Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
    
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Dienstag, 20. September 2016

[ Gemeinsam Lesen ] 20. September 2016

"Gemeinsam Lesen" wird von Nadja und Steffi von den Schlunzenbüchern geleitet! Hier sind die Fragen, die es heute zu beantworten gilt:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
"Frostflamme" von Christopher Husberg
(Erscheint am 4. Oktober 2016, und ich bin bei ~44%) 

"An einem eisigen Morgen ziehen zwei Fischer einen schwerverletzten Mann aus dem Golf von Nahl. Noth, wie sie den Fremden nennen, leidet unter Erinnerungs-Verlust und weiß nicht, wer er ist. Winter ist eine junge Frau aus dem Volk der Tiellan, das gerade erst Jahrhunderten der Unterdrückung entkommen ist. Sie verliebt sich in den Fremden, aber auch sie verbirgt ein Geheimnis: Die Droge Frostflamme verleiht ihr magische Macht, die Magie zerstört sie langsam aber auch. Als die beiden am Tag ihrer Hochzeit von einem Dutzend Bewaffneter angegriffen werden, die die Tiellan töten und Noth entführen wollen, wird klar, dass er sich den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss – denn wenn er nicht herausfindet, wer er in Wirklichkeit ist, kann es für ihn keine Zukunft geben …"
(Klappentext)
"Das Gleichgewicht der Welt" von Rohinton Mistry
(Ich bin auf Seite 604.)

"Bombay 1975. Vier Menschen treffen aufeinander. Ihre Schicksale verknüpft Rohinton Mistry meisterlich zu einem großen Roman. Wir bedgenen Dina Dalal, einer Frau Anfang Vierzig und Maneck Kohlah, einem Studenten aus dem Gebiet des Himalaja; dem unglaublich optimistischen Ishvar Darji und seinem widerspenstigen Neffen, zwei Schneidern, die vom Land in die Stadt geflohen sind.

Seine großen erzählerischen Bögen spannt Misty von den grünen Tälern des Himalaja bis in die Straßen von Bombay. Er erzählt von Rajaram, dem Haarsammler; dem geschäftstüchtigen Bettlermeister, Herr über eine Bettlerarmee; oder Mr Valmik, einem Korrekturleser, der eine Allergie gegen Druckerschwärze entwickel."
(Klappentext)

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Frostflamme": Nash blickte zum Horizont, hinter dem langsam die Sonne versank.

"Das Gleichgewicht der Welt": Geräusche auf der Veranda kündigten an, dass die Schneider sich zum Schlafengehen bereitmachten.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Zu "Frostflamme darf ich noch nicht viel sagen, da es erst am 4. Oktober erscheint! Daher nur soviel: bisher ist es ein solide High Fantasy und gefällt mir gut.

"Das Gleichgewicht der Welt" beginnt mit einem Zitat von Honoré de Balzac, das auf dieses Buch perfekt passt:

"Wenn Sie dieses Buch in der Hand halten und in ihren weichen Sessel zurücksinken, werden Sie sich sagen: Vielleicht wird es mich unterhalten. Und nachdem Sie diese Geschichte großer Missgeschicke gelesen haben, werden Sie zweifellos gut speisen, dem Autor die Schuld für ihre Gefühllosigkeit geben, ihm wilde Übertreibung und blühende Fantasie vorwerfen. Aber seien Sie versichert: Diese Tragödie ist nichts Erfundenes. Alles ist wahr."

Damit meine ich: die Protagonisten in "Das Gleichgewicht der Welt erleiden viele grausame Schicksalsschläge - ihr Leben scheint immer schwieriger und hoffnungsloser zu werden. Die beiden Schneider gehören zum Beispiel einer niederen Kaste an und deswegen schert es auch keinen, wenn ihre Freunde oder Familienangehörigen gefoltert oder abgeschlachtet werden, die elende Blechhütte der Schneider zerstört wird oder die Regierung Bettler und Ghettobewohner einfach so in Arbeitslager sperrt, wo die Menschen wegen schlechter Ernährung, harter Arbeit und mangelhafter ärztlicher Versorgung sterben wie die Fliegen.

Als Leser ist die Versuchung groß, sich zu sagen: das ist übertrieben. Das kann in Indien im Jahr 1975 doch unmöglich noch so schlimm gewesen sein! Denn es ist bestürzend, einzugestehen, dass diese Geschichte vielleicht erfunden ist, dass sie aber durchaus wahr sein könnte.  Und dennoch liest sich das Buch gut und hat durchaus seine lustigen, schönen oder hoffnungsvollen Momente. Wie es ausgeht, kann ich ja noch nicht sagen!

Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe, und deine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?


In dem Fall müsste ich wohl die elende Schreibblockade, die mich seit zwei Jahren plagt, endlich irgendwie besiegen und meine unvollendeten Manuskripte fertigstellen und überarbeiten! Oder vielleicht auch ein neues Buch anfangen - ich habe noch eine Idee für ein Buch des Genres High Fantasy, kriege es im Moment aber nicht gebacken, tatsächlich was zu schreiben.

Kommentare :

  1. Hallo Mikka

    Das Gleichgewicht der Welt klingt so, als wenn ich unbedingt lesen müsste. UFF!!!
    Zu Frage 4: Komm, lass uns ein Buch schreiben :-)))))

    Ganz liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gisela,

      "Das Gleichgewicht der Welt" ist ein wunderbares Buch, aber eines, das man nicht so nebenher weglesen kann - ich lese jetzt schon eine ganze Weile daran, weil ich immer mal wieder Zeit brauche, um das Buch "sacken" zu lassen. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,
    "Das Gleichgewicht der Welt" klingt nach einem beeindruckenden, einprägenden Buch. Ich wünsche dir mit beiden viele schöne Lesestunden. :)
    Ich habe mich auch für das Schreiben entschieden. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      ich fand interessant, dass sich ja doch so einige fürs Schreiben entschieden haben! Aber es ist ja auch irgendwie die naheliegendste Lösung für das Dilemma. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hey,

    ich habe "Frostflamme" schon im August gelesen und mir hat das Buch auch gut gefallen :) Ich fand vor allem genial, wie der Autor schwierige Themen angeschnitten und realistisch dargestellt hat. Dir noch viel Spaß beim Lesen!
    Oh, Schreibblockaden sind übel. Ich habe nie versucht, ein Buch zu schreiben, aber ein paar kleinere Fanfictions habe ich vor Jahren geschrieben und irgendwann ging gar nichts mehr.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin,

      das stimmt, da ist ja so einiges drin: posttraumatischer Stress nach einer (versuchten) Vergewaltigung, Drogenabhängigkeit, Rassismus...

      Fanfictions habe ich vor vieeeeelen Jahren mal geschrieben! Ich weiß gar nicht, ob die immer noch auf Fanfiction.net rumschwirren, weil ich selber nicht mehr weiß, wie die Geschichten hießen und wie ich mich damals genannt habe.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Abend!

    Zwei interessante Bücher hast du da! Von dem Autor/Buch habe ich noch gar nichts gehört...! Wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß damit. ;)

    Ich gehöre zu den Leuten, die auf Serien etc. umsteigen würden, einfach in eine andere Welt eintauchen!

    Liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ani,

      ich bin irgendwo so gar kein Fernsehgucker, aber vielleicht würde ich es mir ohne Bücher ja auch angewöhnen!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Hallo Mikka!
    Ich finde es immer wieder toll, was für einen vielfältigen Lesegeschmack du hast. Beide Bücher kenne ich nicht, sie klingen aber interessant, auch wenn mir im Moment eher der Sinn nach leichter Kost steht.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Patricia,

      ich habe früher eine lange Zeit lang nur ein Genre gelesen, nämlich Fantasy, und da meistens Romantasy. Irgendwann hatte ich das total über und habe beschlossen, ganz bewusst andere Genres zu lesen, und ich versuche immer noch, möglichst vielfältig zu lesen!

      Leichte Kost ist "Das Gleichgewicht der Welt" auf jeden Fall nicht, aber "Frostflamme" liest sich gut weg. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hallo Mikka,

    ich hoffe, du kannst deine Schreibblockade bald überwinden :)

    Ganz liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      das wäre schön, aber die Schreibblockade hält sich jetzt schon sooo lange... Ich bin aber am Überlegen, ob ich im Oktober vielleicht schon mal die Recherche für eine neue Geschichte mache und im November nochmal bei NaNoWriMo mitmache.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hey Mikka =)
    Frostflamme klingt toll. Bin gespannt auf deine Meinung. Schreibblockaden sind echt blöd. Hoffe du überwindest sie.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katie,

      vielleicht sollte ich im November nochmal bei NaNoWriMo mitmachen, ohne mich selber zu viel unter Druck zu setzen. Einfach drauflos schreiben!

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D