Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
    
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*:  Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Donnerstag, 25. Februar 2016

[ Top Ten Thursday ] Bücher, deren Titel mit A beginnen

Steffi von "Steffis Bücherbloggeria" gibt jede Woche ein neues Thema vor, zu dem man seine persönliche Top Ten erstellen soll.

"Aethermagie" von Susanne Gerdom


"Die junge Baronesse Kato von Mayenburg lebt in einer vom Krieg zerrissenen Welt, in der alles von der magischen Energie, dem Æther, abhängt. Sie kommt dem düsteren Geheimnis der Elementare auf die Spur, die den Æther, für die Menschen produzieren müssen und von diesen in unwürdiger Knechtschaft gehalten werden. Auf der Flucht vor der Geheimpolizei verschlägt es sie in die geheime Abteilung D der Kaiserlichen Irrenanstalt am Brünnlfeld. Wer ist der Drahtzieher hinter den grausamen Versuchen an Irrenhausinsassen? Während sie ihr altes Leben hinter sich lässt, begegnet Kato den Brüdern Milan, der kaiserlichen Prinzessin, einer illustren Geheimgesellschaft in der Kanalisation unter Wien, einem zwielichtigen Nervenarzt und dem Zeit und Raum manipulierenden Professor Tiez – der weitaus harmloser wirkt, als er in Wirklichkeit ist."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Dieses Buch lässt sich nicht von Genregrenzen einschränken: hier findet man alles, von magischen Wesen und Engeln über Geheimbünde und kaiserliche Spione bis zu Steampunk-Technologie und einer albtraumhaften Irrenanstalt. Es bietet sowohl Spannung als auch Anspruch, und eine Handlung, die man sich aus ihren bunten Splittern erst zusammensetzen muss - ein Buch zum mitdenken und mitfiebern, das mich uneingeschränkt begeistert hat!

Meine Rezi

"Angelfall" von Susan Ee


"Penryn ist die Starke in der Familie: Seit ihr Vater sie verlassen hat, kümmert sie sich in jeder freien Minute um ihre siebenjährige Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt, und um ihre Mutter, die seit der Trennung mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat. Doch seit einigen Wochen ist Penryns Aufgabe immer schwieriger geworden – wenn nicht sogar unmöglich. Die Engel sind gekommen, und mit sanftmütigen, himmlischen Geschöpfen haben die überhaupt nichts gemein! Ganz im Gegenteil – sie zerstören Städte auf der ganzen Welt und machen Jagd auf Menschen. 

Als Paige von Engeln verschleppt wird und ihre Mutter spurlos verschwindet, bleibt Penryn allein zurück. Die Siebzehnjährige ist wild entschlossen, das Leben ihrer Schwester zu retten, doch dazu muss sie nach Aerie gelangen, dem Hauptquartier der Engel, das auf den Trümmern San Franciscos errichtet wurde. Auf ihrer Reise durch das verwüstete Kalifornien wird sie von Raffe begleitet, einem wunderschönen gefallenen Engel. Raffe, dem seine Flügel genommen wurden, hat mit Paiges Entführern noch eine Rechnung offen und erklärt sich bereit, Penryn zu helfen. Penryn weiß, dass sie ihre Schwester ohne Raffes Unterstützung nicht befreien kann, aber soll sie einem Engel in diesen dunklen Zeiten wirklich vertrauen?"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch hat sehr aktionreiche Passagen, in denen es Schlag auf Schlag geht - und langsamere Passagen, die ich mindestens genauso spannend fand, denn gerade in diesen hat man sozusagen die Muße, einfach nur die halbzerstörte Welt durch Penrys Augen zu beobachten, wobei sich eine beklemmende Stimmung ständiger Bedrohung aufbaut. Der Kampf ums Überleben bringt das Beste und das Schlechteste aus den Menschen heraus, die sie auf ihrer Reise trifft. Gegen Ende des Buches schraubt sich die Spannung immer weiter hoch bis es kaum noch zu ertragen ist, und man erfährt einige Dinge, mit denen man niemals gerechnet hätte (oder zumindest habe ich das nicht). 

Meine Rezi

"Auf dunklen Pfaden" von Merete Junker


"Kurz nach ihrem Umzug in die norwegische Kleinstadt Porsgrunn stößt die Journalistin Mette Minde auf einen verstörenden Fall: Nach dem Tod seiner Mutter hat ein vierzehnjähriger Junge Selbstmord begangen. Er galt seit jeher als Außenseiter, weswegen sein Tod auch keine hohen Wellen schlägt. Mette will der Sache jedoch auf den Grund gehen und beginnt zu recherchieren. Dabei stößt sie auf ein düsteres Familiengeheimnis, das ihr eigenes Leben schon bald in größte Gefahr bringt …"
(Klappentext) 

Aus meiner Rezi:
Der Krimi bietet intelligente Unterhaltung, in der das Zwischenmenschliche immer wieder im Mittelpunkt steht: die Abgründe hinter der Fassade, die Geheimnisse ganz normaler Menschen, die auf Abwege geraten sind. Die Charaktere sind komplex, der Schreibstil flüssig zu lesen und dabei alles andere als durchschnittlicher Einheitsbrei, und die spannende Handlung führt über Umwege zu einem Ende, das mich berührt und nachdenklich zurückgelassen hat.

Meine Rezi

"Animal Guardians - Die Hüter von Andalon" von Stuart Daly


"In einem harten Auswahlverfahren hat sich Caspan einen Platz in einer geheimen Bruderschaft erworben. Hier wird er mit seinen Mitschülern auf eine große Aufgabe vorbereitet. Sie sollen das magische Erbe des Königreichs Andalon schützen. Dabei wird jedem Rekruten ein magisches Tier zur Seite gestellt: Es sind Hüter der alten Macht, die niemandem gehorchen und niemanden als ihren Herrn anerkennen. Caspan wählt einen Drachen, Raureif, der ihn fortan auf seiner Mission begleitet. Doch früher als erwartet müssen die Rekruten sich beweisen: Denn an der Nordgrenze zu Andalon sammelt sich eine gewaltige Armee."
(Klappentext) 

Aus meiner Rezi:
Für mich liest sich das Buch wie ein Kindertraum: magische Tiergefährten, eine total coole Geheime Bruderschaft, zum Schatzsucher ausgebildet werden und dabei nebenher noch die Welt retten? Das macht einfach Spaß, und meiner Meinung nach nicht nur Kindern. In meinen Augen ist das Buch für junge Leser definitiv ein prima Einstieg ins Leseleben (oder zumindest das Genre Fantasy), kann aber auch älteren Lesern Spaß machen!

Meine Rezi

"Der Augensammler" von Sebastian Fitzek


"Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der »Augensammler« keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Perpetuum morbile nennt der Autor diese Art von düsterer und dabei merkwürdig zeitloser Geschichte. Sie hat mich schnell in ihren Bann gezogen, mit unerwarteten Wendungen überrascht und immer wieder daran zweifeln lassen, welchem Charakter ich noch trauen kann. Ich fand das unheimlich spannend und gut geschrieben, und der Autor hat es wirklich geschafft, mich auf die völlig falsche Fährte zu locken!

Meine Rezi

"Die Auslese" von Joelle Charbonneau


"Cia Vale ist stolz, eine der wenigen Kandidatinnen für die alljährliche »Auslese« zu sein, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch am Vorabend ihrer Abreise bekommt sie von ihrem Vater einen beunruhigenden Rat: Vertraue niemandem! Gilt diese Warnung auch für ihren Kindheitsfreund Tomas, der verspricht, Cia immer beizustehen? Tomas, der mit jedem weiteren Todesopfer, das die gnadenlose Auslese fordert, mehr um sie besorgt zu sein scheint? Wenn Cia überleben will, muss sie sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann …"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Das Buch ist aus Cias Sicht geschrieben, wodurch man als Leser sehr nahe dran ist am Geschehen - und dennoch oft seltsam distanziert, weil Cia kein sehr emotionaler Mensch ist. Besonders die Actionszenen sind temporeich und rasant, aber auch in den ruhigeren Szenen gefiel mir der klare, schörkellose Schreibstil gut. Da wir durch Cias Augen blicken, ist es oft schwer, andere Charaktere einzuschätzen, aber das sehe ich nicht unbedingt als Makel: es trägt bei zu der Atmospäre ständiger Bedrohung, die sich in den späteren Kapiteln entwickelt.

