Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
    

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane*: Spiele*:  Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Freitag, 26. April 2013

"Halte meine Seele" (Soul Screamers #3) von Rachel Vincent


Meine Wertung 3 von 5 Sternen
Titel Halte meine Seele (Soul Screamers 3)
Autor Rachel Vincent
Verlag Mira Taschenbuch
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum Oktober 2012
Genre Jugendbuch / Urban Fantasy
Das Buch bei Amazon

"Sie sieht, wenn jemand sterben wird. Nur ihr Schrei kann den Tod besiegen. Kaylee ist eine Banshee. Kaylee liebt Nash über alles. Und nach allem, was passiert ist, hätte sie nie geglaubt, dass irgendetwas sie trennen könnte – bis genau das passiert! An der Schule kursiert eine Droge, aber es ist keine gewöhnliche: Demon's-H! Eine Substanz aus der anderen Welt, deren Wirkung verheerend ist. Ein Junge aus Kaylees Schule stirbt, ein anderer verliert sich im Nebel des Vergessens. Kaylee und Nash müssen dem Handel mit Demon's-H ein Ende setzen. Aber wie ist die Droge in ihre Welt geraten? Je näher sie der Antwort kommen, desto kälter wird es … Denn die Sucht breitet sich wie ein eisiger Sturm aus. Und selbst Nash scheint vom tödlichen Nebel umhüllt!"
(Klappentext)

Pro:
Kayle entwickelt sich von Buch zu Buch weiter. Sie lernt immer mehr über ihre Banshee-Fähigkeiten und wird zusehends erwachsen. Egal, was ihr alles passiert, sie geht die Dinge beherzt und einfallsreich an: die Autorin reduziert sie nie auf das Klischee "hübsches Mädchen in Not, dass von dem strahlenden Helden gerettet werden muss". Finde ich klasse! Klasse fand ich auch, dass Kaylee sich sogar gegenüber Nash behauptet - in zu vielen Büchern für Teens und junge Erwachsene wird mit "aber er liebt mich doch!" alles entschuldigt.

Todd wird mehr und mehr zu meinem Lieblingscharakter - ich liebe seinen Humor, und mir gefällt, dass man ihn nicht einfach in eine Schublade stecken kann! (Obwohl es schon ein wenig extrem ist, wie skrupellos er wirklich alles für Addison tut!)

Kontra:

Der Schreibstil kam mir manchmal etwas hölzern vor, und die Handlung war ziemlich vorhersehbar. Ich möchte hier nicht zuviel verraten, aber in der zweiten Hälfte des Buches gibt es eine "überraschende" Entwicklung, die nicht wirklich überrascht, weil man schon lange vor Kaylee erraten kann, was passiert ist - die Hinweise sind einfach viel zu deutlich und es ist so glasklar! Für mich ist die Spannung damit etwas verpufft, und Kaylee wirkt dadurch, dass sie es NICHT direkt kapiert, fast ein wenig... naja, dumm.

Mir sind ein paar widersprüchliche Aussagen und logische Fehler aufgefallen, als hätte die Autorin die Geschichte etwas überstürzt geschrieben.

Im Laufe des Buchs ist mir Nash immer unsympathischer geworden. Er verhält sich aggressiv, setzt Kayle unter Druck, weil er Sex von ihr will, und versucht sie sogar mit seinen Ban-Sidhe-Fähigkeiten dazu zu zwingen. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das ein Kontra ist oder nicht: innerhalb der Story ist das eine logische Entwicklung, aber gefallen hat es mir trotzdem nicht.

Emma blieb ziemlich farblos. Ihr Freund ist abhängig von "Frost", und das weiß sie auch... Aber irgendwie reagiert sie kaum darauf. Dafür, dass sie eigentlich Kaylees beste Freundin ist, driftet sie in diesem Buch meist nur am Rande des Geschehens dahin.

Ich war zwar froh, dass Addison nochmal auftaucht, und dass das, was ihr passiert ist, Konsequenzen hat und nicht einfach unter den Teppich gekehrt wird... Aber die Beschreibung der Folter, die sie von Avari erleiden muss, fand ich sehr extrem und unnötig. Dadurch erscheint es unglaubhaft, dass sie noch halbwegs normal ist und sogar zur Lösung des Problems beitragen kann.
Ich liebe diese Serie sehr, aber dieses Buch hat mich ein bisschen enttäuscht. Allerdings gefällt mir, wie sich die Beziehungen zwischen den verschiedenen Charakteren entwickelt haben, und das Buch ist eine gute Grundlage für den nächsten Band (der mir wieder viel besser gefiel).

Cover 4 Sterne
Originalität 3,5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 3 Sterne
Charaktere 3,5 Sterne
Schreibstil 2,5 Sterne


Kommentare :

  1. Sehe das ähnlich wie du. Ich fand diesen Band auch ein wenig schwächer und es war schon fast ein wenig unglaubwürdig, dass Kaylee so lange gebraucht hat, um zu merken, was los ist. Eigentlich stimme ich mit den meisten von dir genannten Punkten - Emma, Nash - überein. Nach diesem Band hatte ich schon ein wenig Bedenken den nächsten Teil zu lesen, aber natürlich habe ich es dann doch gemacht. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ging mir genauso, aber ich bin echt froh, dass ich weitergelesen habe, das ist jetzt eine meiner Lieblingsserien! Ich bin geradezu traurig, dass sie vorbei ist...

    AntwortenLöschen
  3. Ich besitze bereits zwei Bände der Reihe und war aufgrund sehr hohen SUBs nicht schlüssig, ob ich die Reihe weiter verfolge (zumindest in naher Zukunft) - Dank Deiner Rezi mach ich nun weiter! ;-)
    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur vom dritten Band nicht abschrecken lassen, der war für mich echt der schwächste der Serie (aber immer noch nicht schlecht)!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D