WERBUNG
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Werbung


Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten. Alle Beiträge geben meine ehrliche Meinung wieder, ich werde nicht für Rezensionen bezahlt oder anderweitig inhaltlich beeinflusst.

Donnerstag, 28. Juli 2016

[ Top Ten Thursday ] 10 Bücher, die zum Sommer passen

Steffi von "Steffis Bücherbloggeria" gibt jede Woche ein neues Thema vor, zu dem man seine persönliche Top Ten erstellen soll.

Ich habe erst hin- und herüberlegt, ob mir genug Bücher einfallen, die tatsächlich im Sommer spielen - dann habe ich aber beschlossen, stattdessen Bücher aus Genres zu nehmen, die sich meiner Meinung nach gut für den Sommer eignen.

"Geschickt eingefädelt" von Molly O'Keefe

"Eishockey-Profi Luc Baker ist fuchsteufelswild: Sein sterbenskranker Vater, zu dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, will ein blondes Flittchen heiraten! Wütend reist Luc nach Texas, um sich die vermeintliche Erbschleicherin Tara vorzuknöpfen – und erfährt, dass alles nur ein Plan war, um ihn nach Hause zu locken.

Modedesignerin Tara ist verzweifelt: Lyle Baker hat sie aus einer Notlage gerettet und ihr den Job als Geschäftsführerin des Familienbetriebs gegeben. Doch jetzt ist er tot – und sie muss sich mit seinem Sohn Luc herumschlagen, der sie am liebsten in die Wüste schicken würde. Und leider ist Luc nicht nur schrecklich dickköpfig, sondern auch schrecklich attraktiv …"

(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Luc und Tara sind ein interessantes Paar, gerade weil sie so schwierig sind - denn beide sind in gewisser Weise das Produkt ihrer verkorksten Kindheit. Luc kann manchmal ein echter Macho sein, aber eigentlich ist er jemand, der ein tiefes Mitgefühl für die Menschen um ihn herum hat. Tara spielt überzeugend das billige Flittchen, und sie neigt dazu, ihren eigenen Wert daran zu messen, wie sexuell anziehend sie wirkt, aber eigentlich ist sie clever und kreativ. Zusammen sind die beiden oft eine explosive Mischung, und so gut sie füreinander sein können, so sehr können sie sich auch gegenseitig verletzen...

Meine Rezi

"Pinguine lieben nur einmal" von Kyra Groh

"Felicitas (nur ihre Mutter nennt sie so, ihre Freunde sagen Feli zu ihr) ist kompliziert. Ordnung findet sie überbewertet. Deshalb hat sie auch kein Bücherregal. Und sie schämt sich nicht dafür, dass sie süchtig nach dem sat1 "Family Movie" am Dienstag ist, der so schön vorhersehbar ist - Happyend garantiert! Denn leider passiert es nicht oft, dass die Dinge so laufen, wie sie das gerne hätte. Lange dachte Feli, dass es Prinzessinnen-und-Prinz-auf-weißem-Ross-Beziehungen nur im Fernsehen gibt - bis sie Janosch vor die Füße fällt ... Und so fangen doch die großen Liebesgeschichten an oder etwa nicht?"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Eine Liebesgeschichte, aber eine realistische - und problematische. Können sich ein schwieriges, kompliziertes Mädchen, dass sich selber noch nicht gefunden hat, und ein unfreundlicher, sarkastischer Junge, der sich selbst nicht leiden kann (und auch sonst fast niemanden), wirkich finden? Das zu lesen macht manchmal Spaß, und manchmal ist es eine Qual, weil man so mitleidet. Aber es lohnt sich!

Meine Rezi

"Das Orchideenhaus" von Lucinda Riley

"Als junges Mädchen verbrachte Julia Forrester jede freie Minute bei ihrem Großvater, einem bekannten Orchideenzüchter, im Gewächshaus von Wharton Park. Nach einem schweren Schicksalsschlag führt der Zufall Julia Jahre später noch einmal zu dem Anwesen zurück. Der jetzige Besitzer Kit Crawford überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Als Julia ihre Großmutter Elsie mit dem Tagebuch konfrontiert, drängt ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht, das auch Julias Leben komplett verändern wird …"
(Klappentext)
Aus meiner Rezi:
Drei Frauen, drei Generationen und ein großes Familiengeheimnis. Lucinda Riley beschreibt ihre jeweilige Geschichte bunt, lebendig und atmosphärisch, mit anrührenden Emotionen von junger Liebe bis hin zu tragischem Verlust. Ich fand das Buch sehr packend und wunderbar zu lesen!
Meine Rezi