Meine Rezi

"Albleben" von Kristina Brahm


"Eine junge Frau wird bewusstlos im Wald aufgefunden. Zunächst erinnert sie sich an nichts, nur an ihren Namen: Jennifer Bruchmeyer. Doch das kann nicht sein, denn Jennifer Bruchmeyer wurde vor einem Jahr auf grausame Art ermordet. Für die beiden ermittelnden Beamten, Franz Wendt und seine junge Kollegin Carolin Schüler, bleibt dies nicht das einzige Rätsel. Die junge Frau, sie heißt Esther Neutze, leidet seit Jahren unter einer traumatischen Psychose, sie verwechselt Wirklichkeit und Wahn. Was weiß sie über die Ermordung Jennifer Bruchmeyers? Und welche merkwürdigen Dinge gehen in der psychiatrischen Klinik vor sich, in die man Esther Neutze eingeliefert hat? Als erneut ein Mord geschieht, spitzt sich der Fall zu. Esther Neutze flieht aus der Klinik, alles deutet darauf hin, dass sie an den Morden beteiligt war und unterwegs ist, sich grausam zu rächen. Die Zeit wird knapp - und als die Polizisten erkennen, dass sie einen Denkfehler begangen haben, scheint es fast zu spät ... "
(Klappentext) 

Aus meiner Rezi:
"Albleben" ist ein spannender, ungewöhnlicher Thriller, in dessen Mittelpunkt eine psychisch kranke junge Frau steht, die von der Gesellschaft abgestempelt, verteufelt und im Stich gelassen wird. Man sieht nur noch ihre Akte: die Klinikaufenthalte, die Kleinkriminalität... Niemals mehr ihren Wert als Mensch, und damit wird sie direkt in die Rolle der Täterin gezwängt. Aber die Ermittler Franz Wendt und Carolin Schüler versuchen, auf der Gratwanderung zwischen Albtraum und Leben die Wahrheit zu finden.

Meine Rezi

"Alterra - Die Gemeinschaft der Drei" (Band #1) von Maxime Chattam


"Ein Orkan bricht über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stadt in Eis und Schnee. Aus der Dunkelheit, die folgt, schießen blaue Blitze hervor. Als sie verschwunden sind, ist die Welt eine andere geworden: gefährlich und wild, ohne Technik und Zivilisation – und ohne Erwachsene. Übrig sind nur die Kinder, unter ihnen Matt, Tobias und Ambre. Gemeinsam machen sie sich auf in ein unglaubliches Abenteuer ..."
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Nach einem schrecklichen, weltweiten Sturm gibt es nur wenige Überlebende, und das sind hauptsächlich Kinder, die sich jetzt natürlich vielen Problemen und Gefahren stellen müssen. Ich fand die Idee originell und die Umsetzung überwiegend gelungen. Das Buch ist spannend, hat drei wunderbare Hauptcharaktere, und auch der Schreibstil hat mich sehr angenehm angesprochen. Nur fand ich nicht alles 100%ig glaubwürdig und auch die Emotionen kamen nicht immer bei mir an.

Meine Rezi

"Angels Fall" von Susanne Leuders


"Die siebzehnjährige Amelie von Engelsbach hat alles, was man für einen Start in ein vermeintlich erfolgreiches Leben braucht: Ein finanzstarkes Elternhaus, das ihr neben dem traditionsreichen Namen eine exzellente Ausbildung garantiert und die Tür zur Welt der Schönen und Reichen öffnet.
Nach einem Unfall gerät Amelies Welt allerdings vollkommen aus dem Ruder und sie verliert sich in einer selbst gewählten Isolation.

Amelie nennt sich lieber Angel, läuft mit Second-Hand-Klamotten herum und rebelliert, wo sie nur kann. Dementsprechend herrscht zu Hause ständig dicke Luft. Völlig allein gelassen bringt sie sich selbst immer wieder in gefährliche Situationen.

Im Internet lernt sie Striker kennen, mit dem sie täglich chattet. Er gibt ihr Halt und wird zu ihrem einzigen Freund. Als sie während eines Treffens erfährt, wer wirklich hinter diesem Nickname steckt, droht auch diese Freundschaft zu zerbrechen.

 Doch dann erschüttert die nächste Katastrophe Amelies Leben und ihr wird klar, dass sie außer Striker niemanden hat, der zu ihr steht. Der Junge hat allerdings seine eigenen Probleme. Auch er verbringt einen Teil seiner Freizeit im Internet. Dort gerät er an einen ziemlich üblen Typen, der ein Spiel vorschlägt, das nicht nur Striker in höchste Lebensgefahr bringt. "

(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Für mich ist "Angels Fall" eher ein Jugendroman über die fatalen Auswirkungen, die emotionale Wunden, Trauer und zerrüttete Familien auf Jugendliche haben können, als ein Jugendthriller. Das Buch entzieht sich den Genregrenzen - oder setzt sich einfach darüber hinweg. Dramatik, Romantik, Spannung, das alles verbindet sich zu einem Buch, das mich nicht mehr losgelassen und mich nachdenklich zurückgelassen hat. Aber im Mittelpunkt sehen für mich nicht Täter und Tat, sondern zwei jugendliche Außenseiter, die nicht wissen, wie sie ihrer Freundschaft und Liebe vertrauen sollen.

