Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Letzte Neuzugänge :
    
Ich lese als nächstes :
  

Impressum

Datenschutz



Warum ich
keine Lesexemplare mehr annehme
 
Zuletzt besprochen (ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension):
           
 

Dienstag, 31. Mai 2016

[ Gemeinsam Lesen ] 31. Mai 2016

"Gemeinsam Lesen" wird von Nadja und Steffi von den Schlunzenbüchern geleitet! Hier sind die Fragen, die es heute zu beantworten gilt:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Firstborn - Der Gejagte" von Filip Alexanderson 
(Ich bin bei ~48%)

"Jonas hat es nicht leicht: Er muss sich um seine kranke Mutter kümmern und nebenbei sein Jurastudium durch harte Arbeit auf Stockholms Baustellen verdienen. Dabei leidet er immer wieder unter heftigen Migräneanfällen. Während einer solchen Attacke hat er eines Tages einen schrecklichen Unfall, den er wie durch ein Wunder überlebt. Bei der schnell eingeleiteten Operation entfernen die Ärzte eine merkwürdige Kapsel in Jonas’ Kopf – und von dem Moment an ist seine Welt nicht mehr die, die sie war. Es gehen seltsame Dinge vor sich, und während Jonas verzweifelt nach Antworten sucht, wird er plötzlich selbst zum Gejagten ..."
(Klappentext)

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Eldh war nach Johanneshov rausgefahren, um Borg zu besänftigen."

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Das Buch ist in meinen Augen nicht unbedingt ein Thriller, wie auf dem Klappentext steht, mehr eine Mischung aus Science Fiction und Fantasy (?). Wie bei vielen Fantasybüchern gibt es eine ganze Parallelgesellschaft der "Verborgenen", von der normale Menschen keine Ahnung haben. Da gibt es die "Gemeinschaft" und die "Außerhalben", die "Irrlichter" und die "Reinblütigen"... Aber anders als zum Beispiel bei Harry Potter ist das keine schöne Welt, wo man sich als Leser wünscht, man könnte dazugehören (mal von Voldemort abgesehen), sondern eine harte, grausame, dreckige. Kennt ihr "Wächter der Nacht"? Von der Atmosphäre her erinnert mich "Firstborn" daran.

Ich bin noch nicht sicher, ob die Erklärung für das alles Fantasy oder Science Fiction sein wird - sind die "Anderen" magische Wesen, oder vielleicht die Überbleibsel von Experimenten, oder sogar Außerirdische? Bisher ist alles sehr verwirrend. Es ist irgendwie spannend, aber so richtig berühren tut mich die Geschichte bisher nicht, denn die Charaktere sprechen mich nicht so sehr an. Ihre Reaktionen finde ich oft seltsam - so reißt Jonas eine schwere Parkbank aus dem Boden, und seine Freundin ist "verblüfft". Ich wäre etwas mehr als verblüfft, wenn jemand so etwas vor meinen Augen tun würde!

Fällt es dir leichter eine Rezension zu einem guten, oder einem schlechten Buch zu schreiben?


Meistens finde ich die Rezensionen zu Büchern, die mich begeistert haben, viel einfacher. Bei einer schlechten Bewertung verwende ich sehr viel Zeit darauf, das auch ausführlich und sachlich zu begründen. Allerdings ist es manchmal auch schwer, eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, das ich toll fand - dann nämlich, wenn es ein Buch ist, bei dem ich mir sicher bin, dass es nicht alle Leser ansprechen wird, denn dann will ich auch besonders sorgfältig begründen, was mir gefallen hat. An der Rezension zu "The Gracekeepers" habe ich zum Beispiel fast vier Stunden gesessen. (Ok, das kann auch damit zu tun haben, dass ich mit einer fetten Erkältung hier rumvegetiere, aber trotzdem.)

Kommentare :

  1. Hallo Mikka, :)
    ich wäre auf jeden Fall auch mehr als verblüfft, wenn jemand so was vor meinen Augen machen würde. Ich hoffe, dass bald mehr Klarheit geschaffen wird und dass es dir noch besser gefallen wird, und wünsche dir viel Spaß beim Lesen. :)
    Mir fallen Bücher mit einer schlechten Bewertung leichter. Aber du hast Recht: Es kann auch schwer sein, die Meinung sachlich zu begründen.
    Vier Stunden sind echt viel. Ich habe es nie gestoppt, aber ich glaube, so lange saß ich noch an keiner Rezension.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      ich sitze öfter sehr lange an Rezensionen, dann aber meist über mehrere Tage verteilt. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Hi Mikka
    Ich glaube mit den Namen wäre ich überfordert.diese finde ich schwer zu lesen.

    An sich spricht dein Buch mich jetzt leider so gar nicht an.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag heute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      es ist ein schwedisches Buch, deswegen sind viele Namen ungewohnt! Die wichtigsten Charaktere kann man sich aber schnell merken, und die Ortsnamen sind nicht so wichtig, da kann man einfach drüberlesen. Aber so richtig kann ich das Buch bisher ohnehin nicht empfehlen...

      Dir auch einen schönen Tag!

      LG,
      mikka

      Löschen
  3. Huhu,

    deine Gründe kann ich verstehen. Die sind nachvollziehbar. Aber würde ich vier Stunden an einer Rezi sitzen würde ich wohl einfach aufgeben. Denn ich bin der Meinung, dass mir das dann wohl nicht liegt. Gott sei Dank geht es bei mir immer recht schnell. Ich schreib einfach drauf los.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/05/31/gemeinsamlesen-37-mit-kass-morgans-die-100-3-heimkehr/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      manchmal fluppt eine Rezi bei mir auch einfach so, aber meist sitze ich doch etwas länger dran... Vier Stunden ist allerdings schon viel, dann war es eine Rezension, mit der ich Schwierigkeiten hatte!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Guten Morgen :)

    Ich hätte vom Cover her jetzt auch eher auf einen Thriller oder Krimi geschlossen. Da sieht man mal wieder, ein Buch nicht gleich nach dem Cover beurteilen und so!
    Du hast recht, gerade wenn einem ein Buch super gefallen hat, das andere größtenteils weniger gut fanden, möchte man im Besonderen begründen warum. Darüber hab ich gar nicht so bewusst nachgedacht bei meinem Beitrag, weil es mir leider meistens andersherum geht: ich finde oft Bücher, die ganz viele total hochloben, eher nicht so besonders und dann sind wir wieder bei einer negativen Rezension (die natürlich auch gut begründet sein will!).

    Liebe Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
  5. Hey!
    Toller Beitrag! :) Ich bin diese Woche auch wieder mit dabei und fand die vierte Frage ganz schön knifflig!
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! :D