Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
    

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*: Spiele*:  Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Donnerstag, 29. Dezember 2016

[ Top Ten Thursday ] 10 Bücher aus 10 verschiedenen Genres

Steffi von "Steffis Bücherbloggeria" gibt jede Woche ein neues Thema vor, zu dem man seine persönliche Top Ten erstellen soll.

Abenteuer

"Der Giftschmecker" von Fletcher Moss


"Dalton Fly hat schon eine Menge Gift geschluckt. Der Waisenjunge kostet das Essen der Schönen und Reichen von Highlions vor und merkt sofort, wenn irgendetwas damit nicht stimmt. Doch nach dem letzten Auftrag ist sein Freund Bennie tot und Dalton kommt nur mit viel Glück davon. Wer steckt hinter dem Mord? Und warum wird Dalton seitdem verfolgt? Gemeinsam mit der schönen Scarlet Dropmore, die Dalton ihr Leben verdankt, sucht er nach Antworten. Die Spur führt zu den mächtigsten Männern der Stadt – und damit auch zu den gefährlichsten.

Eine atmosphärische Abenteuerreise in eine Welt voller Schießpulver, Giftmischer und wilder Verfolgungsjagden."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Eine rasante, hochspannende Geschichte nicht nur für Jungs ab 12, sondern auch für Mädchen - und junggebliebene Erwachsene! Die Charaktere sind wunderbar und voller Leben, der Schreibstil ist intelligent und bildreich, und der Autor beweist, dass man auch ohne Magie magische Atmosphäre erzeugen kann. Eine ganz klare Leseempfehlung!

Meine Rezi
Autobiographie

"Malala: Meine Geschichte" (Hörbuch) von Malala Yousafzai und Patricia McCormick


"Die damals fünfzehnjährige Malala wollte einfach nur zur Schule gehen - doch für die Taliban haben Mädchen kein Recht auf Bildung. Am 9. Oktober 2012 schossen ihr Terroristen in den Kopf, als sie auf dem Weg von der Schule nach Hause war. Malala hat den Anschlag schwer verletzt überlebt, doch aufgegeben hat sie nicht. Sie setzt ihren Kampf für Bildung unermüdlich fort und ist damit zum Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt geworden."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Malalas Geschichte ist es mehr als wert, gehört zu werden, und der Verlag hat sie auch wunderbar als Hörbuch umgesetzt. Das ist mehr als nur Politik oder Geschichte, das ist ein Stück Leben, erzählt von einer mutigen, intelligenten jungen Frau.

Meine Rezi
Dytopie / Endzeit

"Die Berufene" von M.R. Carey


"Großbritannien, in nicht allzu ferner Zukunft: Ein grauen­hafter Parasit befällt die Menschheit. Millionen sind bereits infiziert und bedrohen die wenigen Gesunden. Alle Hoffnungen ruhen auf einer Schar Kinder, die anders auf den Erreger reagieren. Auf einer ent­legenen Militärbasis halten Wissenschaftler sie gefangen – zu allem entschlossen, um ihnen ihr biologisches Geheimnis zu entreißen. Doch es läuft nicht nach Plan... "
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
"Die Berufene" ist ein Buch, das über Genregrenzen hinaus wirkt, und das glasklar und eindringlich. Einerseits ein Endzeitroman, andererseits ein Roman über das Erwachsenwerden und die grundlegendsten Fragen des Lebens, mit einer großartigen kindlichen Heldin, die einem schnell ans Herz wächst... Ich habe beim Lesen die volle Bandbreite der Emotionen erlebt und konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen bis zum unerwarteten, grausam-genialen Ende.

Meine Rezi
Gegenwartsliteratur

"Das Jahr, in dem ich dich traf" von Cecelia Ahern


"Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.

Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.

Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe. 

Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch war für mich eine freudige Überraschung. Es ist eine Geschichte über die Sackgassen im Leben, die fatalen Entscheidungen, die scheinbar unüberwindlichen Hindernisse - und über das Umkehren, das Neuorientieren und das Ankommen.

