#werbung
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

#werbung gemäß § 2 Nr. 5 TMG

Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten.

Donnerstag, 8. September 2016

[ Top Ten Thursday ] 10 Bücher, die nicht in mein Beuteschema passen, die ich aber trotzdem toll fand

Steffi von "Steffis Bücherbloggeria" gibt jede Woche ein neues Thema vor, zu dem man seine persönliche Top Ten erstellen soll.

Ein Hinweis in eigener Sache: Ich habe erst vor kurzem den Blogspot-Follower-Button (wieder) zum Seitenmenü auf der rechten Seite hinzugefügt - ich würde mich freuen, wenn ihr bei Interesse mal schaut, ob ihr meinem Blog schon folgt bzw ob ihr ihm vielleicht folgen möchtet! (Ich hatte den Button früher schon im Menü, habe ihn damals aber rausgenommen, nachdem ich unerklärlicherweise auf einmal eine so große Anzahl von Followern verloren habe, dass es eigentlich nur ein Bug von Blogspot gewesen sein kann.)

Dieses Thema fand ich gar nicht so einfach, denn ich bilde mir ein, dass mein Beuteschema sehr viele verschiedene Genres und Themen abdeckt! Gut, Erotik ist ein Genre, das mir nicht liegt und das ich zwar immer mal wieder ausprobiere, das mich dann aber auch immer wieder enttäuscht... Deswegen fällt mir aber auch kein Erotikroman ein, den ich empfehlen würde.

Was mir am wenigsten liegt, sind Frauen- bzw. Liebesromane und Humor. (Nein, ich gehe nicht zum Lachen in den Keller, aber viele Humorbücher sprechen einfach nicht meinen Sinn für Humor an.) Achja, und Lyrik ist auch sehr unterrepräsentiert bei mir!

"Die Liste der vergessenen Wünsche" von Robin Gold

"Früher war alles einfacher. Abschiede zum Beispiel. Als die achtjährige Clara Black – in einem schwarzen Badeanzug – ihren Kater »Schweinebraten« beerdigte, ahnte sie nicht, dass das Leben noch einen viel größeren Verlust für sie bereithalten würde: Jahre später stirbt ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit. Es bricht Claras Herz. Doch dann findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag in Erfüllung gehen sollten. Ganz unverhofft wird die Liste zu Claras Rettungsanker – und zum Weg zurück ins Glück…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Ich habe den Roman kurz vor dem Schlafengehen mit dem Vorsatz angefangen, schon mal das erste Kapitel zu lesen. Um 02:33 morgens habe ich es dann mit roten Augen und einem glückseligen Lächeln im Gesicht zugeklappt. Was für ein wunderschönes Buch, das den Leser auf eine unglaubliche Reise mitnimmt und dabei die volle Bandbreite menschlicher Emotionen heraufbeschwört! Ich habe gelacht und geweint, war himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt...

Meine Rezi

"Selbstporträt mit Bienenschwarm" (Hörbuch) von Jan Wagner

"Das Beste aus Jan Wagners poetischem Werk, gelesen von ihm selbst: Zu hören sind Gedichtes seines Bandes Regentonnenvariationen sowie eine Zusammenstellung von Gedichten seit seinem Debütband Probebohrung im Himmel bis heute. Gedichte voller Eleganz und Witz, Virtuosität und Neugier, Präzision und kühler Sinnlichkeit."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Dürfen Gedichte unterhaltsam sein? Absolut! Die Gedichte von Jan Wagner kann man ganz feierlich im ruhigen Lesezimmer hören und danach wirken lassen, sich aber auch zwischendurch im Auto auf dem Weg zum Bäcker vorlesen lassen (und das ganz wunderbar). Sie fordern zum Mitdenken und Hinterfragen auf, auch zum Schmunzeln, immer aber zum genauen Hinschauen.

Meine Rezi

"Geschickt eingefädelt" von Molly O'Keefe

"Eishockey-Profi Luc Baker ist fuchsteufelswild: Sein sterbenskranker Vater, zu dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, will ein blondes Flittchen heiraten! Wütend reist Luc nach Texas, um sich die vermeintliche Erbschleicherin Tara vorzuknöpfen – und erfährt, dass alles nur ein Plan war, um ihn nach Hause zu locken. 