"Zeitentaucher" von Tammy Lincoln

"Anker lichten, Leinen los! Die unerschrockene Piratentochter Olivia macht von Hawaii aus mit ihrer schrägen Crew die Südsee unsicher. Da spült das Schicksal ihr einen Mann vor die Füße, der behauptet, er komme aus der Zukunft. Robert, der Meeresbiologe, bringt sie völlig durcheinander: Erst mal steckt er in einer schwarzen Gummihaut und hat Flossen wie ein Fisch, dann entpuppt er sich als der wohl der heißeste Kerl der sieben Weltmeere. ARRRR! Doch auf dem Piratenschiff gelten strenge Regeln: Wenn der Fischmann sein Leben retten will, muss er sich als Piratenkrieger beweisen, einen legendären Familienschatz finden und ihren durchtriebenen Widersacher, den „Großen Chang“, zu den Haien schicken …"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Eine nette Liebesgeschichte mit einer guten Prise Erotik, ein humorvolles Piratenabenteuer, Zeitreise und ökologische Themen - das Buch hat von allem etwas, und die Autorin spinnt ein buntes Seemannsgarn voller Humor und Atmosphäre. Dabei kann man sogar noch das ein oder andere über fremde Kulturen und exotische Flora und Fauna lernen!

Meine Rezi

"Mohnschnecke" von Anna Koschka

"Dotti ist wieder Single. Seit dreihundertfünfzig Stunden. Damit sie sich mit Kater, Büchern und Flauschesocken wieder wohlfühlt, entwickeln ihre Freundinnen eine Mauerblümchentherapie für sie. Doch erst der Fund eines geheimnisvollen hand­geschriebenen Rezeptbuchs verändert alles. Wem mag es gehören? Und wer hat es geschrieben? Dotti begibt sich auf die Suche, angeleitet nicht zuletzt durch mysteriöse Hinweise von @mohnschnecke55..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch ist ChickLit, aber dabei frisch und originell. Was der Klappentext nicht richtig klarstellt: es geht hier um eine Frau, deren Beziehung gerade in die Brüche gegangen ist, ja - aber es geht vor Allem um eine Frau, die ihre Leseflaute überwinden will. Wer kann da als Leser nicht mitleiden? Und für Dottie ist die Leseflaute zehnmal so hart, denn erstens ist sie Buchrezensentin, und zweitens ist die Leseflaute so gravierend, dass Dottie schon seit Monaten kein einziges Buch zu Ende lesen konnte und die Flaute fast schon zur Buchphobie mutiert ist. Die Geschichte, wie Dottie diese überwindet, ist witzig, rührend, bewegend, spannend...

Meine Rezi

"Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle

"Das Leben der siebzehnjährigen Kolumbianerin Elena verläuft glücklich und sorgenfrei. Bis sie eines Tages gemeinsam mit zwei Freundinnen auf dem Weg zu einem Einkaufsbummel entführt und in das Camp einer professionellen Kidnapperbande mitten im Regenwald verschleppt wird. Eine Zeit voller Todesangst und Schrecken bricht für die Mädchen an, denn der cholerische Bandenführer Carlos kennt keine Gnade. Elena will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden, sie rebelliert mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Männer und fordert damit den Zorn von Carlos heraus. In letzter Minute beschützt der attraktive Entführer Rico sie vor dem gefährlichen Anführer und stürzt Elena in einen Gewissenskonflikt. Ehe Elena bewusst wird, auf was sie sich einlässt, zieht es sie in einen reißenden Strudel aus Leidenschaft und tödlicher Gefahr."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Verbotene Liebe, Abenteuer, tödliche Gefahr, und eine Dosis Sozialkritik - das Buch bietet spannende Unterhaltung in einer ungewöhnlichen Mischung!

Meine Rezi

"Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann

Im Mittelpunkt des Buches steht Lena, deren Leben eigentlich perfekt sein könnte. Eigentlich. Sie hat einen einigermaßen gutbezahlten, wenn auch langweiligen Job, sie ist verlobt mit einem gutbezahlten, wenn auch arbeitswütigen Mann, und sie haben zusammen eine schicke, wenn auch etwas lieblose Wohnung. Aber 6 Tage vor der geplanten Hochzeit lässt Simon, ihr Verlobter, die Bombe platzen: er hat Lena betrogen, und er will sie auch nicht mehr heiraten. Warum? Naja, weil sie halt... eher gemütlich sei. Also langweilig, schlussfolgert Lena. Und als wäre das alles nicht schon schlimm genug, fällt ihr ganzes Leben um sie herum zusammen wie ein Kartenhaus, und sie steht auf einmal ohne alles da: ohne Mann, ohne Wohnung, ohne Arbeit, ohne Perspektiven. Verletzt und fassungslos zieht Lena in die WG ihres Bruders, die der sich mit seiner Verlobten Juli und seinem besten Freund Ben teilt, wo sie sich erstmal im Selbstmitleid suhlt und um ihre Lebenspläne trauert.

