#werbung
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

#werbung gemäß § 2 Nr. 5 TMG

Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten.

Freitag, 22. Juli 2016

[ Show It Friday ] Zeige ein Buch aus deiner Kindheit

Der "Show It Friday" ist eine Aktion von Sunny von Sunny's magic books und Jenny von Seductive Books.

Jeden Freitag stellen die beiden eine Aufgabe, zu der man ein Buch heraussuchen soll, wobei es egal ist, ob man das Buch schon gelesen hat, ob es ungelesen auf dem SUB liegt oder bisher nur auf der Wunschliste steht. Dazu gibt es dann noch drei gleichbleibende Fragen, die es zu beantworten gilt.

Ich bin 1976 geboren und viele der Bücher, die ich in meiner Kindheit geliebt habe, sind heute vergriffen oder nur noch auf Englisch erhältlich. Dazu zählen auch die "Chrestomanci"-Bücher von Diana Wynn Jones. Ich stelle euch einfach mal die ganze Reihe vor statt nur einen einzelnen Band davon.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch?

In den Büchern ist es so, dass es ein Multiversum gibt - eine Reihe von Parallelwelten, in denen die Geschichte jeweils an einem bestimmten Punkt von der in unserem Universum abweicht. (So herrscht in Welt 12A zum Beispiel immer noch eine Gesellschaftsform vor, die unserem Edwardianischen Zeitalter entspricht.) Klingt erstmal nach Science Fiction, dazu kommt aber noch, dass es in manchen Universen auch Magie gibt.

Normal ist es so, dass jeder Mensch in jedem Paralleluniversum ein Gegenstück hat oder hatte (falls derjenige schon gestorben ist), aber es gibt Menschen, die es tatsächlich in allen Welten nur ein einziges Mal gibt - und das sind dann die, die das Amt des Chrestomanci einnehmen, der über die Balance der Parallelwelten wacht. Er hat neun Leben und kann zwischen den Welten hin- und herwechseln. Es gibt auch andere Menschen, die diese Fähigkeit haben, und da muss der Chrestomanci sicherstellen, dass diese keinen Blödsinn damit machen - indem sie zum Beispiel in die Geschichte der Parallelwelt eingreifen, oder Sachen und magische Wesen, die es nur dort gibt, in ihre eigene Welt rüberschmuggeln.

Die Bücher sind unheimlich einfallsreich und lesen sich immer sehr spannend. Ich habe sie mehr als Fantasy für Kinder empfunden als als Science Fiction!

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Ich fand die deutschen Cover immer ganz witzig und sehr kindgerecht! Die Cover der englischen Ausgaben, die immer noch verlegt werden, haben dagegen eher klassische Fantasy-Cover, wie zum Beispiel dieses:
Ich muss zugeben, inzwischen gefallen mir die englischen Cover besser. 

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Ich habe alle Chrestomanci-Bücher gelesen, außerdem "Hexwood" (wurde nie auf deutsch übersetzt), "Sophie im Schloss des Zauberers"/"Das wandernde Schloss" (im Original "Howl's Moving Castle") und "Ziemlich viele Prinzessinnen" (im Original "Castle in the Air"). 

Kommentare :

  1. hey,

    ich habe heute das erste mal mitgemacht und bin ein bisschen am stöbern. Aber deine Bücher sagen mir leider gar nichts, obwohl ich auch keine 20 mehr bin xD
    Aber sie sehen echt interessant aus.

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nessa,

      man kann ja auch nicht alles kennen! ;-) Ich habe damals eigentlich auch nur gelesen, was die örtliche Kinderbibliothek halt hergab.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Ja...als ich alleine in die Bücherei gehen konnte bin ich auch fast täglich da gewesen...und dann bin ich auch irgendwann rüber gewechselt in die Erwachsenenabteilung....da habe ich aber erst mit historischen angefangen bevor ich zu "härteren" über ging...Zwischen drin waren die Cora Jugend Romane in Blau und Rosa noch....Deine Bücher kenne ich nicht...aber das englische Cover gefällt mir auch besser LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      stimmt, historische Romane habe ich als Jugendliche auch gerne gelesen! Und Sherlock Holmes habe ich verschlungen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hi :)

    Ich kenne diese Bücher nicht, habe sie zumindest nicht gelesen, aber ich bin der Meinung mal von ihnen gehört zu haben.
    Das Cover der englischen Aufgabe mag ich hingegen sehr :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Saskia,

      in England und Amerika werden die Bücher immer noch ungebrochen verkauft, das sind da echte Kinderbuch-Klassiker - aber in Deutschland sind sie leider schon eine Weile vergriffen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Huhu,

    ich kenne deine Bücher nicht, aber besonders das letzte Cover ist ganz nach meinem Geschmack. Einfach richtig, richtig schön.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      ja, da hab ich fast Lust, mir die Reihe nochmal in der neuen Ausgabe zu kaufen und zu lesen - es ist schon so lange her, ich kann mich nur noch an wenige Szenen der Geschichte erinnern, aber ich weiß noch, wie toll ich die Bücher fand.