Modedesignerin Tara ist verzweifelt: Lyle Baker hat sie aus einer Notlage gerettet und ihr den Job als Geschäftsführerin des Familienbetriebs gegeben. Doch jetzt ist er tot – und sie muss sich mit seinem Sohn Luc herumschlagen, der sie am liebsten in die Wüste schicken würde. Und leider ist Luc nicht nur schrecklich dickköpfig, sondern auch schrecklich attraktiv …"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Erstaunlicherweise sollte man hinter dem fröhlichen Titelbild nicht unbedingt eine fröhliche Liebesgeschichte erwarten! Komplexe, schwierige Charaktere kommen hier zusammen in einem Familiendrama, in dessem Zentrum die widerwillige erotische Anziehung zwischen dem eiskalten Luc und der verführerischen Tara Jean steht... Wobei sich beide dagegen wehren, aus erotischer Anziehung eine echte emotionale Bindung entstehen zu lassen.

Meine Rezi

"Es muss wohl an dir liegen" von Mhairi McFarlane

"Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Für mich ist "Es muss wohl an dir liegen" einerseits eine witzige, wunderschöne Liebesgeschichte, andererseits aber auch eine tiefgründigere Geschichte über Selbstfindung, Ängste, Träume und Motivationen. Delia, die Heldin des Ganzen, wurde gerade verlassen und muss feststellen, dass sie die letzten 10 Jahre ihres Lebens nicht ihre eigenen Träume gelebt hat, sondern sich um die Träume anderer Menschen herum verbogen. Sie zieht los, um das zu ändern, gerät aber an einen korrupten Boss und einen charismatischen, aber scheinbar skrupellosen Skandalreporter...

Meine Rezi

"Frühstück mit Katze & Co." von Danielle Hakwins

"Helen McNeal ist mit Leib und Seele Tierärztin. Ihr Alltag besteht aus kalbenden Kühen, lahmenden Pferden und schielenden Katzen. Mark Tipene ist Neuseelands bekanntester Rugbyspieler. Sein durchtrainierter Oberkörper hängt als Poster in jeder Kantine. Trotzdem erkennt Helen ihn nicht, als sie auf einer Party über seine Beine stolpert. Aus unerfindlichen Gründen findet Mark gerade das charmant. Der Beginn einer romantischen Beziehung mit Hindernissen. Aber ob ein begehrtes Sportidol und eine chaotische Tierärztin wirklich zusammenpassen, wissen nur die Sterne."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Obwohl ich Liebesromane mit Supersportlern normal hasse wie die Pest, hat mich dieses Buch voll überzeugt und bezaubert. Eine wunderschöne, beinahe schon märchenhafte Liebesgeschichte, die schnell knallhart mit dem echten Leben kollidiert - und eine sympathische, keineswegs perfekte Heldin, der ich gerne noch 300 Seiten mehr zugehört hätte, weil sie mich mühelos zum Lachen und manchmal fast zum Weinen gebracht hat... Ganz nebenher erfährt man in diesem Buch noch eine ganze Menge über das Leben als Tierärztin auf dem Land, was für mich ein unerwartet interessanter Bonus war!

Meine Rezi

"Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann

"Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Eine Liebesgeschichte voller Humor, romantischer Sackgassen und unerwarteter Wendungen - und ganz nebenher noch die Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft, die sich darum dreht, was im Leben wirklich wichtig ist. Das macht Spaß und kommt mit genau der richtigen Prise Kitsch aus, ohne unerträglich zuckersüß zu werden! Einfach ein Wohlfühlbuch, mit dem man sich gut aufs Lesesofa zurückziehen kann.

Meine Rezi

"Mohnschnecke" von Anna Koschka

"Dotti ist wieder Single. Seit dreihundertfünfzig Stunden. Damit sie sich mit Kater, Büchern und Flauschesocken wieder wohlfühlt, entwickeln ihre Freundinnen eine Mauerblümchentherapie für sie. Doch erst der Fund eines geheimnisvollen hand­geschriebenen Rezeptbuchs verändert alles. Wem mag es gehören? Und wer hat es geschrieben? Dotti begibt sich auf die Suche, angeleitet nicht zuletzt durch mysteriöse Hinweise von @mohnschnecke55..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Was der Klappentext nicht richtig klarstellt: es geht hier um eine Frau, deren Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist, ja - aber es geht vor Allem um eine Frau, die ihre Leseflaute überwinden will. Wer kann da als Leser nicht mitleiden?

Für Buchblogger und Vielleser ist das Buch meiner Meinung nach perfekt: wie oft findet man schon einen Roman, in dem vom meterhohen SUB der Protagonistin genauso die Rede ist wie von LovelyBooks und der Leselotte?

Meine Rezi

"Ohne Ziel ist der Weg auch egal" von Michaela Grünig

Die junge, attraktive Lenja verkleidet sich als runzlige alte Dame, um ihre große Liebe Ben zurück zu erobern. Häh? Was in ihren Tagträumen irgendwie Sinn machte, entpuppt sich natürlich schnell als ziemliche Schnapsidee... Und dann geht im Altenheim auch noch ein Verbrecher um, der Frauen mit Botox verunstaltet. So muss Lenja nicht nur um Ben kämpfen, sondern auch ein Verbrechen aufklären, ganz nebenbei ihre Karriere retten und eine jahrzehntealte tragische Liebesgeschichte zu einem Happy End führen. 

Aus meiner Rezi:
Liebesroman, Krimi, Gegenwartsliteratur oder Humor? Das Buch ist von allem ein bisschen, denn Lenjas Schnapsidee führt sie mitten hinein in einen total verrückten Kriminalfall... Das hat mir richtig gut gefallen - so wird es wirklich niemals langweilig oder zu vorhersehbar! Die Handlung ist pickepackevoll gestopft mit unerwarteten Wendungen, schrulligen Charakteren und originellen Nebenhandlungen. Man sollte nicht zu schnell glauben, dass man weiß, wie alles ausgehen wird, denn die Autorin zaubert noch das ein oder andere Kaninchen aus dem Hut...

Meine Rezi
Foto

"Frisch entführt ist halb gewonnen" von Michaela Grünig

"Vicky Leenders, die verwöhnte und etwas naive Tochter eines reichen und einflussreichen Kölner Geschäftsmannes, verliebt sich in Tom Schneider, dem Star einer TV Soap-Opera, die in der Kölner Südstadt spielt. Da für sie die Grenzen zwischen Fiktion und Realität nicht immer eindeutig verlaufen, hält sie das Alkoholproblem, mit dem Tom sich laut der Regenbogenpresse herumschlägt, für echt, und entführt ihn kurzerhand, um ihn zum Entzug zu zwingen. Über ihre Abenteuer bei dieser Entführung schreibt sie in einem Blog.

Natürlich bleibt diese Entführung nicht unbemerkt, sie ruft die Polizei und einen Reporter des lokalen Boulevardblatts auf den Plan…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Ein ganz dicker Pluspunkt: die Handlung war (größtenteils) wirklich nicht vorhersehbar! Wer damit rechnet, dass es nur nach Schema "Mann und Frau treffen sich unter ungewöhnlichen Umständen, Mann und Frau können sich erst nicht ausstehen, Mann und Frau verlieben sich, heiraten und leben glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende" abläuft, vertut sich ganz gewaltig.

Meine Rezi

"Tante Poldi und die Früchte des Herrn" von Mario Giordano

"Tante Poldi ist sauer: Zuerst wird ihr das Wasser abgestellt, dann auch noch der Hund ihrer Freundin um die Ecke gebracht. Kreizsacklzement! Erste Ermittlungen führen sie zum Winzer Avola. Und der ist auch noch so hammer-attraktiv, dass die Poldi nach einer heißen Nacht prompt ihre Ermittlungen vergisst. Bis am nächsten Morgen die Polizei vor Avolas Tür steht. Denn zwischen seinen Reben wurde eine Leiche gefunden, und Commissario Montana ist alles andere als erfreut, dass ausgerechnet Poldi Avola ein Alibi geben kann. Außerdem bleibt die Frage: Wer hat Giuliana getötet - und warum?"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Wenn man ein Buch geschenkt bekommt, von dem man sich quasi schon zu 99% sicher ist, dass es überhaupt nicht dem eigenen Beuteschema entspricht, dann ist das irgendwie doof. Und wenn man es irgendwann widerstrebend doch liest, dann fühlt sich das erstmal an wie früher bei den Hausaufgaben. Wenn man letztendlich aber feststellt, dass man gerade ein neues Lieblingsbuch entdeckt hat - dann kann man sich eigentlich nur freuen, still Abbitte leisten und sich vor dem Können des Autors verneigen.

Ich verneige mich also vor Mario Giordano und seiner sturen, eigenwilligen, schrillen, lebenslustigen, unerwartet liebenswerten Tante Poldi. Ein bisschen Krimi, enorm viel Humor und eine gute Portion Urlaubsatmosphäre ergaben für mich eine Mischung, die mir sehr viel Spaß gemacht hat! Einerseits sollte man das Buch nicht zu ernstnehmen, andererseits versteckt sich aber auch die ein oder andere Lebensweisheit in seinen Seiten.

Meine Rezi

Kommentare :

  1. Huhu Mikka,

    von deinen Büchern habe ich noch keins gelesen, aber gleich das erste: die Liste der vergessenen Wünsche klingt richtig toll, das hab ich mal auf meine WuLi gesetzt.

    Von Molly O'Keefe habe ich jetzt schon häufiger gehört, dass sie toll schreibt. Das gehe ich mir auch mal genauer ansehen.

    Tante Poldi bringt mich schon vom Cover her zum Schmunzeln, da muss ich ein bisschen an Miss Marple in Italien denken.

