Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
    
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Donnerstag, 9. Juni 2016

[ Top Ten Thursday ] 10 Bücher, deren Titel mit einem "B" beginnen

Steffi von "Steffis Bücherbloggeria" gibt jede Woche ein neues Thema vor, zu dem man seine persönliche Top Ten erstellen soll.

"Die Berufene" von M.R. Carey
Sie kennen ihr Leben nicht anders: jeden Morgen kommen Soldaten mit angelegter Waffe in ihre kargen Zellen, fesseln sie an einen Rollstuhl und knebeln sie - und dann werden sie in ihr Klassenzimmer gebracht, denn die Rede ist keineswegs von Schwerverbrechern, sondern von kleinen Kindern. Diese wissen selber nicht, warum sie eingesperrt wurden, warum die Wächter anscheinend Angst vor ihnen haben, und warum ab und an ein Kind verschwindet und niemals wiederkehrt... Sie haben keine Erinnerungen an die Zeit vor ihrer Inhaftierung, und sie kennen die Welt außerhalb des Komplexes nur aus den Geschichten, die ihnen ihre Lehrerin erzählt.

Aus meiner Rezi:
"Die Berufene" hat mich so sehr gefesselt und beeindruckt, wie das schon sehr lange keinem Buch mehr gelungen ist. Ich habe die Rezension paradoxerweise lange vor mir hergeschoben, weil ich nicht wusste, wie ich einerseits dem Buch gerecht werden und andererseits nicht zu viel verraten sollte!

Ich bin völlig "blind" an das Buch herangegangen, ohne das Geringste darüber zu wissen - und hätte mir vorher jemand gesagt, dass es sich um einen Endzeitromanhandelt, hätte ich vielleicht nicht danach gegriffen. Und mein Gott, hätte ich da eine literarische Kostbarkeit verpasst! Es ist nicht "nur" ein Endzeitroman, es ist so, so viel mehr. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden unter ungünstigsten Umständen, über Mut im Angesicht des scheinbar Aussichtslosen, über Selbstlosigkeit ungeachtet des eigenen Risikos... Es ist brutal und rührend, intelligent und emotional, gnadenlos konsequent und dennoch auf verquere Art und Weise hoffnungsvoll.

Meine Rezi
"Broken Lands" von Kate Milford
"Ein einziger Funke würde in dieser Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg schon genügen, um New York in einem Chaos aufgehen zu lassen. Die Energie, über die Walker und Bones, die «Unheimlichen», verfügen, um die Stadt in eine Hölle zu verwandeln, ist noch weit mächtiger. Wo sind die «Hüter» der Stadt? Und wer sind sie überhaupt?

Die junge Chinesin Jin mit ihren genialen Feuerwerkskünsten und der trickreiche Kartenspieler Sam, die sich inmitten der Schreckensinvasion kennenlernen, stellen sich selbst dämonischen Akteuren entgegen. Und mysteriöse «Wanderer», Sucher und Grenzgänger tragen ihre Erfahrungen bei. An der noch unvollendeten Hängebrücke zwischen Brooklyn und New York wird sich die Zukunft des zerbrochenen Landes entscheiden."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Kate Milford schöpft in ihrem Buch aus dem Vollen! Sie hat unzählige originelle Einfälle verarbeitet, ein wahres Feuerwerk an Ideen, die frisch und neu sind. Ich hatte nicht ein einziges Mal das Gefühl: sowas habe ich schonmal gelesen. Sie hat eine Welt geschaffen, die unserer wirklichen Welt sehr ähnlich ist, nur eben voller Magie und fantastischer Kreaturen.

