Folgt mir auf:
    
     
Thalia buecher.de 
Goodreads Lovelybooks 
Was Liest Du?
 Amazon
WhatchaReadin' 
Büchertreff
Zuletzt besprochene Mal- und Hobbybücher*:
   
Demnächst:
  

Impressum

Datenschutz



#bloggergegenrechts
Für Toleranz und Diversität!
 
Zuletzt besprochene Romane / Sachbücher*:    Demnächst:
      
  
  * ein Klick auf das Cover bringt euch zur Rezension!

Mittwoch, 27. März 2013

"Breathe - Gefangen unter Glas" von Sarah Crossan


Meine Wertung 4 von 5 Sternen
Titel Breathe - Gefangen unter Glass
Autor Sarah Crossan
Verlag dtv
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 1. März 2013
Genre Jugendbuch / Dystopie
Das Buch bei Amazon


"Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ..."
(Klappentext)

Pro:
Die Autorin hat sich eine überzeugende, nur zu realistische Welt ausgedacht. Man braucht sich nur die Nachrichten anzuhören und die Zeitungen zu lesen: der Mensch ist unglaublich kurzsichtig, wenn es um die natürlichen Ressourcen unseres Planeten geht. Die Vorstellung, dass wir es eines Tages schaffen könnten, die wichtigste Ressource von allen - den Sauerstoff - aufzubrauchen, ist nicht zu weit hergeholt

Die zentrale Idee - eine Gesellschaft, in der die Regierung die Luft, die du atmest, kontrolliert und dir jederzeit wegnehmen kann - ist eine großartige Grundlage für eine spannende Geschichte, die zum Nachdenken ablenkt. Wer fürchtet sich nicht vor dem Ersticken? Was könnte dich hilfloser machen als der Verlust der Kontrolle über etwas, dass du zum Leben brauchst?

Mir gefällt sehr gut, dass die Geschichte sich um drei jungen Menschen dreht, die alle Schichten dieser fiktiven Gesellschaft repräsentieren. Das lädt zum Nachdenken ein: wir sollen hinterfragen, was sie denken, was sie glauben, was sie für die Zukunft planen, und uns unsere eigenen Meinung bilden. Die Hauptcharaktere sind vielschichtig und glaubwürdig, und sie werden nicht schwarz-weiß gezeichnet, sondern in allen Schattierungen von Grau. Hier gibt es weder das absolute Gute noch das absolute Böse.

Die verschiedenen Erzählperspektiven werden geschickt eingesetzt: die Geschichte bleibt stimmig und kohärent, es wird nie zu verwirrend. Der Schreibstil ist klar und ansprechend, gut zu lesen und angemessen für die Zielgruppe (Teenager, junge Erwachsenen und aufwärts).

Kontra:
Quinn war mir zum Teil sehr unsympathisch; er benimmt sich oft wie ein egoistisches, gedankenloses Kind. Vielleicht ist das ja nur realistisch, immerhin ist er umhütet und verwöhnt aufgewachsen, privilegiert genug, um jeden Wunsch erfüllt zu bekommen... Trotzdem hat er mich emotional nicht so berührt wie zum Beispiel Bea und Alina.

Die Anführerin der Rebellen war mir ebenfalls ziemlich unsympathisch: einerseits ist ihr leidenschaftliches Ziel, die Bäume zu retten, verständlich und sogar nobel und lobenswert, aber in der Art und Weise, wie sie die Menschen um sich herum behandelt, liegt eine unterschwellige Skrupellosigkeit. Ob das wirklich ein Kontra ist, da bin ich mir allerdings gar nicht so sicher - vielleicht soll sie ein zwiespältiger Charakter sein. Vielleicht soll es uns zeigen, dass auch Menschen mit den besten Absichten auf Abwege geraten können.

Die Liebesgeschichte hat mich nicht wirklich überzeugt. In der ersten Hälfte des Buches verzehrt sich das Mädchen nach dem Jungen, den sie liebt - und lässt es sich gefallen, dass er sie niemals wirklich wahrnimmt, obwohl er anscheinend mit jedem Mädchen in Griffweite rummacht. Und dann macht es bei ihm einfach Klick und auf einmal ist sie seine große Liebe? Ich weiß nicht... Kam mir ein bisschen zu plötzlich vor!
Zusammenfassend würde ich sagen, dass ich das Buch sehr spannend und unterhaltsam fand. Die meisten Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, und ich konnte gar nicht schnell genug lesen, um herauszufinden, wie es weitergeht! Es ist ein Buch, dass zum Fühlen und zum Nachdenken anregt.

