Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Dienstag, 3. Juni 2014

"Aethersturm" (Band #2) von Susanne Gerdom

Meine Wertung 5 von 5 Sternen
Titel Aethersturm (Band #2)
Originaltitel ---
Autor(in) Susanne Gerdom
Übersetzer(in) ---
Verlag* Ueberreuter
Seitenzahl* 400 
Erscheinungsdatum* 7. April 2014
Genre Steampunk
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches
Das Buch auf der Seite des Verlags
Das Buch bei Amazon

"Ohne die Versklavung der Ætherwesen, die die einzige Energiequelle darstellen, droht die Welt im Chaos zu versinken. Professor Tiez, der alte Zeitmeister, ist verschwunden, doch nur mit seiner Hilfe können die Sensitive Kato, der Halbengel Jenö, sowie die Kaisertochter Mizzi dem Krieg ein Ende bereiten. Oder hat Tiez die Seiten gewechselt und arbeitet mit dem Evidenzbureau an der endgültigen Auslöschung der Engel?"
(Klappentext)
Ich habe den zweiten Band in freudiger Erwartung begonnen - und die wurde nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen!

Was mich im ersten Band schon begeistert und beeindruckt hat, findet sich auch in diesem wieder:
Interessante Charaktere, intelligente Spannung, eine komplexe Handlung, überraschende Wendungen, ein wunderbarer Schreibstil, und nicht zuletzt der originelle Genremix aus Steampunk, Fantasy und Mystery... Ich habe es über den ersten Band schon gesagt, ich sage es noch einmal: dieser Roman ist von der ersten bis zur letzten Seite originell und thematisch unverbraucht, nichts ist vorhersehbar, und man wird immer wieder angenehm überrascht und verblüfft!

Der Schreibstil ist einfach wunderbar. Sagen wir es mal so: ein durchschnittlicher 08/15-Schreibstil ist wie eine Tafel billige Supermarktschokolade. Kann man essen, schmeckt nicht schlecht, versetzt einen aber auch nicht in Verzückung... Susanne Gerdoms Schreibstil ist dagegen wie eine Schachtel edler handgeschöpfter Pralinen - ein echter Genuss und etwas ganz Besonderes.

Da der Leser die meisten Charaktere und Handlungsstränge schon aus dem ersten Band kennt, kann die Autorin hier direkt mitten in die vielschichtige Geschichte springen und die Geschehnisse immer rasanter ablaufen lassen - und dabei verliert sich doch nie diese detailverliebte Sorgfalt, die schon den ersten Buch zu etwas ganz Eigenem, Unverwechselbaren machte. Ich konnte einerseits gar nicht schnell genug lesen, weil ich kaum erwarten konnte, wie es weitergeht - und andererseits wollte ich langsam lesen, um das Buch noch länger auskosten zu können! Spannungsaufbau und Tempo waren für mich perfekt. Über die Handlung möchte ich hier noch nichts verraten, denn ich denke, man sollte sich möglichst blind und unvoreingenommen in diese Geschichte stürzen!

Wir begegnen hier altbekannten, geliebten Charakteren wieder - wie Kato, Katya, Shenja und Mizzi - und lernen auch neue oder bisher nur am Rande erwähnte Charaktere kennen, wie den jungen Halbengel Jenö und seine Gefährten. Besonders Jenö ist mir direkt ans Herz gewachsen! Die Protagonisten entwickeln sich weiter, wachsen an ihren Konflikten und Aufgaben, und so wirken sie lebensecht und dreidimensional. Man erfährt viel über die Vergangenheit, die Motivation und die Geheimnisse mancher Charaktere, wie z.B. die des alten Zeitmeisters Tiez, und das trägt bei zu der wunderbaren Komplexität der Geschichte.

Die Romantik spielt eine etwas größere Rolle als im ersten Band. Aber die Autorin bringt auch in diesen Aspekt der Geschichte unerwartete Wendungen und Überraschungen ein, und so driftet sie nie ab in kitschige Belanglosigkeit! Ich möchte hier wirklich nicht zu viel verraten, aber eine der Liebesgeschichten spricht ganz nebenher ein Thema an, das man in den Genres Steampunkt und Fantasy nicht oft findet, und das fand ich richtig gut.
Wenn man den ersten Band einer Dilogie, Trilogie oder Reihe wirklich liebt, ist der zweite oft eine (mehr oder weniger große) Enttäuschung, weil die Erwartungen so groß waren. Für mich war das hier aber NICHT der Fall, denn der zweite Band hat mich sogar noch mehr begeistert! Eine großartige Geschichte, ein großartiger Schreibstil, großartige Charaktere - und eine großartige Autorin, deren Bücher ich mir jetzt so nach und nach vornehmen werde.
Cover 4,5 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau und Tempo 5 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Romantik 3,5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D