Aus meiner Rezi:
Eine Liebesgeschichte voller Humor, romantischer Sackgassen und unerwarteter Wendungen - und ganz nebenher noch die Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft, die sich darum dreht, was im Leben wirklich wichtig ist. Das macht Spaß und kommt mit genau der richtigen Prise Kitsch aus, ohne unerträglich zuckersüß zu werden! Einfach ein Wohlfühlbuch, mit dem man sich gut aufs Lesesofa zurückziehen kann.

Meine Rezi

"Frühstück mit Katze & Co." von Danielle Hakwins

"Helen McNeal ist mit Leib und Seele Tierärztin. Ihr Alltag besteht aus kalbenden Kühen, lahmenden Pferden und schielenden Katzen. Mark Tipene ist Neuseelands bekanntester Rugbyspieler. Sein durchtrainierter Oberkörper hängt als Poster in jeder Kantine. Trotzdem erkennt Helen ihn nicht, als sie auf einer Party über seine Beine stolpert. Aus unerfindlichen Gründen findet Mark gerade das charmant. Der Beginn einer romantischen Beziehung mit Hindernissen. Aber ob ein begehrtes Sportidol und eine chaotische Tierärztin wirklich zusammenpassen, wissen nur die Sterne."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Obwohl ich Liebesromane mit Supersportlern normal hasse wie die Pest, hat mich dieses Buch voll überzeugt und bezaubert. Eine wunderschöne, beinahe schon märchenhafte Liebesgeschichte, die schnell knallhart mit dem echten Leben kollidiert - und eine sympathische, keineswegs perfekte Heldin, der ich gerne noch 300 Seiten mehr zugehört hätte, weil sie mich mühelos zum Lachen und manchmal fast zum Weinen gebracht hat... Ganz nebenher erfährt man in diesem Buch noch eine ganze Menge über das Leben als Tierärztin auf dem Land, was für mich ein unerwartet interessanter Bonus war!

Meine Rezi

"Ohne Ziel ist der Weg auch egal" von Michaela Grünig

Drehbuchautorin Lenja hat die ganz große Liebe gefunden, den perfekten Mann, mit dem sie alt werden will. Leider sieht Ben das etwas anders, und so findet sich die schockierte Lenja auf einmal als Single wieder. Impulsiv, chaotisch und ein bisschen durchgeknallt, wie sie nun mal ist, kommt sie auf die grandiose Idee, sich in das Luxus-Altenheim einzuschleichen, in dem Ben als Arzt arbeitet - und mithilfe ihrer besten Freundin, die Maskenbildnerin ist, tut sie das als 76-jährige Karla! Schnell muss sie feststellen, dass sie den Plan nicht so ganz durchdacht hat (wie soll sie Ben als alte Frau bezirzen?!), und dann treibt dort anscheinend auch noch ein Verbrecher sein Unwesen, der Frauen mit Botox-Injektionen verunstaltet... Außerdem sind die alten Leutchen im Heim schwer auf Zack und durchschauen Lenjas Verkleidung.

Aus meiner Rezi:
Die junge, attraktive Lenja verkleidet sich als runzlige alte Dame, um ihre große Liebe Ben zurück zu erobern. Häh? Was in ihren Tagträumen irgendwie Sinn machte, entpuppt sich natürlich schnell als ziemliche Schnapsidee... Und dann geht im Altenheim auch noch ein Verbrecher um, der Frauen mit Botox verunstaltet. So muss Lenja nicht nur um Ben kämpfen, sondern auch ein Verbrechen aufklären, ganz nebenbei ihre Karriere retten und eine jahrzehntealte tragische Liebesgeschichte zu einem Happy End führen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen - es ist ChickLit, aber nicht ChickLit nach Schema F, sondern einfallsreich, schrullig, durchgeknallt und spannend.

Meine Rezi

"Diesmal für immer" von Paige Toon

"Meg könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem kleinen Sohn Barney, der gerade ein Jahr geworden ist, glücklich und zufrieden in Südfrankreich leben. Aber Megs Leben ist eine Lüge – und ihr Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Alle denken, Christian wäre Barneys Vater, aber Meg weiß es besser: Johnny Jefferson, der berühmteste Rockstar aller Zeiten, ihr ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe, ist Barneys Vater. Noch fällt es niemandem auf, dass Barney Johnny von Tag zu Tag mehr ähnelt, doch Meg beobachtet diese Veränderung mit wachsender Angst. Und als sie Johnny nach langer Zeit unerwartet wiedertrifft, wird es noch komplizierter. Denn sie konnte ihn nie wirklich vergessen. Wie lange wird es jetzt noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt?"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Meg könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem kleinen Sohn Barney, der gerade ein Jahr geworden ist, glücklich und zufrieden in Südfrankreich leben. Aber Megs Leben ist eine Lüge – und ihr Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Alle denken, Christian wäre Barneys Vater, aber Meg weiß es besser: Johnny Jefferson, der berühmteste Rockstar aller Zeiten, ihr ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe, ist Barneys Vater. Noch fällt es niemandem auf, dass Barney Johnny von Tag zu Tag mehr ähnelt, doch Meg beobachtet diese Veränderung mit wachsender Angst. Und als sie Johnny nach langer Zeit unerwartet wiedertrifft, wird es noch komplizierter. Denn sie konnte ihn nie wirklich vergessen. Wie lange wird es jetzt noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt?

