochen habe.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moni,

      die ersten 7 Kapitel von "Die Krone der Sterne" sind schon mal super! :-)

      "Noah" mochte ich auch, und auch "Der Augensammler" gefiel mir, aber "Die Blutschule" und "Das Joshua-Profil" dafür leider überhaupt nicht.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  8. Hey,
    das neue Buch von Kai Meyer ist ja überall momentan zu finden. Ich bin mal gespannt, wie du es letztendlich findest.

    Das sind ja einige Enttäuschungen. Das ist doof. :(

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      in der Leserunde zu "Die Krone der Sterne" auf Lovelybooks ist unheimlich viel los, das Buch scheint total gut anzukommen - mir gefielen die erste Kapitel auch schon sehr gut.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  9. Hallo Mikka,

    das neue Buch von Kai Meyer möchte ich auch gerne lesen. Habe es mir aber erstmal auf die Wunschliste gepackt, da ich es bisher gar nicht auf dem Schirm hatte. Mich hat das Cover irgendwie abgeschreckt, dabei klingt es echt cool! :)

    Alles Liebe
    Anna
    Annas Gemeinsam Lesen-Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna,

      das Cover hat mir nach den Bildern im Internet auch überhaupt nicht gefallen, aber jetzt "in echt" finde ich es absolut großartig! Die Farben kommen ganz anders rüber, und was ich für Brauntöne gehalten habe, ist in Wirklichkeit Gold.

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D