Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!
Seit November 2017 findet ihr meinen Blog auch auf Wordpress.

Dienstag, 13. August 2013

"Demor - Einfach bösartig" von Nicholas Vega


#anzeige: Ein Rezensionsexemplar des Buches wurde mir vom Autor zur Verfügung gestellt.


Meine Wertung 5 von 5 Sternen
Titel Demor - Einfach bösartig
Autor Nicholas Vega
Verlag CreateSpace
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 29. Juli 2013
Genre Fantasy mit bösem Humor!



Er lauschte, was sein Herz ihm riet, aber zum Glück war da noch immer keins. Ein gutes Zeichen, so weiterzumachen wie bisher.
Noch nie war das Böse so liebenswert wie in dieser Geschichte! Lord Demor, der frustierte dunkle Lord (auch bekannt als "Der-dessen-Name-genannt-werden-darf") kann einem nur leid tun: obwohl er intelligent, entschlossen und unglaublich mächtig ist, wird er seit 600 Jahren immer und immer wieder von Helden besiegt, die nicht mal halbwegs sein beeindruckendes Format haben und zum Teil kaum den Windeln entwachsen sind. Das ist doch nicht fair!? 

Und so zieht der unsterbliche Demor aus, die Gesetze der Fantasie zu ändern und dabei hoffentlich die ein oder andere Rechnung zu begleichen... Auf seinem Weg begleiten ihn ein Ork (kleinwüchsig und etwas schüchtern), eine Halbdämonin (begehrenswert, aber tödlich) und ein kopfloser Reiter (kampfgewaltig, aber eher schweigsam) - eine chaotische und zunächst wenig harmonische Gruppe, die von einem Misserfolg zum nächsten stolpert. 


Pro:

Das Buch lebt vor Allem von seinen großartigen, lebendigen, herrlich geschilderten Charakteren, die einem trotz ihrer fragwürdigen Gesinnung schnell ans Herz wachsen - ja, sogar der skrupellose, heimtückische Demor, der heimlich doch irgendwo einen klitzekleinen weichen Kern hat! 

Jetzt bin ich zwar kein dunkler Lord, aber auch ich kenne dieses ätzende Gefühl, wenn einfach nichts nach Plan läuft und andere Leute alles bekommen, was man sich selber wünscht. Und genau das macht es so einfach, sich mit dieser unmöglichen Truppe zu identifizieren! Gegen Ende des Buches musste ich mir dann gar ab und an ein Tränchen der Rührung verkneifen...

Originell ist der Roman auf jeden Fall - der Autor zündet ein richtiges Feuerwerk der schrägen, bösen, zum Schreien komischen Ideen! Da kommt keine Langeweile auf, und den Gedanken "Das habe ich doch schonmal in XYZ gelesen" kann man sich getrost sparen - abgesehen von ein paar augenzwinkernden Anleihen aus Fantasy-Klassikern wie "Herr der Ringe", "Harry Potter" und Co. Dabei ist der Schreibstil einfach großartig, voller ungewöhnlicher Bilder und Metaphern und unverwechselbar. 

Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte erstmal nur langsam in Fahrt kam, aber dann sauste sie mit Volldampf dahin bis zum fulminanten, spannenden Ende. Hätte ich bei den letzten Kapiteln ein Diktiergerät mitlaufen lassen, wäre wohl sowas dabei raus gekommen: "Nein! Der Autor wird doch nicht...? Oh Gott, wirklich?! Oh, puh, gerade nochmal gut gegangen... Oder?! AHHH! Das darf doch jetzt nicht...?! Demor, go-go-GO!!!" Und so weiter. 

Kontra:

Wie schon gesagt, baute sich die Spannung anfänglich etwas langsam auf; ich brauchte eine gewisse Zeit, bis ich in der Geschichte wirklich "drin" war. Auch war ich etwas skeptisch, ob ein Buch mit alles andere als edlen Helden mich wirklich interessiern würde - aber das Weiterlesen hat sich definitiv gelohnt! 




Mögen wird dieses Buch... 
...wer sich immer schon gewünscht hat, dass Terry Pratchett ein bisschen böser wäre
...wer Filme wie "Shrek" liebt oder einfach ein Herz für ungewöhnliche "Helden" hat 
...wer sich über schrägen, bösen Humor kaputtlachen kann 
...wer weiß, was es bedeutet, eine natürliche 1 zu würfeln
...wer die typische Fantasy-Geschichte mal aus einer ganz neuen Perspektive sehen will
... etc. etc.

Cover 4 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 4 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Humor 5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D