Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
   

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Montag, 22. August 2016

"Throne of Glass - Kriegerin im Schatten" (Band #2) von Sarah J. Maas


Meine Wertung 5 von 5 Sternen
Titel Throne of Glass - Kriegerin im Schatten
Originaltitel Throne of Glass - Crown of Mignight
Autor(in) Sarah J. Maas
Übersetzer(in) Ilse Layer
Verlag* dtv
Seitenzahl* 528
Erscheinungsdatum* 1. Mai 2014
Genre High Fantasy
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches
Das Buch auf der Seite des Verlags
Das Buch bei Amazon


"Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?"
(Klappentext)

Hätte ich die ersten beiden Bände nicht gelesen, dann würde ich hinter den deutschen Klappentexten seichte Fantasy mit deutlichem Schwerpunkt auf der Liebesgeschichte vermuten. Nichts allzu Originelles, eher literarisches Fast Food (Fast Book?) für zwischendurch.

Und das wird der Reihe in meinen Augen überhaupt nicht gerecht. "Throne of Glass" ist für mich solide High Fantasy, die in einer sehr komplexen, gut durchdachten Welt spielt - mit einer Vielzahl von Königreichen und politischen Systemen, einer langen Geschichte voll kriegerischer Konflikte und diplomatischer Bündnisse, verschiedenen Arten von Magie, Hexen und Fae und Parallelwelten und vielem mehr... Ja, es gibt eine Liebesgeschichte, aber sie ist nicht der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, sondern nur ein Teil davon (wenn auch ein wichtiger).

Dem Leser enthüllen sich immer wieder neue Facetten dieser Welt, die dennoch perfekt ins schon bekannte Gesamtbild passen. Auf dieser Grundlage erzählt Sarah J. Maas eine Geschichte, die sich
von Szene zu Szene immer wieder anders liest: locker-leicht, brutal und rasant, witzig und augenzwinkernd, intelligent und fordernd, romantisch und herzzerreißend...

Ich liebe Celaena als Charakter, gerade weil sie so eine widersprüchliche, widerstrebende Heldin ist. Sie sieht gar nicht ein, warum ausgerechnet sie die Welt retten soll, und glaubt auch gar nicht daran, dass es überhaupt möglich ist, den König von Adarlan zu stürzen. Eigentlich will sie nur ihre Ruhe, und in Frieden ihren Sold für Kleidung, Bücher und Schokoladenkuchen ausgeben! Sie wirkt oft oberflächlich, arrogant, frech und überheblich, aber man merkt auch immer wieder, dass das für sie eine Überlebensstrategie ist, weil sie in der Vergangenheit unglaublich traumatische Erlebnisse überlebt hat. Und wenn jemand die Menschen bedroht, die sie liebt, wird sie zur Bestie... Hinter dem ganzen Bravado verbirgt sich eine junge Frau mit wesentlich mehr Tiefe, als sie nach außen hin zeigt.

Auch die anderen Charaktere fand ich grandios geschrieben, vielschichtig und einfach glaubhaft. Die Hauptfiguren wachsen in diesem Band spürbar an ihren Erlebnissen und hinterfragen alles, an was sie bisher geglaubt haben. Besonders Dorian macht eine drastische Entwicklung durch! Manchmal war das Buch fast schmerzhaft zu lesen, weil Celaena und den Menschen, die sie liebt, wirklich schlimme Dinge zustoßen...

Zitat:
"Sie kannte jede seiner Bewegungen und er kannte ihre, als hätten sie diesen Walzer schon ihr Leben lang miteinander getanzt. Der Rest der Welt verflüchtigte sich vollends. In diesem Moment hatte Celaena nur Augen für [ihn] und wusste, dass sie nach zehn langen Jahren zuhause angekommen war."

Die Liebesgeschichte ist bittersüß, manchmal wirklich wunderschön romantisch, dann wieder so voller tragischem Verlust und Verrat, dass man weinen könnte... Ob es am Ende gut ausgeht, das möchte ich hier noch nicht verraten! (Nicht alles ist, wie es auf den ersten Blick scheint.)

Der Schreibstil verliert in der deutschen Übersetzung ein klein wenig seines Zaubers, aber er ist auch dann noch gut! Besonders die Actionszenen werden so plastisch beschrieben, dass man quasi einen Kinofilm vor dem inneren Auge ablaufen lassen kann, aber auch die ruhigen, zarten, romantischen oder traurigen Momente beschreibt die Autorin mit viel Sinn für Takt und Tempo, treffenden Bildern und einer großartigen Sprachmelodie.

Zitat:
"Sie war so dumm gewesen, für einen kurzen Moment zu denken, sie könnte glücklich werden. Doch der Tod war ihr Fluch und ihre Gabe. Der Tod war in diesen langen, langen Jahren ihr guter Freund gewesen."
"Kriegerin im Schatten" ist für mich eine mehr als würdige Fortsetzung des ersten Buches.

Man lernt die komplexe Welt und ihre Geschichte näher kennen, es gibt mehrere wirklich unerwartete Wendungen und dramatische Entwicklungen und die Charaktere haben es in diesem Band wahrlich nicht leicht... Für den ein oder anderen ist die Reise auch unwiderbringlich zu Ende.

Celaena ist eine widersprüchlich (Anti?)Heldin, die in diesem Band zeigen kann, dass sie ihren Ruf als beste Attentäterin dieser Welt nicht umsonst hat und dennoch mehr ist als eine seelenlose Killerin.
Cover 4,5 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau und Tempo 5 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Humor 4 Sterne
Romantik 4,5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D