Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!
Seit November 2017 findet ihr meinen Blog auch auf Wordpress.

Montag, 30. März 2015

"Emely - total vernetzt!" von Patricia Schröder


#anzeige: Ein Rezensionsexemplar des Buches wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


Meine Wertung 5 von 5 Sternen
Titel Emely - total vernetzt!
Autor Patricia Schröder
Verlag Planet Girl
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 12. Februar 2015
Genre Kinderbuch



"Klamotten aufpeppen, Selbermachen - das sind Emelys große Leidenschaften. Als sie in der Schule die Aufgabe bekommt, eine Website zu programmieren, hält sich ihre Begeisterung jedoch in Grenzen. Wozu soll das denn bitte gut sein? Schließlich hat sie gerade wirklich Wichtigeres zu tun. Eine kleine Katze wurde angefahren und Emely muss sich um sie kümmern. Doch da kommt ihr eine geniale Idee ..."
(Klappentext)


Die neue Reihe "Lesegören" springt einem direkt ins Auge: bunte, fröhliche Titelbilder und vielversprechende Klappentexte, die witzig und spannend klingen...Der Verlag hat mir den ersten Band freundlicherweise als Leseexemplar geschickt, damit ich mal nachlesen konnte, ob das Buch auch innen drin bunt, fröhlich, witzig und spannend ist - eben leckeres Lesefutter für junge Leserinnen ab 10.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Emely. Emely ist einfallsreich, mutig, immer für ihre Freunde da und noch dazu ziemlich pfiffig. Sie macht sich stark für die Dinge, an die sie glaubt, wie z.B. Tierschutz, und das macht sie zu einer klasse Heldin, die ein richtiges Vorbild sein kann. Auch in der Schule steht sie nicht tatenlos daneben, wenn eine Klassenkameradin gehänselt wird - Mobbing? Nicht mit Emely!

Das fand ich großartig! Sie zeigt, wie cool es eigentlich ist, eben nicht immer dem mit der größten Klappe zuzustimmen, sondern selber nachzudenken und für andere Menschen (und Tiere) einzustehen.

Auch ihre Freundin Anna ist ein starkes, liebenswertes Mädchen, das Emely eine wunderbare Freundin ist - auch, wenn sie sich manchmal zoffen.

Dann gibt es da noch Jonathan, Emelys allerallerbesten Freund, und ihren doofen Bruder Theo. Der kommt einem erst mal vor wie ein richtiger Miesling, aber sogar Emely muss irgendwann zähneknirschend zugeben, dass er nicht *nur* ätzend ist...

Alle Charaktere sind knallbunt und glaubhaft und lebensecht, und ich habe sie alle schnell ins Herz geschlossen. Ich denke, dass Mädchen in Emelys Alter sich wunderbar in die Geschichte hineinträumen und mitfiebern können.

Und die ist pickepackevoll mit Themen! Fieses Mobbing in der Schule, Trennung der Eltern, Zoff mit dem ätzenden Bruder, Zickenkrieg mit der besten Freundin, ein verletztes Kätzchen, das Emilys Hilfe braucht...

Es wird nie langweilig, ständig passiert wieder etwas Neues, und dabei wird die Geschichte nicht zu verwirrend oder anstrengend.

Das liegt sicher auch am locker-flockigen Schreibstil, der kindgerecht zu lesen ist - dabei aber nicht übertrieben einfach und dadurch doof und öde. Die Autorin erzählt die Geschehnisse mit viel Humor und Augenzwinkern.


Eine witzige, spannende Geschichte für junge Leserinnen ab 10 Jahren, mit einer selbstbewussten, starken Heldin, die sich weder durch Mobbing, noch durch fiese Skateboard-Diebe oder dämliche Hausaufgaben unterkriegen lässt. Das Buch enthält viele positive Botschaften und macht dabei doch vor allem Spaß.

Cover 5 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 5 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Humor 5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D