Meine Rezi

"Auserkoren" von Carol Lynch Williams


"Kyra kennt nichts anderes als ihre Welt – fernab von jeder Zivilisation lebt sie mit ihrer Familie in einer Mormonen-Sekte, in der Polygamie und Zwangsheirat die Regel sind. Bisher hat Kyra die Regeln nur zögerlich hinterfragt. Doch dann soll sie einen viel älteren Mann heiraten – der zudem noch ihr Onkel ist. Dabei ist sie heimlich verliebt – in den jungen, gutaussehenden Joshua. Als ihre Wünsche den festgesetzten Rahmen ihrer Existenz sprengen, gerät alles, was ihr lieb und teuer ist, in Gefahr …"
(Klappentext)

Aus meiner Rezi:
Wer sich für das Thema interessiert, wird das Buch sicher interessant und lesenswert finden. Man sollte sich aber im Klaren darüber sein, dass es nur am Rande eine Liebesgeschichte ist - und dass die Autorin sich nicht scheut, schlimme Dinge geschehen zu lassen, wo der Leser sich vielleicht etwas ganz Anderes gewünscht hätte.

Meine Rezi

Kommentare :

  1. Guten Morgen Mikka ;-)
    Ein schöne Liste hast du hier. Davon gelesen habe ich "Angelfall", nur heute nicht in meiner Liste.
    Liebste Grüße,
    Hibi ( mein heutige Beitrag )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hibi,

      ich musste so ziemlich alle Bücher in die Liste reinpacken, denen ich 4 oder mehr Sterne gegeben habe, sonst hätte ich keine 10 zusammengekriegt. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  2. Huhu Mikka,

    tolle Liste hast du da! :)
    'Die Auslese' und 'Alterra' sehen mega toll und spannend aus! :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :) Ich habe allerdings den TTT vom letzten Donnerstag gemacht, da ich den verpasst hatte und mir zu dem heutigen nichts eingefallen ist.

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mii,

      ich geh direkt mal gucken! Ich fand den heutigen TTT einfacher als den von letzter Woche, aber ich hatte es auch einfach - ich habe auf meinem Blog eine Liste all meiner Rezensionen, alphabetisch nach Titel sortiert. ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Hey :)

    Leider haben wir nichts gemeinsam, aber hätte ich mal etwas mehr mitgedacht, stände auch Angel Fall von Susan EE auf meiner Liste. Ist aber ein SuB-Buch, das ich vergessen habe.^^
    Und die Auslese hab ich auf englisch, da heißt sie dann aber "the testing".

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,

      ich habe immer die deutschen Titel genommen - aber jetzt, wo du es erwähnst, ich habe die Auslese tatsächlich auch auf englisch gelesen...

      LG,
      Mikka

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    ich kenne zwar einige deiner Bücher dem Titel nach, aber gelesen habe ich keins davon. Aber ich fand es heute auch schwer... :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Ich fand es heute sehr einfach! :-) Ich habe auf meinem Blog eine Liste aller Bücher, die ich rezensiert habe, nach Alphabet sortiert.

      LG,
      Mikka

      Löschen
  5. Hey Mikka :)

    Wir haben heute nur eine Gemeinsamkeit: Angel Fall, aber die Bücher um die Auslese muss ich auch unbedingt noch lesen. :)

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anni-chan,

      "Die Auslese" hat mir ulkigerweise erst beim zweiten Versuch gefallen! Ich hatte es gelesen, als der erste Buch auf englisch erschien, ich fand es nicht so gut... Aber ein paar Jahre später habe ich das Buch dann nochmal gelesen und konnte gar nicht mehr verstehen, warum es mir beim ersten Mal nicht gefallen hatte!

      LG,
      Mikka

      Löschen
  6. Hallöchen Mikka!

    Wir haben heute leider nichts gemeinsam. An Fitzek habe ich irgendwie überhaupt nicht gedacht :/ Das Thema war für mich irgendwie schwieriger als gedacht.

