Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
       
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!
Seit November 2017 findet ihr meinen Blog auch auf Wordpress.

Samstag, 22. Juni 2013

"Fünf" von Doris Rothweiler


#anzeige: Ein Rezensionsexemplar des Buches wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


Meine Wertung 4 von 5 Sternen
Titel Fünf
Autor Doris Rothweiler
Verlag bookshouse
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 25.03.2013
Genre Thriller



"Nach dem Mord an einem kleinen Mädchen erleidet die junge, unerfahrene Kommissarin Katrin Schwarz einen Zusammenbruch. Nur langsam erholt sie sich von den Eindrücken, die der Fall auf ihrer Seele hinterlassen hat. In dieser Zeit lernt Katrin den Deutschamerikaner Daren Grass kennen und verliebt sich in den gut aussehenden Journalisten. Doch schon bald erschüttert ein weiteres Verbrechen das beschauliche Städtchen Hüfingen am Rand des Schwarzwaldes: Die fünfjährige Julia Göggel wurde entführt und kurz darauf ermordet aufgefunden. Noch bevor das Ermittlerteam dem bestialischen Serienmörder auf die Spur kommt, wird ein weiteres fünfjähriges Mädchen entführt, dessen Versteck der Täter nicht preisgibt. Es beginnt ein Wettlauf um das Leben des Kindes, an dessen Ende Katrin alles zu verlieren droht."
(Klappentext)


Im Mittelpunkt der Handlung stehen (natürlich) die Verbrechen: grausame, schwer zu lesende Morde an unschuldigen kleinen Mädchen und Jungen, deren einziger "Fehler" darin bestand, blond, blauäugig und fünf Jahre alt zu sein. 

Um diese Tragödien kreisen in "Fünf" beinahe besessen die Leben aller Charaktere: Die junge Kommissarin Kathrin würde alles geben, um das nächste Opfer zu retten, obwohl der Fall anfänglich mehr ist, als sie selber seelisch verkraften kann. Die Vergangenheit ihres neuen Freundes Darren Grass gibt ihm sein ganz eigenes Motiv, sich mit den Morden zu beschäftigen. Katrins väterlicher Mentor Josef Horn hat selber eine fünfjährige Tochter und stürzt sich daher umso entschlossener in die Ermittlungen, obwohl sein Privatleben selber zur Tragödie zu werden droht. 

Und natürlich ist da noch der Mörder, der sein ganzes Leben rund um sein perfides Spiel aufgebaut hat. 

Pro:

Das Cover hat mich direkt gepackt: der flehende Blick des Kindes, die blutverschmierte Hand... 

Das Buch springt sofort mitten in die Handlung; die Spannung schnellt nach oben und lässt einen den Rest des Buches nicht mehr los. Als Leser bekommt man beide Seiten des Ganzen zu sehen: die Bemühungen der Ermittler und das perverse Vergnügen des Mörders, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint, an seinen Taten... Ich konnte einfach nicht aufhören, zu lesen; ich musste wissen, wie es weitergeht!  

Die "guten" Charaktere waren mir allesamt sehr sympathisch und ich hatte auch das Gefühl, dass sie sehr lebendig und vielschichtig beschrieben waren. Besonders Josef Horn ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihm mitgefiebert! 

Der Schreibstil der Autorin ist klar und (meist) schnörkellos, was ich sehr erfrischend fand. 

Kontra:

Leider habe ich relativ früh erraten, worum es dem Täter letztendlich geht! Ich glaube, das war einfach ein Geistesblitz aus heiterem Himmel - wirklich vorhersehbar kam mir die Handlung eigentlich nicht vor. Das Buch blieb aber trotzdem spannend, denn es war ja dennoch nicht klar, wie es ausgehen würde. 

Die "bösen" Charaktere erschienen mir manchmal etwas zu überzogen. Besonders der grausame Onkel direkt am Anfang des Buches war mir fast zu viel: versoffen, abstoßend ungepflegt, vulgär, sadistisch. Meist sind es ja doch die unauffälligen, scheinbar ganz normalen Menschen, die ihre Kinder misshandeln. 

So wirklich viel Schwarzwald-Flair kam nicht rüber, was mich aber ehrlich gesagt nicht weiter gestört hat. 




Ein spannender Krimi, der verstört und erschüttert. Für mich war die Hauptfrage: wer ist hier letztendlich der Schuldige? Wo fing die Spirale der Gewalt an? 

Cover 5 Sterne
Originalität 3 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 5 Sterne
Charaktere 4 Sterne
Schreibstil 4 Sterne
Romantik 3 Sterne

Kommentare :

  1. Das Gewinnspiel ist super.
    Musste ich doch glatt auch mitmachen :D

    AntwortenLöschen
  2. Question :)
    Sorry, dass ich dich schon wieder nerve, aber ich habe das mit den Rezensionsexemplaren nicht verstanden. Wie bekommt man die?

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, die für "Graveminder"? Da reicht es schon, dass du einen Kommentar abgegeben hast. Oder meinst du Rezensionsexemplare allgemein?

      Löschen
    2. ich meine Rezensionsexemplare allgemein :)

      Löschen
    3. Auf LovelyBook gibt's doch immer mal wieder Buchverlosungen für Leseexemplare, hast du da schon mitgemacht? Und bei bookshouse habe ich mich als Rezensentin beworben, das kann man hier:
      http://www.bookshouse.de/info/?07195940145D1F573102040A53564BB1

      Dann gibt's da noch:
      http://www.vorablesen.de/
      http://www.bloggdeinbuch.de/
      wo man auch welche gewinnen kann

      Löschen
    4. Danke für die Antwort :)

      Löschen
  3. Hi,
    Das ist eine tolle Rezi, macht richtig Lust auf das Buch, auch wenn vielleicht nicht soviel Schwarzwald drin steckt ;) Hauptsache die Handlung ist gut. Mich hat das Cover beim stöbern gleich angesprochen.
    Vielen Dank, nun hab ich noch ein Buch mehr auf meiner WuLi ;)

    LG Manu2106
    schlafmuetze2106@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenn ich... Meine Wunschliste explodiert auch immer, wenn ich Buchblogs lese! ;-)

      Löschen
  4. Tolle Rezension, sie hat mich animiert, das Buch von meiner Wunschliste auf meinen Kindle zu bringen. Im Urlaub werde ich es nun endlich lesen. Danke.
    LG Janaka
    janaka65@gmx.de

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! :D