Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!
Seit November 2017 findet ihr meinen Blog auch auf Wordpress.

Sonntag, 15. Dezember 2013

"Der Weihnachtsdieb" von Carol & Mary Higgins Clark


Meine Wertung 4 von 5 Sternen
Titel Der Weihnachsdieb
Originaltitel The Christmas Thief
Autor(in) Mary Higgins Clark
Übersetzer(in) Marie Henriksen
Verlag* Heyne
Seitenzahl* 208
Erscheinungsdatum* 19. Oktober 2009
Genre Krimi / Weihnachtsbuch
* bezieht sich auf die abgebildete Ausgabe des Buches



"Bevor er seine langjährige Haftstrafe antrat, versteckte Packy Noonan seine gesamte Beute in einem Baum. Zu dumm, dass nun ausgerechnet diese Fichte vor dem New Yorker Rockefeller Center als Christbaum leuchten soll. Um dies zu verhindern, scheut Packy vor keinem Verbrechen zurück. Doch die Detektivin Regan Reilly hat noch eine Rechnung mit ihm offen."
(Klappentext)

Das ist mal ein Cover, bei dem es mich überhaupt nicht stört, dass es wenig bis nichts mit dem Inhalt zu tun hat - einfach deswegen, weil es so niedlich ist! Und zumindest sieht man direkt, dass es sich um ein Weihnachtsbuch handelt... 

Allerdings ist es keine weihnachtlich-rührselige Geschichte, sondern ein unterhaltsamer Krimi mit überraschend trockenem Humor, skurillen Einfällen und schrulligen Charakteren! Ich habe oft schmunzeln oder sogar lachen müssen. Es ist kein Thriller, sondern eher ein "klassischer" Krimi - das Buch ist angenehm harmlos, ohne Blut und nennenswerte Gewalt, was ich für einen Weihnachtskrimi sehr angemessen und wohltuend fand! Insofern kommt keine nervenzerfetzende Spannung auf, aber es bleibt dennoch unterhaltsam bis zum Schluss und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil es so viel Spaß gemacht hat. 

Die Mischung aus Weihnachtsgeschichte, Krimi und Humor fand ich originell und ansprechend, und nachdem ich dieses Buch fertiggelesen hatte, habe ich direkt das nächste, "Weihnachtsdieb auf hoher See", angefangen. 

Die "guten" Charaktere sind einfach wunderbar und lebensecht und liebenswert- da gibt es die erfolgreiche Krimi-Autorin und ihren Ehemann, den Bestatter... Die neugierige Amateur-Detektivin mit dem Gespür dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen, und ihren besorgten Gatten... Die Privatdetektivin, die ständig in Fälle hineinschlittert, auch wenn sie eigentlich Urlaub machen möchte, und den Kommisar, den sie heiraten wird... 

Auch die "Bösewichte" sind großartig: der äußerlich charmante und innerlich böse und durchtriebene Gauner, der es sich so einfach vorgestellt hat, seine Beute aus dem Baum zu pflücken, und seine beiden oft begriffsstutzigen Komplizen, die eher Hindernis als Hilfe sind... Und dann gibt es da noch den erfolglosen Dichter, der keine Ahnung hatte, worauf er sich einließ, als er sich bereit erklärte, eine Scheune zu besorgen und zu bewachen, und den grummeligen alten Mann, der rein zufällig in die Geschichte hineingezogen wird. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, und auch die Übersetzung ist meiner Meinung nach gut gelungen. 
Wer klassische, humorvolle Krimis im Stile von Miss Marple mag, der wird sicher auch hier auf seine Kosten kommen! Und wer sich dabei noch in Weihnachtsstimmung bringen will, sollte es mit diesem Buch versuchen.

Cover 4 Sterne
Originalität 4 Sterne
Spannungsaufbau und Tempo 3,5 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 4 Sterne
Humor 4 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D