    Hier sind meine Top 10.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,

      ich fand es nur deshalb einfach, weil ich ganz selbstverständlich davon ausgegangen bin, dass wir es halten wie bei der Katalogisierung, wo ein Titel zum Beispiel so eingetragen wird: "Auslese, Die", so dass der/die/das gar nicht zum eigentlichen Titel gezählt wird. ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  7. Huhu :)

    Also gemeinsam haben wir nichts, aber ich habe Die Auslese, Angelfall und Aethermagie habe ich gelesen und Alterra steht auf meiner "Vielleicht irgendwann mal" Liste :D

    Liebe Grüße
    Hannah
    Mein TTT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Filia,

      Alterra fand ich ziemlich gut, aber jetzt ist es schon wieder so lange her, dass ich Band 2 gelesen habe, dass ich gar nicht mehr weiß, was passiert ist und deswegen nicht so richtig weiß, wie ich in Band 3 reinkommen soll! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Huch, jetzt nenn' ich dich schon Filia - Hannah natürlich!

      Löschen
  8. Hallo Mikka!

    Ahh, Alterra haben wir gemeinsam :) Eine tolle Trilogie und ich freu mich so, dass ich die schöne Coverausgabe im Regal hab ♥

    Das erste hört sich toll an und erinnert mich wieder daran, dass ich endlich nochmal was von Susanne Gerdom lesen muss ! Genauso Angel Fall, das hab ich auch schon länger im Auge :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ich habe hier auch noch ein paar Bücher von Susanne Gerdom liegen, die ich endlich mal vom SUB erlösen muss! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  9. Hi Mikka :)

    Leider habe ich von deiner liste noch nichts gelsen. Die Auslese ist aber schon auf dem SuB. Bei "Angelfall" habe ich auch schon ein Auge drauf geworfen. Werde da aber noch abarten ob noch weitere Bände im Deutschen kommen. Alterra interrsiet mich auch.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petra,

      bei Alterra ist nur schade, dass die Reihe früher beim Pan-Verlag mit diesen irrsinnig schönen Covern als Hardcover erschienen sind, aber dann wurde der Verlag ja geschlossen... Deswegen gibt es die Bände 4 bis 6 leider nur als Taschenbuch mit viel weniger schönen Covern. :-(

      LG,
      Mikka

      Löschen
  10. Hey,
    da komm ich doch gleich mal auf einen Gegenbesuch vorbei. :)
    Ich muss gestehen, dass ich keines der von dir angegebenen Bücher kenne (shame on me...). Das Cover von Alterra ist echt hübsch. Ist es auch so kupfern, wie es auf dem Bild ausschaut?

    Viele liebe Grüße
    Bea :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bea,

      ja, die Cover der ersten drei Bände in der Original Hardcover-Ausgabe haben alle Prägungen mit metallischer Folie - in echt einfach traumhaft. Dummerweise wurde der Verlag nach dem dritten Band geschlossen (bzw, es war gar kein eigenständiger Verlag, sondern ein Imprint von Knaur), und Knaur führt die Reihe als Taschenbuch mit ziemlich nichtssagenden Covern weiter. :-( Deswegen habe ich jetzt drei wunderschöne Hardcover hier stehen und es widerstrebt mir, mir die Bände 4 bis 6 zu kaufen.

      LG,
      Mikka

      Löschen
    2. Ok, wie doof ist das denn bitte?!
      Echt traurig. Ich versteh dein Dilemma!

      Löschen
  11. Huhu Mikka,

    Angelfall möchte ich irgendwann noch auf englisch lesen :) "Der Augensammler" fand ich ebenso wie "Die Auslese" richtig toll ♥

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corina,

      Angelfall lese ich auch auf englisch weiter, der zweite Band steht schon hier. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  12. Wir haben zwar keine A-Titel-Gemeinsamkeiten, aber "Albleben" und "Auserkoren" könnten mich von der Beschreibung her auch wohl reizen.

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      "Auserkoren" war in meinen Augen kein "perfektes" Buch, ich hatte da durchaus Kritikpunkte - aber dennoch ist es in meinen Augen ein lohnendes Buch. :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  13. Hallo,

    jetzt schaffe ich es auch endlich mal alle Beiträge anzusehen und komme daher jetzt erst vorbei. War leider krank.
    "Der Augensammler" war mir echt zu gruselig, ich bin beim lesen ja eher der Heile-Welt-Typ ;-)
    Dafür könnte mich "Auf dunklen Pfaden" ansprechen. Das merke ich mir mal.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      oh, aber "Auf dunklen Pfaden" ist auch nicht unbedingt heile Welt! ;-)

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D