Meine Rezi
"Bullenpeitsche" von Simone Buchholz

"Kein guter Sommer für Staatsanwältin Chas Riley: Regen, Regen, Regen - und ein brutaler Polizistenmord in den Elbvororten. Die Ermittlungen schieben Chas und ihre Kripokollegen in ein schmieriges Karussell aus Korruption, Gefälligkeiten und Männerfreundschaft. Am Ende ist ein weiterer Kollege am Ende, eine Frau verschwunden, eine Freundin verheiratet. Und der große Gangster lernt, dass gegen die große Einsamkeit keine Knarre gewachsen ist."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Es gibt viele Lokalkrimis, fast jede Buchhandlung hat dafür ein Extra-Regal. Ehrlich gesagt war das bisher nicht mein Lieblingsgenre, aber "Bullenpeitsche" hat mich umgehauen mit seiner Mischung aus Krimi, Korruption, menschlichen Problemen und klarsichtigen Beobachtungen des Lebens.

Meine Rezi
Basaltblitz - Geburt eines Helden" (Band #1) von Markus Tillmanns

"Der schüchterne Nick liest leidenschaftlich gerne Superman, Batman, Spiderman, Arrow, Flash, X-Men und Wolverine. Eines Tages - nachdem er versehentlich einen Kometen gegessen hat - verwandelt er sich selbst in einen Superhelden. Nick ist begeistert! Doch schon bald muss er feststellen: Wo ein Superheld ist, da sind die Superschurken nicht weit. Und dann ist da noch dieser merkwürdige Durst nach Blut, der nach jeder Heldentat größer wird… "
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch fängt direkt saukomisch an, und im Laufe der Geschichte musste ich dann auch immer wieder laut lachen! Der Humor ist kostbar: manchmal böse, manchmal abstrus, aber dabei immer ungewöhnlich und nicht doof oder platt. Gerade Fans von Superhelden, die auch mal über ihre Helden lachen können, kommen da bestimmt auf ihre Kosten!

Meine Rezi
"Die Bestimmung" (Band #1) von Veronica Roth

"Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … 

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. 

Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. 

Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Ehrlich gesagt habe ich das Buch vor ein paar Jahren schon mal gelesen und fand es damals nicht schlecht, konnte den Hype aber nicht ganz nachvollziehen. Aber jetzt, beim zweiten Lesen, hat es mich dann doch auf einmal gepackt, und dafür dieses Mal so richtig! Paradoxerweise habe ich den Eindruck, dass ich es jetzt, wo ich schon unheimlich viele Dystopien gelesen habe, viel mehr zu schätzen weiß.

Es wirft in meinen Augen interessante Fragen über Selbstbestimmung und persönliche Verantwortung auf und ist dabei doch vor allen Dingen spannend und unterhaltsam.

Meine Rezi
Blutrot" von Karen Chance

"Sie kennt die Toten und Untoten besser, als einer jungen Frau lieb sein kann: Cassandra Palmer verfügt über außergewöhnliche Fähigkeiten. Als sie von einem Vampir bedroht wird, kann nur der mächtige Vampirsenat ihr Schutz gewähren. Doch den gibt es nicht umsonst, und um sich ihrem Gegner zu stellen, muss Cassie sich ausgerechnet mit einem äußerst attraktiven Vampir verbünden. Seit Cassie den Titel der Pythia, der mächtigsten Seherin der Welt, erworben hat, sind alle potenziellen Verehrer auffällig auf Distanz zu ihr gegangen. Immerhin ist der Vampir, der als Einziger ihre Nähe sucht, ungeheuer sexy ... "
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Von manchen Kritikern wird der Reihe vorgeworfen, sie versuche, zu viel auf einmal zu sein. Mir hat diese magische Wundertüte gerade deswegen sehr gut gefallen, WEIL sie so viel Unterschiedliches bietet, mit viel Liebe zum Detail! Meiner Meinung nach schreibt Karen Rose sehr gut gelungene Vampirromane, in denen trotz aller Romantik noch Platz für eine komplexe Handlung und frische, neue Einfälle bleibt.