    Liebe Grüße,
    Silke

    Mein TTT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Silka,

      Miss Marple in Italien trifft es schon gar nicht schlecht, allerdings eine Miss Marple, die zuviel säuft und trotz ihres Alters heißen Männern und Amore nicht abgeneigt ist. Total zum Schießen!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hi Mikka,

    das Google Friend Connect Tool kann ich auf meiner Seite gar nicht einbinden. Hat mich am Anfang total geärgert, aber komme auch ohne ganz gut klar. Nur vergesse ich dadurch anderen Blogs dort zu folgen. Dein Hinweis hat gefruchtet und schon hast du einen neuen Follower. :D

    Von deiner Liste habe ich bisher leider keiens der Bücher gelesen, aber einige möchte ich sehr gerne lesen. Das Cover von "Ohne Ziel ist der Weg auch egal" hat mich auf der FBM im letzten Jahr schon so verführerisch angelächelt. :D

    http://www.buecherchamaeleon.de/2016/09/top-ten-thursday-wirf-dein-beuteschema.html

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Patty,

      juchhuu, das freut mich! Also, dass du mir folgst, nicht, dass du das Tool nicht einbinden kannst. :-) Ist ja komisch, woran mag das liegen?

      Dann geh ich doch direkt mal gucken, was du ausgesucht hast. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hi Mikka!

    Interessante Liste - vor allem, weil ich keines der Bücher kenne. Teils nicht mal von außen ... ;o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Patricia!

      Das liebe ich so am TTT, man entdeckt immer wieder neue Bücher! Mein SUB dankt es mir zwar nicht, aber ich liebe es. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hi Mikka!

    Erstmal: ich folge dir schon auf GFC :D

    Zum Zweiten find ich deine nicht so beliebten Genre sehr sympathisch: die mag ich nämlich auch nicht so gerne! Meinen Humor treffen die humorvollen Bücher auch nie xD

    Von deiner Liste kenne ich allerdings ach keins, weil die auch nicht so in mein Beuteschema passen - und mich spricht trotz deiner Begeisterung auch keins so wirklich an. Zum Glück, meine Wunschliste dankt es dir :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Querschläger


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ja, meist finde ich den Humor total doof. Geht mir aber mit Kabarettisten auch so, oft kann ich über die gar nicht lachen! Dabei lache ich eigentlich wirklich gerne, zum Beispiel kann ich mich bei den Lesungen von Klaus-Peter Wolf einfach nur wegschmeißen - und dabei schreibt der ja Krimis...

      Haha, wenn wir ein ähnliches Beuteschema haben, überrascht es mich nicht, wenn dich die Bücher nicht ansprechen! :-D

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. "Die Liste der vergessenen Wünsche" habe ich auch gelesen und eigentlich hätte ich es auch mit auf meine Liste packen können. Ich fand es auch wunderschön und habe mir seitdem vorgenommen, mehr solcher "Listen-Bücher" zu lesen, aber bisher habe ich es noch nicht geschafft.
    Was du zum Genre Humor sagst kann ich gut nachvollziehen. Das meiste wirkt einfach zu gewollt oder spricht mich einfach nicht an. Das kann man ja leider immer schlecht einschätzen, weil es so subjektiv ist.

    Liebe Grüße!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacqueline,

      Listenbücher gibt es ja inzwischen doch einige! :-) Ja, ich glaube, Humor ist einfach was sehr Persönliches.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hallo Mikka,
    von deiner Liste habe ich noch kein Buch gelesen, mir jedoch das mit dem Bienenschwarm vermerkt. Von Anna Koschka habe ich das vorhergehende Buch gelesen.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hibi,

      wenn man Gedichte mag, ist Jan Wagner echt was Feines! Er hat ja 2015 auch den Leipziger Buchpreis erhalten, so bin ich überhaupt auf ihn aufmerksam geworden. Ich kann das Hörbuch empfehlen, das wird von ihm selber ganz wunderbar gelesen!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hallo Mikka,

    deine Liste gefällt mir, also scheint es wohl mein Genre zu sein :-). Hummeln im Herzen fand ich auch super. Bei Frühstück mit Katze &Co. fand ich das Setting in Neuseeland auch total gut, aber irgendwie konnte mich die Beziehung der beiden Hauptprotagonisten dann doch nicht überzeugen.
    Michaela Grünig mag ich als Autorin auch sehr gerne, obwohl ich deine zwei genannten Bücher jetzt noch nicht kenne. Sollte ich aber auch mal lesen. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      Michaela Grünig habe ich vor längerer Zeit für mich entdeckt! Da war sie noch Selfpublisherin und ihr Buch trug noch den Titel "Wie ich Brad Pitt entführte" - das hat der Verlag dann ja später in "Frisch entführt ist halb gewonnen" geändert.

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D