#werbung
Die im Header enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.
Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
 

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

#werbung gemäß § 2 Nr. 5 TMG

Meine Beiträge enthalten Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible, BookBeat und anderen kommerziellen Webseiten. Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, das heißt, dass ich einen kleinen Anteil bekomme, solltet ihr über diesen Link etwas kaufen – euch entstehen dadurch aber keine Kosten.

Sonntag, 24. April 2016

"Tag Vier" von Sarah Lotz


Meine Wertung 2,5 von 5 Sternen
Titel Tag Vier
Originaltitel Day Four
Autor(in) Sarah Lotz
Übersetzer(in) Thomas Bauer
Verlag* Goldmann
Seitenzahl* 448
Erscheinungsdatum* 18. April 2016 
Genre Thriller (?)
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches
Das Buch auf der Seite des Verlags
Das Buch bei

"Am vierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” plötzlich und unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Und dann wird noch die Leiche einer jungen Frau in ihrer Kabine entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist noch nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen, und bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist."
(Klappentext)
"Thriller" steht auf dem Cover, und der Klappentext klingt nach atemberaubender Spannung (vielleicht mit einer Spur Grusel). Daher habe ich auch genau das erwartet, aber leider haben sich diese Erwartungen für mich nicht erfüllt.

Ein Schiff, dessen Motoren ohne ersichtlichen Grund ausfallen. Eine junge Frau, die tot in ihrer Kabine aufgefunden wird. Geistererscheinungen in den Fluren. Das Bermudadreieck. Endzeitstimmung. Parallelwelten.
DrogenVerschwörungstheorienRassismusSelbstmordpaktMassenpanik...

Eine enorme Vielzahl an Themen, die an sich eine ungewöhnliche, originelle Mischung ergeben - was aber in meinen Augen letztlich daran scheitert, dass diese Themen leicht konfus und unzusammenhängend nebeneinander herlaufen. Daher wirkte es auf mich überfrachtet, als hätte man schlicht zuviel in ein einziges Buch gepackt! Bonuspunkte für Einfallsreichtum, aber Punktabzug für die Umsetzung... Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass die Autorin noch triumphierend das Kaninchen aus dem Hut zaubert und mit Tusch und Paukenschlag in einem grandiosen Finale alles zusammenführt; stattdessen hatte ich gegen Ende das Gefühl, auf einmal ein ganz anderes Buch zu lesen. Die Erklärung fand ich konstruiert und halbherzig, denn sie lässt vieles auf eine Art und Weise offen, die mir nicht geheimnisvoll und mysteriös erschien, sondern wie eine Ausflucht.

Auch Spannung wollte sich nicht so recht aufbauen, denn genau die Aspekte, von denen ich mir die meiste Spannung erwartet hatte, "funktionierten" für mich bedauerlicherweise nicht. Der Leser weiß zum Beispiel fast von Anfang an, was es mit dem Tod der jungen Frau auf sich hat, der Kleinkrieg zwischen der Seherin und dem Enthüllungsblogger kommt nie aus den Startlöchern, und die Geistererscheinungen sind rar gesät und nicht besonders gruselig. Vieles nimmt seinen Gang genau so, wie es zu erwarten war, und für mein Empfinden wird viel zu oft und viel zu ausführlich über Dinge wie die verstopften Toiletten und die sich überall erbrechenden Passagiere berichtet... (Was war ich froh, dass es noch keine Bücher mit Duft gibt!)

Interessant fand ich prinzipiell die Vielzahl der Charaktere. Da gibt es zum Beispiel zwei alte Witwen, die sich nach einer letzten Reise stilvoll gemeinsam umbringen wollen, einen drogensüchtigen Arzt, der einen folgenschweren Fehler begangen hat, oder eine weltbekannte Seherin, an deren Vorhersagen vielleicht doch mehr dran ist, als Skeptiker glauben. Allerdings beschlich mich im Laufe des Buches das Gefühl, dass hier zwar jeder etwas zu verbergen hat, was ihn in irgendeiner Form verfolgt, dass die Charaktere aber darüber hinaus etwas unfertig und blass wirken. Sie haben alle beträchtliches Potential, in meinen Augen wird dieses Potential aber nicht ausgereizt. Über einige Charaktere und ihre Motivation hätte ich gerne deutlich mehr erfahren!

Der Schreibstil ist eher einfach, liest sich aber flüssig und angenehm.
Trotz aller Kritikpunkte muss ich dem Buch zugute halten, dass es mal was Anderes ist - nämlich eine Kreuzfahrtgeschichte mit Geistern, Selbstmordschwestern, Intrigen beim Servicepersonal, einem Mord aus Versehen und vielen Themen mehr. Die Spannung ist eher verhalten, dennoch liest sich das Buch einigermaßen unterhaltsam - ein einfach zu lesender Roman für nebenher und zwischendurch, wenn man nicht zu viel erwartet. Kein "muss man lesen", aber immerhin ein "kann man lesen".

Wirklich enttäuscht hat mich allerdings das Ende, denn die Erklärung konnte mich überhaupt nicht überzeugen und schien auch nicht so recht zu den ersten drei Vierteln des Buches zu passen.
Cover 4,5 Sterne
Originalität 4,5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 2 Sterne
Charaktere 2,5 Sterne
Schreibstil 3,5 Sterne
Schlüssigkeit / Auflösung 1,5 Sterne

Kommentare :

  1. Hallo Mikka,

    mh, vielleicht muss man, um das Ende verstehen zu können oder es als nicht allzu konstruiert zu sehen, ja doch "Die Drei" gelesen haben... Wäre doch gut möglich... Du wirst es erfahren, wenn ich das Buch gelesen und rezensiert habe. Vielleicht lichtet sich dann alles etwas. :)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ich denke schon, dass ich es verstanden habe, ich fand es halt nur nicht glaubhaft! Aber ich bin gespannt, wie du es dann sehen wirst. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D