Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
   

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Dienstag, 12. Juli 2016

[ Gemeinsam Lesen ] 12. Juli 2016

"Gemeinsam Lesen" wird von Nadja und Steffi von den Schlunzenbüchern geleitet! Hier sind die Fragen, die es heute zu beantworten gilt:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
"Red Rising - Im Haus der Feinde" von Pierce Brown
(Ich bin bei 20%)
"Immer war Darrow stolz darauf, als Minenarbeiter auf dem Mars den Planeten zu erschließen. Bis er herausfand, dass die Oberschicht, die Goldenen, längst in Saus und Braus leben und alle anderen ausbeuten. Unter Lebensgefahr schloss er sich dem Widerstand an und ließ sich selbst zum Goldenen verwandeln. Nun lebt er mitten unter seinen Feinden und versucht die ungerechte Gesellschaft aus ihrer Mitte heraus zum Umsturz zu bringen. Doch womit Darrow nicht gerechnet hat: auch unter den Goldenen findet er Freundschaft, Respekt und sogar Liebe. Zumindest so lange ihn niemand verrät. Und der Verrat lauert überall."
(Klappentext)
"Leons Erbe" von Michael Theißen
(Ich bin bei 55%)
"Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit - nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ... "
(Klappentext)

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Red Rising (im Moment lese ich gerade die englische Version): "I turn to leave him, but his voice arrests me at the door."

Leons Erbe: "Kurz nach sechzehn Uhr traf ich dort ein, wo ich am Morgen schon einmal gewesen war, und traute meinen Augen nicht."

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Red Rising: Anfangs habe ich mich ein bisschen schwer damit getan, wieder in die Familie hineinzufinden, wegen all der Familien und Häuser und Allianzen etc. Aber nachdem ich erstmal drin war, fand ich das Buch wieder richtig klasse - der erste Band hatte mich schon sehr beeindruckt, und der zweite steht ihm in meinen Augen in nichts nach! Es ist eine richtig harte, brutale Dystopie, und der Schreibstil ist eine interessante Mischung aus schmutzig-ordinär, dicht-atmosphärisch und manchmal sogar malerisch-poetisch.

Leons Erbe: Das Buch gefällt mir richtig gut! Ich muss ja zugeben, ich war ein bisschen skeptisch, als mir auffiel, dass viele der anderen eBooks aus der Reihe "Hochspannung" nicht gerade gute Kritiken haben, aber das hier finde ich sehr spannend und gut geschrieben.

Welches deiner bisherigen Bücher wich von der Handlung oder der Erwartung bisher am meisten vom Klappentext ab


Oh Mann, ich komm einfach nicht mehr drauf... Ich WEISS, dass ich irgendwann mal ein Buch gelesen habe, in dem Dinge, die im Klappentext beschrieben wurden, gar nicht vorkamen!

...Moment. Ich suche jetzt mal auf meinem Blog nach "irreführend".

Ok. Tja, da bekam ich tatsächlich ein paar Resultate!

"Sie sind eine schrille WG: Wassernymphe Elly, Vampir Nick und Kira, das Feenwesen, die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein hat. Und obwohl sie - die Paranormalen - keinem Menschen je etwas zuleide taten, werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten, denn die Menschen haben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern. Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere, und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira."
(Klappentext)

Meine Rezension sagt mir, dass ich die Kurzbeschreibung von "Verräter der Magie" von Rebecca Wild "grob irreführend" fand, geht aber nicht näher darauf ein, warum. So leise klingelt da was... Ich glaube, die in der Kurzbeschreibung erwähnte schrille WG verschiedener magischer Wesen spielte im Buch gar keine wirkliche Rolle...? Ansonsten kann ich mich noch vage erinnern, dass ich keinen rechten Zugang zu den Charakteren fand, der Humor nicht so meins war und mich auch die Liebesgeschichte nicht überzeugen konnte.

"Als Lily Forrester ihre Tochter Shana besucht, ist sie geschockt, denn die Studentin ist einem Nervenzusammenbruch nahe. Lily liefert sie in die renommierte Privatklinik Whitehall ein – und begeht damit einen großen Fehler. Denn dort ist ein Psychopath auf Menschenjagd. Er sucht nach der Wiedergeburt seiner großen Liebe, um gemeinsam mit ihr zu sterben. Fatalerweise ist Shana dieser Frau wie aus dem Gesicht geschnitten. Für Lily und ihre Tochter beginnt ein Alptraum"
(Klappentext)

Bei "Mädchenjagd" von Nancy Taylor Rosenberg ist es so, dass das, was im Klappentext beschrieben wird, erst nach 200 Seiten vorkommt und gar keine soooo große Rolle spielt. Dafür passieren gefühlte 3 Millionen andere Sachen.