Cover 4 Sterne
Originalität 4,5 Sterne
Spannungsaufbau & Tempo 4,5 Sterne
Charaktere 4 Sterne
Schreibstil 4 Sterne
Romantik 2,5 Sterne

Kommentare :

  1. Huhu Mikka, danke für die Aufnahme in deine Blogliste, das freut mich :-) Aber sag mal, warum hast du eigentlich nur so wenig Leser? Hast du gerade zu einem neuen Blog gewechselt?

    Hm schade dass die Liebesgeschichte wieder so unrealistisch geschildert scheint. Ich mag es auch nicht, wenn es so Knall-auf-Fall passiert. Aber ich werde mir wohl trotzdem die englische Version mal zulegen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ja, der Blog ist noch ziemlich neu, gerade mal ein paar Tage alt - die ganzen Kritiken hatte ich früher auf einer Webseite auf meiner eigenen Domain, aber da hat sich auch nie Jemand hinverirrt... ;)

    Lesenswert ist das Buch schon, trotz der kleinen Mankos.

    Sag mal, wo du schonmal kommentiert hast - möchtest du denn auch beim Gewinnspiel mitmachen?

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezi finde ich echt gut geschrieben,macht Lust auf das Buch und die Geschichte,daher werd ich es mir wohl bald zulegen

    LG
    Vanessa
    (euer_engelchen@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Lob! :) Das Buch lohnt sich!

    AntwortenLöschen
  5. Supi, dann schmeiss ich deinen Namen auch schonmal in den Topf! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich muss gestehen, ich bin erst durch deine Lovelybooks Aktion auf dich gestoßen aber ich folge dir jetzt. Ich hole mir das Buch jetzt dann mal aus der Bücherei. Ich finde es gut, wie du deine Rezis in Pro und Kontra teilst. :)))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, das freut ich! :) Herzlich willkommen. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Das ist wirklich eine gute, ausführliche Rezension. Wirklich schön die Aufteilung in Pro &Con. Ich bin ebenfalls durch Lovelybooks hierhergekommen.
    Sehr süß, dein Blog. :)
    Liebe Grüße,
    Julie
    (paperwings[at]live.de)

    AntwortenLöschen
  9. Das steht schon seit dem Erscheinen auf meiner Wunschliste... und dauernd lese ich positive Rezensionen dazu ;) Da wird es wohl mal bald seinen Weg zu mir nach Hause finden.

    Mir gefällt Deine Rezi, v.a. das Pro und Contra - aber mir ist es ein wenig zu viel Inhaltsangabe ;) Das ist Geschmackssache: mir reicht da einfach weniger.

    AntwortenLöschen
  10. Kommentar nicht gespeichert? Also noch mal...

    Mir gefällt Deine Rezension dazu, wobei es für meinen Geschmack etwas zu viel Inhaltsangabe ist. Die Pro und Contra Listen find ich aber gut :)

    Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste... mal schaun, ich muss es mir endlich besorgen. So viele gute Rezensionen immer dazu :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blogger hat deinen Kommentar in den Spam-Ordner geschoben, ich musste ihn erst freischalten! :)

      Löschen
  11. Die Idee ist geil, abr die Perspektiven...bäh! Hier ist meine Kritik :-) http://evyswunderkiste.blogspot.de/2014/05/breathe-von-sarah-crossan.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterschiedlich sind die Eindrücke! Mir hat richtig gut gefallen, wie die Autorin die Perspektiven eingesetzt hat. :-)

      Löschen
  12. Schöne Rezension :)
    Das Buch liegt auch schon seit Längerem auf meiner WuLi rum, aber manchmal gibt es so Bücher, bei denen ich mir unsicher bin und dann liegen die da noch eine Weile.

    Aber ich denke, ich sollte es mir mal anschaffen.

    Liebe Grüße,
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kim!

      Mir hat es gut gefallen, und ich muss endlich mal Band 2 und 3 lesen, die subben hier schon ewig rum!

      LG,
      Mikka

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! :D