Meine Rezi
Böser Wolf" (Bodenstein & Kirchhoff #6) von Nele Neuhaus

"An einem heißen Tag im Juni wird die Leiche einer 16-Jährigen aus dem Main bei Eddersheim geborgen. Sie wurde misshandelt und ermordet, und niemand vermisst sie. Auch nach Wochen hat das K 11 keinen Hinweis auf ihre Identität. Die Spuren führen unter anderem zu einer Fernsehmoderatorin, die bei ihren Recherchen den falschen Leuten zu nahe gekommen ist. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein graben tiefer und stoßen inmitten gepflegter Bürgerlichkeit auf einen Abgrund an Bösartigkeit und Brutalität. Und dann wird der Fall persönlich."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Ich fand das Buch sehr spannend und habe mich von der ersten bis zur letzten Seite gut unterhalten gefühlt. Als "erfahrener" Krimileser kann man sich vielleicht schon denken, dass die scheinbar offensichtlichen Verdächtigen selten die wahren Schuldigen sind, aber ich war mir bis zum Schluss nicht ganz sicher, wie die Dinge tatsächlich abgelaufen waren.

Ganz abgesehen vom Kriminalfall fand ich alleine schon den Einblick in die Seelenwelt der beteiligten Charaktere faszinierend, wenn auch oft bedrückend.

Meine Rezi
"Das Buch der Königin" von Sabine Weigand

"Erbin, Mutter, Rebellin: der große Roman um Königin Konstanze, die heimliche Schlüsselfigur der Stauferdynastie

Es ist die berühmteste Geburtsszene des Mittelalters: Konstanze, Frau des deutschen Kaisers Heinrich VI., vierzigjährig, als unfruchtbar verschrieen, hochschwanger. Um jeden Preis muß sie die Legitimität ihres Kindes sicherstellen. Und so bringt sie ihren Sohn öffentlich, auf dem Marktplatz von Jesi, zur Welt. Die Nachwelt kennt sie als Mutter des Stauferkaisers Friedrich II. Aber welcher Weg liegt wirklich hinter Konstanze von Sizilien? Wem gehört ihre Treue: ihrer Heimat Sizilien oder ihrem Mann, dessen Grausamkeit sie entsetzt?Sabine Weigand erzählt das Leben einer Frau, deren Träume ganze Königreiche umfassen…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Wenn man Geschichtsbücher liest, kann man leicht vergessen, dass Geschichte von echten Menschen aus Fleisch und Blut geschrieben wurde, aber die promovierte Historikerin Sabine Weigand lädt uns ein, mit ihnen zu fühlen, zu leiden und zu hoffen. Die Autorin stützt sich auf die überlieferten Dokumente, soweit das möglich ist, und erfindet plausibel und glaubhaft dazu, was diese uns nicht verraten. (Im Anhang des Buches findet man übrigens eine hochinteressante Erklärung über die überlieferten Hintergründe.)

Meine Rezi
Bird Box - Schließe deine Augen" von Josh Malerman

Endzeithorror: immer mehr Menschen verfallen jäh in geifernden Wahnsinn, morden blutrünstig und ohne jegliche Provokation und nehmen sich schließlich selbst das Leben, oft auf grauenhafte Weise. Die Epidemie macht vor niemandem halt - es kann jeden treffen, vom kleinen Kind bis zum Greis. Ganze Familien rotten sich gegenseitig aus.

Niemand weiß, was dahinter  steckt. Man weiß nur: die Opfer haben irgendetwas gesehen, bevor sie den Verstand verloren haben. Etwas, das sich bewegt wie ein Schemen. Etwas, dessen Schritte man hören kann. Etwas, das man auf gar keinen Fall sehen darf... Wer überleben will, muss die Augen schließen und darf sie nicht öffnen, was auch immer er hört.

Aus meiner Rezi:
Die Grundidee fand ich einfach großartig für ein Buch dieses Genres, denn sie sorgt direkt für einen ganz ursprünglichen, instinktiv verankerten Horror. Jedes Kind kennt sie, die Angst vorm Dunkeln, vor den Monstern, die in den Schatten lauern. Gibt es etwas Schlimmeres, als die Augen schließen zu müssen, wenn man in einer Extremsituation Todesangst hat? Sich blind einer Welt auszuliefern, in der etwas unsäglich Grauenhaftes lauert? Beim Lesen habe ich diese Angst auf jeder Seite gespürt, und das Buch hat mich dadurch unglaublich gefesselt.

