Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Freitag, 19. Juli 2013

"Schütze meine Seele" (Soul Screamers #4) von Rachel Vincent



Meine Wertung 4 von 5 Sternen
Titel Schütze meine Seele
Autor Rachel Vincent
Verlag darkiss
Seitenzahl 396
Erscheinungsdatum 10. März 2013
Genre Urban Fantasy
Das Buch bei


Zu Beginn dieses Buches stehen die Dinge nicht gerade eben idyllisch und harmonisch: Nash kämpft gegen seine Abhängigkeit von Dämonenatem, und Kaylee kämpft mit ihrem widersprüchlichen Emotionen. Einerseits fühlt sie sich von Nash verraten, verletzt und betrogen, andererseits hat sie noch Gefühle für ihn. Allerdings ist ihr selbst nicht so ganz klar, WAS für Gefühle das genau sind...

Die Situation wird noch komplizierter, als ein neues Mädchen in der Schule auftaucht: Sabine, Nashs Exfreundin - obwohl man sich über das "Ex" streiten kann, da die beiden nie wirklich Schluss gemacht haben! Sie ist jedenfalls wild entschlossen, Nash zurück zu gewinnen, mit allen Mitteln und ohne Skrupel. Und wenn Kaylee ihr dabei im Weg steht, muss Sabine sie eben aus dem Weg räumen... Schnell stellt sich heraus, dass die Neue auch ein wenig mehr als nur menschlich ist: sie ist ein Nachtmahr, ein wandelnder Albtraum.

Als dann auf einmal mehrere Leher innerhalb weniger Tage sterben, regt sich in Kaylee der Verdacht, dass Sabine dahinter stecken könnte.


Pro:

Ich mochte Sabine direkt sehr - als interessanten Charakter und Kaylees Widersacherin. Ja, sie ist aggressiv, skrupellos und manipulativ, aber man spürt doch, dass da noch mehr hinter der Fassade steckt. Sie wirbelt die bisher etablierten Beziehungen munter durcheinander und bringt damit frischen Wind in die Story.

Die Autorin treibt mit jedem Band die Spannung weiter in die Höhe; die Situation an Kaylees Schule ist inzwischen ganz schön brenzlig. Zu den Todesfällen kommt noch dazu, dass mehr und mehr Schüler all ihre schlechte Emotionen, wie Hass, Eifersucht, Neid etc, ausleben, mit zum Teil unschönen Folgen. Avaris Fixierung auf Kaylee wird immer deutlicher, und man fragt sich: warum?

Mir gefiel, wie sich die Freundschaft zwischen Todd und Kaylee entwickelte. Da wird mir sicher nicht Jeder zustimmen, aber die beiden haben eine interessante Chemie!

Alec ist mir als Charakter schnell ans Herz gewachsen; ich bin froh, dass die Autorin ihn eingeführt hat!

Kontra:

Der Konflikt zwischen Nash und Kaylee dreht sich endlos im Kreis. Beide haben Fehler gemacht, keiner kann wirklich verzeihen und neu anfangen. Nach einer Weile wird das ziemlich ermüdend, und Kayle ging mir mit ihrem "Ich will ihn - ich will ihn nicht" zunehmend auf den Keks.

Mir gefiel überhaupt nicht, dass Kaylee mehrmals die Verantwortung für Nashs Sucht angehangen wird. Ja, ok, sie hat das Ganze ausversehen losgetreten, aber a) war es ein Unfall und b) war es immer noch Nash selber, der seiner Sucht mit allen Mitteln heimlich gefrönt hat. Die Verantwortung kann er nicht einfach abwälzen. Die Beziehung zwischen den Beiden ist inzwischen nur noch kaputt.

Der ganzen Beziehungskiste wird in der Geschichte für meinen Geschmack viel zu viel Raum gegeben. Kaylee kommt für mich weniger unabhängig, mutig und entschlossen rüber als in den früheren Büchern. 




Trotz aller Mängel hat mir das Buch sehr gut gefallen, sogar besser als das davor! Als ich den Band fertig hatte, hab ich direkt zum nächsten gegriffen um zu sehen, wie es weitergeht! 

Cover 4 Sterne
Originalität 4 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 4 Sterne
Charaktere 4 Sterne
Schreibstil 5 Sterne
Romantik 2,5 Sterne

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :D