Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
    

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*: Spiele*:  Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Dienstag, 15. Dezember 2015

"Blutmond" (Basaltblitz #3) von MarkusTillmanns


Meine Wertung 4,5 von 5 Sternen
Titel Blutmond (Basaltblitz #3) 
Originaltitel ---
Autor(in) Markus Tillmanns
Übersetzer(in) ---
Verlag* markustillmanns. de
Seitenzahl* 89
Erscheinungsdatum* 8. November 2015
Genre Science Fiction / Jugendbuch
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches
Das Buch auf der Seite des Verlags
Das Buch bei

"Was würdest du tun, wenn eine Geheimorganisation es auf dich abgesehen hat? 

Seit Nick versehentlich einen Kometen gegessen hat, ist er der Superheld Basaltblitz! 

Nicks Freund Be vermisst nicht nur seinen Vater, sondern auch seinen Gartenteich. Ein dreister Fall von Teichdiebstahl. Das mysteriöse Verschwinden schreit nach einem Superhelden. 

Eine Mission für Basaltblitz! "
(Klappentext)
Und wieder schlägt sie zu: die irrsinnige, zum Schreien komische Mischung aus Superhelden, Superschurken - und absolut dringenden Teenagerproblemen wie fieses Mobbing, doofe Sprüche auf dem Schulklo oder angesäuerte Eltern, die einem das Superheldenleben mit Hausarrest ganz schön schwer machen könnten...

Es brachte mich immer wieder zum Lachen, mit welchem Ernst und Pathos Nick und Be an ihre Missionen gehen... Nur damit die feierliche Stimmung dann doch wieder vom Alltag komplett zerstört wird!

(Zitat)
»Nach der Schule retten wir die Erde!«
Nick schlug ein und feierlich schüttelten sie sich die Hände. 
Eines Tages würde dieser Augenblick in den Geschichtsbüchern stehen. Der Moment, als die Rettung der Welt beschlossen wurde. Der Anfang vom Ende aller Probleme!
Das Klo gluckerte.

Bei allen Teenager-Witzen und Klamauk ist die Geschichte aber trotzdem spannend, schließlich gilt es ein Kapitalverbrechen aufzuklären: dreister Teichdiebstahl, der womöglich die Zukunft der Menschheit gefährden könnte!

Die Charaktere haben mir wieder seht gut gefallen, allen voran natürlich Nick, der einfach so ein lieber, mutiger kleiner Kerl ist. Er hat immer nur das Beste im Sinn - was kann er dafür, dass immer viel zu viel zu tun ist, als dass es ein einzelner minderjähriger Superheld so ohne weiteres rocken kann?

Be hat in diesem Band ein bisschen daran zu knabbern, dass Nick in seinen Augen seinen Pflichten nicht nachkommt, wie er sollte, sprich: erstmal Bes entführten Vater rettet, verflixt noch mal. Außerdem habe ich den Eindruck, dass bei ihm zunehmend Neid aufkommt, das wird in kommenden Bänden sicher noch interessant!

Der aktuelle Superschurke (mitsamt treu ergebenen Anhängern) ist eine starke Bedrohung, und so wird Nick und Be so langsam klar, dass auch Superkräfte nicht allmächtig machen, oder zumindest nicht unbedingt die richtigen Leute.

Ich schreibe es jedes Mal, wenn ich ein Buch von Markus Tillmanns rezensiere, aber es stimmt halt: Der Mann kann einfach schreiben, und zwar alles von Slapstick über Horror bis Kinderbuch, Ich lese seinen Schreibstil immer wieder sehr gerne!

An manchen Tagen geht auch alles schief! Als würde es nicht schon reichen, dass eine Englischarbeit vorgezogen werden soll, nein, es wird auch noch dreist ein Teich geklaut, Nicks Dackel Schnüffkes benimmt sich ganz seltsam aggressiv und ein mächtiger Superschurke streckt seine Finger nach der Welt aus.

Diese Folge von "Basaltblitz" liest sich in der gewohnt frechen und originellen Mischung und hat mir wieder einfach Spaß gemacht!
Cover 4,5 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 4,5 Sterne
Charaktere 4,5 Sterne
Schreibstil 4,5 Sterne
Humor 4,5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D