      Mein Lieblingsband war immer der, in dem der Protagonist gesagt bekommt, er hat neun Leben, und seine Schwester hat diese neun Leben in ein Streichholz-Heftchen gebannt. Und ein paar davon sind schon abgebrannt, weil er einige Male gestorben ist, was ihm gar nicht klar war... Er will es nicht glauben, und um zu beweisen, dass das Quatsch ist, reisst er ein Streichholz ab und brennt es an... An DIE Szene kann ich mich erinnern, denn das hatte natürlich üble Folgen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. hört sich interessant an.

      LG Corly

      Löschen
  5. Hey :)

    Die Bücher sagen mir leider gar nichts :) Aber sie klingen ganz interessant ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,

      ich habe sie total geliebt, deswegen hätte ich jetzt richtig Lust, mir die neuen Ausgaben nochmal zu kaufen und einen Re-Read zu machen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Huhu Mikka!

    Den ersten Band habe ich als Kind tatsächlich auch gelesen und der müsste bei meiner Oma irgendwo auf dem Dachboden liegen. :) Ich mochte das Buch ganz gern, aber wusste damals nicht, dass es noch mehr davon gibt. Nicht dass ich in dem Alter losgegangen wäre, um mir Bücher zu kaufen. Die englischen Cover finde ich übrigens furchtbar.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Diana,

      ich glaube, ich habe die Bücher damals nur aus der Bibliothek ausgeliehen und besaß sie gar nicht selber - überhaupt habe ich nur wenige Bücher selber besessen! Das kam erst später, als ich genug Taschengeld bekam, um mir ab und an ein Buch zu kaufen bzw alt genug war, um mir mit kleinen Jobs ein bisschen Geld zu verdienen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Hey Mikka,

    deine Bücher sagen mir leider nichts. Aber sie klingen nicht schlecht. Mir gefällt das englische Cover auch besser, wobei die anderen echt mehr nach Kinderbüchern aussehen.

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sunny,

      ja, ich spiele sogar mit dem Gedanken, mir die ganze Reihe nochmal in der neuen englischen Ausgabe zu holen und ein Re-Read zu machen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  8. Hallo Mikka,
    Die Serie klingt interessant. Sie ist bestimmt sehr spannend für dich gewesen. Du scheinst ja auch gerne auf Englisch zu lesen. Ein großer Vorteil, wenn die Bücher nicht mehr übersetzt werden. :-)
    LG, loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu loralee,

      ja, eine Zeitlang habe ich sogar lieber auf Englisch als auf Deutsch gelesen! Ich habe auch lange Jahre beinahe ausschließlich auf Englisch *gedacht*, aber seit ich durch meinen Buchblog mehr deutsche Bücher lese und durch meinen Mann inzwischen auch Filme auf Deutsch schaue, ist das irgendwann umgesprungen, und inzwischen denke ich (meist) auf Deutsch.

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Da haben wr ja was gemeinsam. :-) Ist schon komisch, wenn mann sich beim Denken oder Träumen in einer anderen Sprache "erwischt". Ich habe früher auch viel mehr auf Englisch gelesen als heute. Schade, eigentlich. Man kommt schnell aus der Übung.
      LG, loralee

      Löschen
  9. Guten Abend Mikka,

    obwohl ja gerade in München diese schrecklichen Ereignisse geschehen sind, schau ich trotzdem nochmal fix vorbei.
    Deine Kindheitsbücher sagen mir leider überhaupt nichts, da bin ich wohl doch noch zu jung für :D

    Hab eine schöne Nacht ♥
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,

      ich habe mal geguckt, du bist 12 Jahre jünger als ich - das macht natürlich schon was aus, was die Kindheitsbücher betrifft. Für mich war Harry Potter zum Beispiel kein Kindheitsbuch mehr, aber das hat mich nicht davon abgehalten, die Reihe abgöttisch zu lieben. ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D