In meinen Augen sollte man mit möglichst wenigen Erwartungen an das Buch herangehen und auch nicht zu schnell Urteile über die Charaktere fällen. Das Buch braucht Zeit, und die Charaktere brauchen Freiraum, um sich zu entwickeln.

Meine Rezi
Historisch

"Im Dienst der Gräfin" von Tereza Vanek


"1606: Durch eine Seuche zur Waise geworden, gelangt die 17-jährige Emilia in die Dienste der Gräfin Elisabeth Bathory, der mächtigsten Frau Ungarns. Emilia ist glücklich über die Möglichkeit ihrer Berufung zur Gewandschneiderin folgen zu können, doch schon bald überschatten Todesfälle und Misshandlungen das Leben am Hof. Obwohl Emilia in der Gunst der Gräfin steht, die ihre Fähigkeiten schätzt und ihr vertraut, erkennt sie eine dunkle Seite an ihrer neuen Dienstherrin.

Als sie sich in Istvan verliebt, der ebenfalls schicksalshaft mit Elisabeth verbunden ist, spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu und Emilia gerät in einen lebensgefährlichen Strudel aus seelischen Abgründen und politischen Ränkespielen."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Tereza Vanek erweckt in ihrem Roman eine unheilvolle Frauengestalt zum Leben: die "tBlutgräfin" Erzsébet Báthory, die in die Legende einging als skrupellose Serienmörderin - und es mit angeblichen 600 Opfern sogar ins Guinnessbuch der Rekorde schaffte. Die Autorin zeichnet ein deutlich weniger reißerisches Bild dieser Frau! Sie lässt die Gräfin auf die junge Gewandschneiderin Emilia treffen und eine fragile Freundschaft zwischen ihnen entstehen. Rund um die beiden Frauen entspinnen sich politische Intrigen, junge Mädchen kommen zu Tode, und bis zum Schluss kann man sichicht sicher sein, ob Erzsébet Báthory Täter ist oder Opfer oder beides.

Auch, wenn man wohl nie mit Sicherheit erfahren wird, was damals wirklich passiert ist: die Version der Geschichte, die Tereza Vanek erzählt, ist zumindest eine glaubhafte, und dabei auch spannend und unterhaltsam. Sie schreibt überzeugende, starke Frauencharaktere, und gerade ihr differenziertes Porträt der Gräfin hat mich vollendes überzeugt.

Meine Rezi
Jugendbuch / Jugendthriller

"Geisterblumen" von Michele Jaffe


"Du bist ausgerissen. Bist weit weg von allen, die du kanntest. Und endlich fühlst du dich sicher. Sicher vor deiner Vergangenheit. Doch dann bekommst du ein verlockendes Angebot. Du sollst eine neue Identität annehmen. Sollst eine Person sein, der du zum Verwechseln ähnlich siehst. Und erhältst dafür ein Leben im Luxus.

Eve kann diesem Angebot nicht widerstehen. Zu lange schon war sie allein. Sie geht auf in ihrer neuen Rolle als Aurora – bis seltsame Dinge geschehen. Jemand bricht in ihr Zimmer ein, ruft auf ihrem Handy an und gibt sich als Liza aus. Doch Liza hat vor drei Jahren Selbstmord begangen – in derselben Nacht, in der Aurora verschwunden ist..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Spannend? Unbedingt! Originell? Da könnt ihr drauf wetten. Thriller, Familiengeschichte, Geistererscheinungen und ein bisschen Liebe... Tolle Mischung!