Ich fand das Buch einfach nur FURCHTBAR. Es war mein Flop des Monats, wenn nicht sogar des Jahres. Es ist nicht nur total konfus und macht oft überhaupt keinen Sinn, sondern ich hätte das Buch manchmal gerne gegen die Wand geknallt - Zitat aus meiner Rezi: "So begeht zum Beispiel eine Frau nach einem unglaublich schrecklichen, traumatisierenden Erlebnis Selbstjustiz - was ich noch nachvollziehen konnte. Aber wo ich dann wirklich schlucken musste: ihr Geliebter sagt ihr, sie solle sich geehrt fühlen, dass Gott sie dafür ausgewählt hat!? Und sofort fühlt sie sich befreit und glücklich und hat keine Schuldgefühle mehr."

"Cassie Bell kann nicht fassen, dass ausgerechnet sie ein Stipendium für die exklusive Dark Academy bekommen hat. Das Internat befindet sich in der vornehmsten Gegend von Paris und die meisten Schüler dort sind unglaublich reich – und geradezu übernatürlich schön. Cassie hat Mühe, sich auf dieser noblen Schule zurechtzufinden. Was hat es mit den »Auserwählten« auf sich, einer Clique, die sich offenbar alles erlauben kann? Und was will der geheimnisvolle Ranjit von ihr? Als sie erfährt, dass im letzten Schuljahr ein Mädchen ihres Alters unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist, weiß Cassie, dass sie alles daran setzen wird, die Wahrheit ans Licht zu bringen – auch wenn sie sich dafür in Todesgefahr begeben muss … "(Klappentext)
"Dark Academy", rote Augen, dieser Klappentext - was glaubt ihr, um was es hier geht? Auf diversen Webseiten wurde das Buch sogar beworben als ein "romantischer Vampirthriller mit Glamourfaktor".

Und das IST. ES. NICHT. Nope. Keine Vampire. Ok, die Wesen in diesem Buch haben gewisse Ähnlichkeiten mit Vampiren, aber trotzdem!! Allerdings fand ich es so eigentlich sogar origineller, und mir hat das Buch gut gefallen. 


Kommentare :

  1. Hallihallo :)
    Leons Erbe habe ich auch noch auf dem SuB, wird aber wahrscheinlich als nächstes gelesen, da es ein Reziexemplar ist. Von der Hochspannung-Reihe habe ich auch noch Schwesternschmerz von Uwe Voehl auf dem SuB, ich bin gespannt auf beide Bücher. Habe mir die Bewertungen allerdings auch noch nicht angeschaut. Bei Leons Erbe habe ich aber bisher nur gutes gehört.

    Ich mag es auch nicht, wenn in dem Klappentext etwas steht, dass dann irgendwann im Buch, entweder am Anfang oder am Ende, in ein paar Sätzen abgearbeitet wird. Warum schreibt man das dann überhaupt da rein? Ich denke mir immer, dass das was im Klappentext steht wohl eine etwas größere Rolle spielen sollte, aber naja.

    Liebe Grüße,
    Tani

    AntwortenLöschen
  2. Hey :-)

    Oha das sind ja doch ein paar zusammengekommen... Ahh ich finde es immer so schade, wenn Klappentext und der Inhalt nicht zusammenpassen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ich war vom ersten Teil von "Red Rising" so enttäuscht, dass ich die Reihe nicht weiter verfolgen werde. Die Idee dahinter fand ich toll - allerdings war die Umsetzung nicht mein Ding.

    Leons Erbe lebt auch schon auf meinen SuB - ich werde es als nächstes lesen und freue mich schon drauf :)

    Unser Beitrag

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mikka,
    sehr schöne Bilder von deinen Büchern <3 und meinen Beitrag kennst du ja schon, Danke für deinen Besuch bei mir ;)

    Ich kann mich an kein Buch erinnern ... das mich laut Klappentext in die Irre führte ... könnte aber auch daran liegen, dass ich eher E-Books lese und ich den Klappentext gar nicht gelesen habe oder schon wieder vergessen oder oder oder ... aber deine Idee in der Rezension dies als irreführend zu markieren finde ich toll ;)

    Liebe Grüße,
    Sandsch @ Sandys Welt

    AntwortenLöschen
  5. Hei Mikka

    Hier also mein Gegenbesuch ;) Von deinen aktuellen Büchern sagt mir nur Red Rising was, das hab ich ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Von den "Kritikbüchern" kenne ich keins.

    HIER mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :D

    Mensch da hast du wirklich ein paar Querläufer bei Frage 4 gefunden. Erstaunlich wie Bücher manchmal vermarktet werden.

    Grüße
    Sara von Saras etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! :D