Meine Rezi

Kommentare :

  1. Hallo Mikka,

    dieses Thema habe ich genauso gelöst wie du :-)
    Aber Gemeinsamkeiten haben wir doch nicht. Aber einige deiner Bücher muss ich mir mal genauer ansehen.. Um "Pinguine lieben nur einmal" bin ich schon so oft herumgeschlichen, ich denke, das Buch wird doch endlich mal bei mir einziehen ;-)

    Hier findest du meine Liste: BienesBücher

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina,

      am Anfang mochte ich bei "Pinguine lieben nur einmal" den Protagonisten nicht, aber er ist mir im Laufe des Buches dann doch ans Herz gewachsen. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hallo Mikka,
    ich habe mich auch entschieden, Bücher zu nehmen, die irgendwie "Urlaubsbezug" haben - ansonsten hätte ich wohl keine "Sommerbücher-Liste" zusammen bekommen :-)Von vielen Büchern auf deiner Liste habe ich wohl schon mal gehört, aber gelesen habe ich noch keines davon.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina,

      ich habe auch nur gerade so die Liste vollbekommen! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hey,

    ich habe ein anderes Buch von Paige Toon auf meiner Liste :) "Das Orchideenhaus" steht noch ungelesen bei mir herum; die anderen Bücher kenne ich höchstens vom Sehen. Von "Zeitentaucher" hatte ich vorher noch nie gehört, aber ich habe es direkt auf die Wunschliste gesetzt, es klingt wirklich gut. Für "Mohnschnecke" gilt das gleiche.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin,

      lies in "Zeitentaucher" am besten erstmal rein - ich fand es klasse, man darf es aber nicht zu ernst nehmen, und ich habe auch schon Meinungen von Leuten gehört, die es total albern fanden...

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Huhu,

    auch wenn wir keine Übereinstimmung haben, hab ich zumindest 2 deiner Bücher gelesen. Das Orchideenhaus und Verloren in der gründen Hölle. Fand ich beide ganz ok und lesenswert, aber auch mit kleineren Kritikpunkten.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ja, gerade bei "Verloren in der grünen Hölle" hatte ich auch Kritikpunkte, fand es aber im Großen und Ganzen dann doch toll. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Huhu Mikka,

    heute ist einfach nicht mein Thema, irgendwie finde ich nirgends ein von mir bereits gelesenes Buch XD
    Naja, bleibt umso mehr Auswahl, um Inspirationen zu sammeln ;)


    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacqueline,

      mir fiel das Thema auch sehr schwer! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hi Mikka,

    deine Liste sieht sehr sommerlich aus! :) Gelesen habe ich davon bisher nur "Das Orchideenhaus", das ist wirklich gut.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      ich möchte unbedingt noch mehr Bücher von Lucinda Riley lesen, weil mir "Das Orchideenhaus" so gut gefallen hat.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hallo :-)

    Du hast tolle Bücher rausgesucht. Einige, die ich überhaupt nicht kenne, die ich mir aber sicher mal näher anschaue, weil sie hier schon interessant klingen :-) Danke dafür
    Hier ist mein Beitrag zum Thema :-)

    Mein Beitrag

    Grade läuft auf meinem Blog eine Verlosung mit zwei Überraschungspaketen. Wenn das was für dich ist, würde ich mich über einen Besuch von dir sehr freuen :-)

    Verlosung

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ich gehe mir deinen Beitrag gleich angucken! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  8. Hey :D

    Schöne Bücher auf deiner Liste, leider kenne ich kein einziges davon.
    Aber die Cover sehen teilweise echt schön aus und die Klappentexte klingen auch spannend :D

    Liebe Grüße
    Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      danke für deinen Besuch! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  9. Hallo Mikka,

    gemeinsam haben wir keine Bücher.
    Aber die Pinguine landen mal auf meiner WuLi.
    Das Orchideenhaus liegt leider noch auf meinem SuB.

    Meine Liste

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conny,

      da kann ich nur empfehlen, es von deinem SUB zu befreien! ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D