Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
    

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*: Spiele*:  Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Sonntag, 14. Juli 2013

"Staub & Stolz" von C. Dewi



Meine Wertung 5 von 5 Sternen
Titel Staub und Stolz
Autor C. Dewi
Verlag Incubus
Seitenzahl 620
Erscheinungsdatum 1. Januar 2013
Genre High Fantasy

Das Buch auf der Seite des Verlags
Das Buch bei


"Zwei Männer in einer archaischen Welt. Der eine von seinem Volk verstoßen und seines Namens beraubt, der andere dazu bestimmt, als Herrscher die Geschicke seines Reiches zu lenken.

Als Forlán zum Leibwächter des Kriegerprinzen Iain wird, gerät er in einen Strudel aus Gewalt und unterdrückter Anziehung. Zwischen den Männern entspinnt sich ein gefährliches Katz- und Mausspiel, bei dem es augenscheinlich nur Verlierer geben kann – denn Iains Weg als König ist vorgezeichnet. An seiner Seite ist kein Platz für einen Mann, der mehr als ein heimlicher Gespiele ist. "
(Klappentext)


Pro:

Oh, wo soll ich da anfangen... Das Buch hat mich wirklich begeistert, ich habe es nur so heruntergeschlungen! Vielleicht mit den Charakteren? Hier gibt es keine blassen, eindimensionalen Stereotypen; die Charaktere sind lebendig, intensiv und sehr facettenreich. Sie lassen sich in keine Schublade stecken. Oft habe ich sie geliebt, manchmal regelrecht gehasst - der Autor scheut sich nicht davor, ihnen auch eine dunkle Seite zu geben -, aber immer konnte ich sie beinahe vor mir sehen und ihre Stimmen hören! Besonders Forlán, der so sehr mit seiner Anziehung zu Iain zu kämpfen hat, habe ich richtig ins Herz geschlossen. 

Der Schreibstil ist phänomenal, wortgewaltig und evokativ. Er hat mich in kürzester Zeit in die komplexe, detaillierte und hervorragend durchdachte Welt des Buches gezogen. Wer glaubt, es handle sich hier um eine nette homoerotische Lovestory mit ein bisschen Fantasy-Verpackung außen rum, liegt meilenweit daneben! Ja, die Beziehung zwischen Forlán und Iain steht oft im Mittelpunkt, aber sie ist bei Weitem nicht das Einzige, was der Roman zu bieten hat. Intrigen, Attentäter, bombastische Schlachten... Besonders die verschiedenen Volksgruppen und Kulturen, die im Laufe der Geschichte auftauchen, fand ich sehr interessant. 

Der Autor spinnt die Handlung geradezu virtuous; der Spannungsbogen flacht nur selten ab. 

Eine Fantasyhandlung verbunden mit einer Liebesgeschichte... Nichts Neues, könnte man vermuten. Aber die Geschichte von Forlán und Iain ist frisch und originell geschrieben, da kam nie dieses das-hab-ich-doch-schon-woanders-gelesen-Gefühl auf. Und Vampire, Werwölfe und Engel such man hier vergebens! 

Der ein oder andere stellt sich jetzt vielleicht die Frage: hmmm, ist das Buch eigentlich nur für Homosexuelle interessant? Meiner Meinung nach: NEIN. Es lohnt sich, offen und frei von Vorurteilen an den Roman heranzugehen. Prüde sollte man allerdings nicht sein, die Sexszenen sind durchaus zahlreich (aber nicht ordinär)! 

Kontra:

Das Cover! Die beiden sehen einfach nicht so aus, wie Forlán und Iain beschrieben werden. Auch die Anziehung zwischen den Beiden ist kein bisschen ersichtlich. Letzteres verhindert allerdings vielleicht, dass das Buch fälschlicherweise als reine Erotikgeschichte abgetan wird, was schade wäre...? 

Manchmal bin ich über ein Wort oder eine Phrase gestolpert, die sich für mich anachronistisch anfühlten. Z.B. das Wort "Lebensmittel" schien mir nicht recht in diese Welt zu passen. 

In manchen Szenen war die Perspektive nicht ganz klar und wechselte zwischen den beteiligten Figuren, was mich immer ein wenig aus einer Szene "herausschmeisst". 

Ich will noch nicht zuviel verraten... Sagen wir mal so: einer der Hauptkonflikte löst sich, und an dieser Stelle hätte der Roman auch schon enden können. Versteht mich nicht falsch: ich war sehr froh, dass es danach noch weiterging, aber die Spannung flaute doch ein wenig ab. 




Ich werde das Buch definitiv an alle Freunde weiterempfehlen, die Fantasy und/oder ungewöhnliche Liebesgeschichten mit einem guten Schuss Erotik mögen! Es ist eines meiner Highlights dieses Jahres. 

Cover 3 Sterne
Originalität 5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 4 Sterne
Charaktere 5 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Humor 3 Sterne
Romantik 5 Sterne
Erotik 5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D