Meine Rezi
Moderner Klassiker

"Alles, was wir geben mussten" von Kazuo Ishiguro


"Ein großer Sportplatz, freundliche Klassenzimmer und getrennte Schlafsäle für Jungen und Mädchen – auf den ersten Blick scheint Hailsham ein ganz gewöhnliches englisches Internat zu sein. Aber die Lehrer, so engagiert und freundlich sie auch sind, heißen hier Aufseher, und sie lassen die Kinder früh spüren, dass sie für eine besondere Zukunft ausersehen sind. Dieses Gefühl hält Kathy, Ruth und Tommy durch alle Stürme der Pubertät und Verwirrungen der Liebe zusammen – bis es an der Zeit ist, ihrer wahren Bestimmung zu folgen…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Trotz allem. Trotz allem hat mich das Buch bewegt, beschäftigt, begeistert. Oberflächlich gesehen ist es scheinbar eine Ansammlung von Nichtigkeiten, von Szenen ohne Dramatik oder emotionale Wucht - aber zwischen den Zeilen verbirgt sich eine dystopische Welt, die in ihrer nüchternen Grausamkeit ihresgleichen sucht.

Es geht um Kinder, später Jugendliche, die an einem scheinbar idyllischen Ort eine hervorragende Ausbildung genießen. Ihnen wird gesagt, sie sind außergewöhnlich, etwas ganz Besonderes, auserwählt. Für was sie auserwählt sind, das wird ihnen gesagt - und dennoch nicht gesagt. Kathy, die Erzählerin, beschreibt ihre Kindheit und Jugend und ihr derzeitiges Leben als Betreuerin derjenigen, die kurz vor der "Vollendung" stehen.

Meine Rezi
Thriller

"Killing Lessons" von Saul Black


"Ein psychopathischer Serienkiller und sein brutaler Helfer machen den Westen der USA unsicher. Scheinbar wahllos ermorden sie Menschen, offenbar um ihren Opfern bestialische KILLING LESSONS zu erteilen. Als sie in den verschneiten Bergen von Colorado erneut zuschlagen, ist dies bereits ihr siebtes Opfer.

Ein zehnjähriges Mädchen kann mit knapper Not entkommen und findet Zuflucht bei einem alten Schriftsteller, der sich in eine einsame Hütte im Wald zurückgezogen hat. Beiden ist klar, dass die Täter sie früher oder später aufspüren werden.

Detective Valerie Hart vom San Francisco Police Department ist auf den Fall angesetzt. Und sie hat nur eine Chance: Sie muss die Handschrift des Killers lesen lernen ..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
"Killing Lessons" ist ein sehr ungewöhnlicher Thriller mit einem einzigartigen Schreibstil. Der Autor lotet die finstersten Geheimnissen der Charaktere bis zum Grund aus, ihre ureigensten Ängste. Mal baut sich die Spannung eher gemächlich auf, dann wieder überschlagen sich die Ereignisse in schwindelerregender Geschwindigkeit...

So oder so, ich konnte das Buch kaum weglegen, und ich bin sehr froh, ihm eine Chance gegeben zu haben!

Meine Rezi
Fantasy

"Das dunkle Herz des Waldes" von Naomi Novik


"Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
"Das dunkle Herz des Waldes" ist ein zauberhaftes, ungewöhnliches Fantasymärchen, das auf slawischer Mythologie beruht. Besonders eingenommen haben mich die dichte düstere Atmosphäre und die fließend-poetische Sprache, aber auch der originelle Weltentwurf hat mich überzeugt. Vielschichtig, komplex, überraschend, mit einer Prise Romantik und einer Spur Grusel, hat mich das Buch von der ersten Seite an nicht mehr losgelassen!

Meine Rezi
Steampunk

"Die Schwarze Victoria" von Guido Krain


"Die Schwarze Victoria hat kein Geheimnis – sie ist selbst eines. Für die Außenwelt ist das elegante Luftschiff  einfach der Stolz von Sir Arthur Colvane, einem gefeierten Ingenieur, der sich seinen skandalösen Lebenswandel nur leisten kann, weil er Mitglied einer der einflussreichsten Familien des Kionischen Commonwealth ist.