Meine Rezi
Bis ich bei dir bin" von Emily Hainsworth

"Der achtzehnjährige Camden Pike trauert um seine große Liebe Viv. Seit sie bei einem Autounfall ums Leben kam, für den er sich zudem selbst die Schuld gibt, würde er alles dafür tun, Viv noch ein einziges Mal sehen zu können. Immer wieder besucht er die Unfallstelle und kann zuerst nicht glauben, was er dort eines Tages sieht: Ein Mädchen erscheint wie aus dem Nichts, und sie zeigt ihm den Weg in eine parallele Welt – eine Welt, in der Viv noch lebt…"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Wer sich auf eine Geschichte einlassen kann, die ein bisschen Trauerbewältigung, ein bisschen Science Fiction, ein bisschen Thriller ist, wird hier etwas wirklich Originelles, Einmaliges entdecken.

Meine Rezi

Kommentare :

  1. Huhu,

    leider haben wir keine Gemeinsamkeiten, aber deine Liste schaut sehr interessant aus! :)
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mii,

      ich gehe direkt mal bei dir gucken! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hey :-)

    Böser Wolf von Nele Neuhaus habe ich auch gelesen, aber total vergessen :-)

    Better Life kann ich dir echt nur empfehlen, das Buch ist echt spannend.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,

      dann werde ich "Better Life" mal auf die Wunschliste packen. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hallo Mikka,

    "Bird Box - Schließe deine Augen" haben wir gemeinsam, hier freue ich mich auf die Fortsetzung. Die kommt im August, glaube ich.

    "Die Berufene" hat mir übrigens auch extrem gut gefallen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      oh, ich habe gar nicht mitbekommen, dass im August die Fortsetzung kommt! Da freu ich mich dann auch schon drauf. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Hallo Mikka,
    von deiner Liste habe ich noch kein Buch gelesen, die meisten kenne ich noch nicht mal vom Cover *schäm*.
    Hier sind meine Top Ten

    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Christine,

      macht doch nichts, man kann nicht alle Bücher kennen! ;-) Dazu sind es einfach zu viele.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Hallo Mikka,

    Böser Wolf haben wir gemeinsam, allerdings habe ich es noch nicht gelesen.
    Auf meiner Liste sind fast nur Krimis und ein paar Deiner Bücher muss ich mir mal näher anschauen. Da ist für meine WuLi noch was dabei.

    Hier ist mein TTT

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conny,

      ich kann "Böser Wolf" nur empfehlen, das ist bisher mein Lieblingsbuch der Autorin! (Ich habe bisher vier gelesen, den Rest will ich noch lesen.)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Huhu Mikka,

    Huhu :)

    heute bin ich endlich wieder mal dabei :)
    Ein tolles Thema und ich hatte sogar genügend Bücher im Regal ohne E-Books mit einzubeziehen :)
    Leider haben wir keine Gemeinsamkeiten, aber die Bestimmung wollte ich auch irgendwann mal lesen..

    Hier ist meine Auswahl -> *Klick*

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      der erste Band von "Die Bestimmung" hat mich überzeugt, aber mir fehlt irgendwie die Motivation, weiterzulesen, weil ich schon vor einer ganzen Weile gespoilert wurde, wie der dritte Band ausgeht. :-(

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Huhu Mikka,

    eine tolle bunte Liste hast du heute zusammengestellt. Gelesen hab ich keines deiner Bücher, Nele Neuhaus' Böser Wolf habe ich aber als Film gesehen. Bis auf Schneewittchen muss sterben konnte mich noch keines ihrer Bücher so richtig überzeugen.

    Hab einen schönen Abend,
    Janine ♥
    Meine TopTen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Janine,

      die Filme zu den Büchern von Nele Neuhaus haben mir bisher gar nicht gefallen (ich habe aber auch erst zwei gesehen). Vielleicht, weil ich mir die Charaktere ganz anders vorgestellt habe!

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D