Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
    

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*: Spiele*:  Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Dienstag, 31. Dezember 2013

"9 Stunden Angst" von Max Kinnings



Meine Wertung 4 von 5 Sternen
Titel 9 Stunden Angst
Autor Max Kinnings
Verlag Goldmann
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 21. Oktober 2013 
Genre Thriller
Das Buch bei


"Rush Hour in London: Für über 400 Passagiere führt die Fahrt mit der U-Bahn 037 der Northern Line geradewegs in einen Albtraum. Eine Gruppe fanatisch-religiöser Terroristen hat den Zug in ihrer Gewalt – und durch die Sprengung eines unterirdischen Flusslaufs steigt in den überfüllten Waggons langsam aber unaufhaltsam der Wasserpegel. Während die Welt via Livestream dem dramatischen Geschehen zusieht, muss sich Chefunterhändler DCI Ed Mallory auf seine anderen Sinne und seine Erfahrung verlassen, denn der Krisenspezialist der London Metropolitan Police ist blind. Doch es ist ein fataler Fehler, Mallory wegen dieses Handicaps zu unterschätzen…"
(Klappentext)


Pro:

Das Cover ist eher schlicht, vermittelt aber für mich sehr gut die klaustrophobische Grundstimmung des Buches. Über 400 Menschen in einem völlig überfüllten Zug, das Wasser rundherum steigt, die ohnehin schon stickige Luft geht aus - da überkommt mich bei der Vorstellung bereits Beklemmung... Durch diese Grundsituation ensteht direkt enorme Spannung, die sich im Laufe des Buches immer weiter in die Höhe schraubt. Das Tempo zieht ebenfalls immer mehr an, bis es für den Leser kaum noch Verschnaufpausen gibt. Definitiv ein Thriller mit viel Thrill! 

Die Charaktere fand ich überwiegend gut beschrieben und glaubwürdig, allen voran der blinde Unterhändler Ed Mallory, der sich bei diesem Fall nicht nur seinen eigenen Dämonen stellen, sondern auch gegen Widerstand in den eigenen Reihen ankämpfen muss. Auch der klaustrophobische Zugführer George, der von dem religiösen Fanatiker Tommy mit der Drohung in Schach gehalten wird, dessen Kinder umzubringen, war mir sehr sympathisch und ich habe ständig mit ihm mitgefiebert und mir gewünscht, dass er und seine Familie überleben werden. 

Tommy war ein faszinierender Charakter. Was er tut, ist unzweifelhaft fehlgeleitet, grausam und skrupellos, aber er ist ebenso unzweifelhaft der Meinung, dass er etwas Gutes tut, ja sogar Gottes Willen ausführt. Manchmal hatte man wirklich das Gefühl, dass ihm Leid tut, das er George so unter Druck setzen muss, und dann gibt es wieder Szenen, in denen er Menschen tötet, ohne mit der Wimper zu zucken. 

Der Schreibstil ist eher einfach, aber gerade dadurch gut lesbar und problemlos zu verstehen. Die Geschichte wird ab und an ziemlich kompliziert, da ist dieser Schreibstil vielleicht gerade das richtige. 

Kontra:

Wahnsinnig originell ist die Grundidee nicht - es ist schließlich nicht die erste Geschichte, in der ein Tunnel geflutet wird. Aber da das Ganze spannend und temporeich umgesetzt ist, hat mich das nicht sonderlich gestört!

So faszinierend ich Tommy auch fand - vieles an ihm und seiner Zwillingsschwester fand ich auch völlig überzogen und unglaubwürdig. Zum Beispiel waren die beiden im zarten Alter von 9 Jahren Zeugen, wie ihr Vater ihre Mutter umgebrachte und sich danach selbst erhängte - und danach haben sie sich seelenruhig ins Wohnzimmer gesetzt und erstmal einen Film geschaut, bevor sie die Polizei gerufen haben. Was soll mir das sagen? Dass die beiden schon böse geboren wurden? Außerdem häuft der Autor auch einfach alles drauf, was die beiden unsympathisch machen könnte: sie sind religiöse Fanatiker, sie sind Mörder, vor Allem die Schwester hat richtig Spaß am Töten, und Inzest betreiben sie natürlich auch noch. Da wäre weniger meiner Meinung nach mehr gewesen. 




Trotz kleiner Schwächen ein (meiner Meinung nach) sehr empfehlenswerter, spannender Thriller, den ich rasant schnell durchhatte und mich dabei von der ersten bis zur letzten Seite gut unterhalten fühlte!

Cover 4 Sterne
Originalität 2,5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 5 Sterne
Charaktere 4 Sterne
Schreibstil 3,5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D