Nur wer den Adeligen genau kennt weiß, dass hinter dem ungewöhnlichen Äußeren der prächtigen Herrscherin der Lüfte ein Mysterium steckt, das selbst für ihren Erbauer unergründlich scheint.
Doch vorläufig dient das ungewöhnliche Schiff nur als Vehikel, das Sir Arthur und seine „Society of Childlike Curiosity“ auf ihre Ausflüge begleitet. Stets ist der Club auf der Suche nach kleinen Abenteuern, die anschließend in gemütlicher Runde am Fumarium zum Besten gegeben werden können.

Leider wird die Größe eines Abenteuers aber erst an dessen Ende offenbar. So kann aus dem Lesen eines skurrilen Briefs der erste Schritt zum Showdown mit dem Schicksal werden. Einem sehr persönlichen Showdown, der das Leben aller Clubmitglieder für immer verändern könnte ..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch lässt sich dem Genre Steampunk zuordnen, aber ich denke, dass es auch Fans von Fantasy- und Abentuergeschichten ansprechen kann! Mir hat es rundum gut gefallen: es ist einfallsreich, originell und spannend, die Charaktere sind glaubhaft und komplex, und der Schreibstil hat einen wunderbaren Fluss und großartige Bilder und Metaphern.

Meine Rezi

Kommentare :

  1. Hi,

    da hast du dir ein richtig schönes Thema ausgesucht. Da stöbere ich gerne. Ich hatte auch kurz überlegt etwas ähnliches zu machen, allerdings habe ich das Thema schon mal auf meinem alten Blog aufgegriffen.
    "Das dunkle Herz des Waldes" ist aber auch echt ein richtig toller Tip. Ich habe das Buch geliebt. :)

    Bei mir gibt es heute ein ganz unbuchiges Thema, nämlich meine Top Ten Disney Songs.
    http://punktundende.blogspot.de/2016/12/top-ten-thursday-disney-songs.html

    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ina,

      ja, gell? "Das dunkle Herz des Waldes" war soooo schön... :-)

      Dann geh ich doch direkt mal bei dir gucken!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Ich finde es auch cool, dass du dir diese Aufgabe ausgesucht hast :)
    Eines der Bücher habe ich auch gelesen. "Geisterblumen" :D Ich fand es wirklich sehr spannend, wobei die Spannung gegen Ende etwas abgeflacht ist, wie ich finde :(

    Liebe Grüße
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Carly,

      ich muss zugeben, an das Ende kann ich mich nur noch vage erinnern! Aber ich glaube, ich fand interessant, dass man im Rückblick dann viele Szenen ganz anders sah, nachdem man wusste, was wirklich passiert ist.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hallo Mikka,

    oh, ich habe gleich mein Jahreshighlight bei dir entdeckt: Das dunkle Herz des Waldes! Das Buch habe ich an den beiden Weihnachtstagen gelesen und ich bin völlig begeistert davon. Aber wie ich sehr, mochtest du das Buch auch sehr gerne. :)

    Geisterblumen spricht mich gleich vom Cover an, das Buch kenne ich noch gar nicht, aber das werde ich auf jeden Fall genauer anschauen.

    Die Berufene - wenn ich nach rechts schaue, blickt mich dieses Buch ganz vorwurfsvoll an, denn das liegt schon so lange hier auf dem Sub. Ich glaube, das wird eines der ersten, die ich im neuen Jahr vom SuB befreien werde.

    Ich wünsche dir schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Silke,

      "Das dunkle Herz des Waldes" war sooooo schön! :-)

      Wirst du dir den Film zu "Die Berufene" anschauen, "The Girl with all the Gifts"? Falls ja, würde ich empfehlen, vorher das Buch zu lesen, denn das funktioniert in meinen Augen am besten, wenn man gar nichts darüber weiß. :-)

      Dir auch einen guten Rutsch,
      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. hey,

    wirklich cooles Thema und ich wüsste auch nicht, ob ich das so hinbekommen hätte! Aber auch Gegenwartsliteratur usw wäre mir nicht eingefallen. Aber cooler Beitrag, auch wenn ich noch nichts davon gelesen habe.

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nessa,

      ich lese immer gerne quer durch alle Genres, deswegen bot sich das mal an! Ich habe sogar noch ein paar Genres auslassen müssen. X-D

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Huhu,

    davon kenne ich keine Bücher, aber die Cover sind teilweise echt toll.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      ich würde sie natürlich alle sehr empfehlen! ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Huhu Mikka,

    von deinen Büchern habe ich kein einziges gelesen, kenne aber ein paar vom Cover und Namen her. Das Thema ist wirklich toll und ich habe es damals auch gerne gemacht.

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Mir war gar nicht klar, dass das tatsächlich mal ein TTT-Thema war! (Hab ich wohl vergessen oder damals nicht mitgemacht.)

      Einen guten Rutsch und schönes neues Jahr!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hey :D

    Mein erster Gedanke ... was es nicht alles für Genres gibt ;)
    Ich könnte das Thema glaube nicht nehmen, lese fast nur Fantasy und Erotik, da wird es schwer, die verschiedenen Genres zu suchen^^

    Aus Zeitgründen habe ich heute leider keinen Beitrag, aber ich schmöcker gerne mal :)

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Früher habe ich auch hauptsächlich Fantasy bzw Romantasy gelesen, aber inzwischen lese ich ziemlich querbeet, deswegen hat sich das Thema angeboten!

      Einen guten Rutsch und schönes neues Jahr!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  8. Hey,

    ich muss sagen, dass Thema das du dir ausgesucht hast ist wirklich cool und ich wüsste zum Beispiel, ob ich die 10 Bücher zusammen bekommen hätte, wenn ich jetzt so darüber nachdenke ;).
    Ich muss außerdem gestehen, dass ich kein einziges der Bücher auf deiner Liste kenne :D.

    Liebe Grüße
    Anie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anie,

      vor ein paar Jahren hätte ich die Liste sicher nicht voll bekommen, da habe ich vor allem Fantasy und Romantasy gelesen! Aber inzwischen lese ich ziemlich queerbeet. :-)

      Einen guten Rutsch und schönes neues Jahr!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  9. Hi Mikka!

    Das ist ein tolles Thema, ich glaub, das hatte ich sogar mal vorgeschlagen gehabt *g*
    Und interessante Bücher hast du ausgewählt, von denen ich leider nur "Der Giftschmecker" kenne, aber das fand ich auch klasse, auch wenns jetzt nicht als Top Buch bei Abenteuer bei mir ausgewählt worden wäre.
    "Die Berufene", da hatte ich lange hin und her überlegt, ob ich es lesen soll und irgendwie ist es in Vergessenheit geraten - vielleicht sollte ich das doch mal auf meine Wunschliste packen :)
    "Das dunkle Herz des Waldes" ist mir in den letzten Tagen öfters aufgefallen, vor allem durch das Cover muss ich gestehen ^^ Das wäre auch ein Kandidat für meine WuLi :D

    Ich wünsch dir einen guten Rutsch!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee!

      Mir war gar nicht klar, dass das mal ein offizielles TTT-Thema war! :-)

      "Die Berufene" hab ich mal gelesen, ohne das Geringste über das Buch zu wissen - irgendwie hat es mich angesprochen wegen des englischen Titels, "The Girl with all the Gifts", und ich war erstmal erstaunt, dass sich dahinter ein postapokalyptischer Roman verbarg. Eigentlich war das so überhaupt gar nicht mein Genre, aber das Buch (und Justin Cronins "Der Übergang") hat mich eines Besseren belehrt. Ich bin immer noch unschlüssig, ob ich mir den Film anschauen soll oder nicht.

      Einen guten Rutsch und schönes neues Jahr!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  10. Hey :-)
    Ich kenne tatsächlich kein einziges deiner Bücher. Ich habe glaube ich auch keins im Genre Steampunk und Moderner Klassiker. Aber tolle Liste!
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Fiorella,

      ich würde natürlich alle davon sehr empfehlen! :-)

      Einen guten Rutsch und schönes neues Jahr!

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D